Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Leute
Der Clemens-August-Andreae-Preis: Er wurde zu Ehren des ehemaligen Rektors, von 1981 bis 1983 der Universität Innsbruck, ins Leben gerufen.
2 Bilder

Uni Innsbruck
Erstmals Clemens-August-Andreae-Preis verliehen

TIROL. Beim vergangenen Dies Academicus 2019 wurden zahlreiche Persönlichkeiten geehrt aber erstmals auch der Clemens-August-Andreae-Preis verleihen. Über die Auszeichnung für herausragende wirtschaftswissenschaftliche Dissertationen dürfen sich Helena Fornwagner und Lorenz Benedikt Fischer freuen.  Der Clemens-August-Andreae-PreisZu Ehren des ehemaligen Rektors von 1981 bis 1983 der Universität Innsbruck wurde der, mit 5.000 Euro dotierte Preis ins Leben gerufen. Andreae war...

  • 22.10.19
Wirtschaft
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf mit den Geehrten vom Gasthof Hotel Goldener Engl.
3 Bilder

Traditionsbetriebe
Rundes Firmenjubiläum und Auszeichnung für 27 Betriebe

TIROL. Ingesamt 27 Tiroler Traditionsbetriebe mit rundem Firmenjubiläum konnten kürzlich für ihre Verdienste um die Tiroler Wirtschaft geehrt werden. Wirtschaftslandesrätin Zoller-Frischauf zeichnete die VertreterInnen der Betriebe im Congress Igls aus. Der älteste Betrieb in diesem Jahr, die Papierfabrik Wattens, zählt sogar schon 460 Jahre. Anerkennung des Landes für die Tiroler BetriebeDie Ehrung der "Tiroler Traditionsbetriebe" ist jedes Mal ein freudiges Ereignis. Wirtschaftslandesrätin...

  • 20.10.19
Politik
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: „Wirtschaft und Umweltschutz sind keine Gegensätze, sondern gehören zusammen.“

Wirtschaft
Gezielte Wirtschaftsförderung im Kampf gegen den Klimawandel

TIROL. "Wirtschaft und Umweltschutz gehören zusammen", stellte kürzlich LRin Zoller-Frischauf klar. Die Schlussfolgerung aus einer nachhaltigen Wirtschaft wäre nämlich, dass die Gesellschaft mehr auf die Umwelt Acht gebe, so die Wirtschaftslandesrätin. Dank dem Know-How der Tiroler Unternehmen, gelinge es zudem, Umweltprobleme zu lösen und den Klimaschutz voranzutreiben.  Zusammenschluss von Wirtschaft und UmweltschutzBesonders die Tiroler Unternehmen zeigen, dass in Tirol Wirtschaft eng mit...

  • 08.10.19
  •  1
Wirtschaft
Im September ist die Arbeitslosigkeit in Tirol ein weiteres Mal deutlich zurückgegangen.

Arbeitslosenquote
Tirol bundesweit auf Platz Eins

TIROL. Mit einer Arbeitslosenquote von 3,7 Prozent behauptet Tirol auch weiterhin seine Top-Position am Arbeitsmarkt. Wien hat im Vergleich dazu eine Arbeitslosenquote von 11,1 Prozent, was die Bundeshauptstadt zum Schlusslicht des Rankings macht. Im September ist die Arbeitslosigkeit in Tirol mit minus 5,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ein weiteres Mal deutlich zurückgegangen. Verdienst der Tiroler Wirtschaft „Dass Tirol mit 3,7 Prozent österreichweit die niedrigste Arbeitslosenquote...

  • 01.10.19
Wirtschaft
von links nach rechts: htt15-Geschäftsführer Rüdiger Lex, Carolin Hackl-Hippmann (htt15-Organisation), Univ. Prof. Michael Flach, Sabine und Karl-Heinz Eppacher (htt15-Vorsitzender)
4 Bilder

20 Jahre htt15
Holziger Zusammenschluss feiert Jubiläum

Der Verband htt15 – Holzbau Team Tirol, ein Zusammenschluss von Tiroler Holzbaubetrieben mit insgesamt über 500 MitarbeiterInnen, ist seit 20 Jahren in den Bereichen Marketing, Ausbildung, technologische Entwicklung und Qualitätssicherung aktiv.  In der Triendlsäge in Seefeld wurde gefeiert. INNSBRUCK/SEEFELD. Bereits 1999 hat es zwischen interessierten Tiroler Zimmermeistern mehrere Gesprächsrunden über die Gründung einer überschaubaren, schlagkräftigen und spezialisierten Plattform für die...

  • 01.10.19
Wirtschaft
Tiroler Wirtschaftsbundobmann Franz Hörl

Tiroler Wirtschaft
Volkspartei setzt auf weiteren Entlastungskurs

TIROL. Der Tiroler Wirtschaftsbundobmann Franz Hörl sieht in der von Wirtschaftskammerpräsident Christoph Walser präsentierten Befragung von Tiroler Unternehmen eine inhaltliche Bestätigung für den Kurs der Volkspartei. Als wirtschaftspolitische Prioritäten sind die weitere Steuerentlastung, die Senkung der Lohnnebenkosten, die Fachkräftesicherung und Maßnahmen im Bereich der Klima- und Umweltpolitik angegeben. „Damit zeigt sich, dass die Unternehmen einerseits auf den bereits...

  • 25.09.19
Wirtschaft
Die Bio-Pioniere Otto und Christian Wandl vom Biohotel Leutascherhof zeigen täglich in ihrem Betrieb, dass Bio & Regional möglich ist. Sie sind bereits seit 2008 Bio-Wirte und Mitglied der nachhaltigen Hotelvereinigung BIO HOTELS.
2 Bilder

„Wo Bio drauf steht, muss auch Bio drin sein“
Ein unfairer Wettbewerb

LEUTASCH. Das Bewusstsein für regionale und biologische Lebensmittel im Land steigt. Die Menschen legen immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit und Regionalität. Doch nicht überall wo Bio - Produkte angepriesen werden, steckt auch Bio dahinter. Christian Wandel vom Biohotel Leutascherhof fordert mehr Transparenz. Mehr Transparenz für die GästeGenau das wird in der Gastronomie des Öfteren ausgenutzt. Viele Betriebe verschreiben sich dem Wort „Bio“ in Speisekarten, als auch teils im...

  • 20.09.19
Wirtschaft
LRin Patrizia Zoller-Frischauf zieht eine erfolgreiche Förderungsbilanz in Tirol.

Wirtschaftsförderung
44,6 Millionen Euro im Jahr 2018

TIROL. Auch in diesem Jahr kann Wirtschaftslandesrätin Zoller-Frischauf eine positive Jahresbilanz der Wirtschaftsförderung ziehen. In 2018 kam es in Tirol zu 44,6 Millionen Euro an Förderungen für 1.829 Projekte.  Ein "nachhaltiges Wirtschaftswachstum" wird gefördertMit den 44,6 Millionen Euro, die 2018 in 1.829 Projekte flossen, ist Wirtschaftslandesrätin Zoller-Frischauf durchaus zufrieden. Sie rechtfertigt die Ausgaben mit einem "nachhaltigen Wirtschaftswachstum" für Tirol. Daraus ergibt...

  • 11.09.19
Wirtschaft
Präsident der Industriellenvereinigung Tirol, Dr. Christoph Swarovski (re.) mit Gastgeberin Elisabeth Gürtler und Franz Hörl, Landesobmann des Tiroler Wirtschaftsbundes.
25 Bilder

Sommerfest der Industriellenvereinigung
Tirols Unternehmer-Spitze feierte im Astoria Seefeld

SEEFELD. Das 5-Sterne-Hotel ASTORIA in Seefeld war am Donnerstag, 29. 9., zum dritten Male Treffpunkt der Industriellenvereinigung Tirol. Die Spitze aus Wirtschaft und Politik nutzte das Sommerfest zum Netzwerken und Diskutieren, über Veränderungen bei der Konjunktur und was man von einer neuen Bundesregierung erwartet.  2018 war ein erfolgreiches Jahr, heuer ist man weniger euphorisch. Die Tiroler Politik ist den hier heimischen Wirtschaftstreibenden sehr wohl gesonnen, die Bundespolitik...

  • 30.08.19
Wirtschaft
„Ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bestechen vor allem durch ihre Erfahrung im Beruf und im Leben allgemein und sind deshalb für einen Betrieb besonders wertvoll", so LR Zoller-Frischauf.

Arbeitspolitik
Bessere Arbeitsmodelle für Generation 50plus gefordert

TIROL. Landesobfrau und Wirtschaftslandesrätin Zoller-Frischauf betont einmal mehr, wie wichtig die Generation 50plus für die Tiroler Wirtschaft ist. Das Potenzial der älteren Generation müsse am Arbeitsmarkt genutzt werden, betont Zoller-Frischauf.  Erfahrung als größtes KapitalDie aktuelle Generation 50plus wäre im meisten Fall körperlich und geistig fit, zudem würde laut Zoller-Frischauf körperliche und geistige Arbeit, "die man gerne macht", das Leben bereichern. Die Erfahrung der...

  • 28.08.19
Wirtschaft
Clemens Plank, Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Tirol: „Die nächste Bundesregierung ist mit entlastenden Maßnahmen für die Jungunternehmer gefragt.“

Wirtschaftsbarometer
Jungunternehmer haben weniger Investitionspläne

TIROL. Das aktuelle Wirtschaftsbarometer der österreichischen Jungunternehmen, zeigt ein gutes Stimmungsbild, wenn auch nicht ganz ungetrübt. Von der nächsten Bundesregierung fordert man deswegen unter anderem eine Senkung der Lohnnebenkosten. 41% glauben an steigende KonjunkturIn der Befragung der Jungen Wirtschaft (JW) zeigt sich, dass man im Westen Österreichs mit einer steigenden Konjunktur rechnet (41%). Lediglich 10% rechnen mit einer Verschlechterung. Die Ergebnisse des...

  • 28.08.19
Wirtschaft
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und CMI-Direktor Christian Mayerhofer.

Messe Innsbruck
Halbjahresbilanz und Blick auf das Herbst-Programm

TIROL. Die bisherigen Zahlen der Congress Messe Innsbruck für 2019 sind beeindruckend: rund 301.000 BesucherInnen und 240 Veranstaltungen und das Jahr ist noch nicht einmal vorbei! LRin Zoller-Frischauf ist zufrieden mit den Ergebnissen und gibt einen Einblick auf das Herbst-Programm 2019. Messe als Stärkung des WirtschaftsstandortsMit den positiven Halbjahreszahlen für 2019 zeigt die Congress Messe Innsbruck einmal mehr, was für einen wichtigen Beitrag sie zur Stärkung des...

  • 26.08.19
Wirtschaft
„Die F&E-Quote ist ein wesentliches Merkmal für die Qualität eines Industriestandorts", betont der Präsident der Industriellenvereinigung Tirol, Christoph Swarovski.

Forschung in Tirol
F&E-Quote für Tirol bei 2,87%

TIROL. Die Forschung in Tirol ist im stetigen Aufwind. Dazu trägt nicht minder die Industrie bei. Dies belegen die aktuellen Zahlen der Statistik Austria bezüglich der F&E-Entwicklung. 2017 lag die Quote bei 2,87%, Ziel der Industriellenvereinigung ist 3,5%.  968 Mio. Euro für F&E seitens des öffentlichen und privaten SektorsDie Ausgaben in Tirol für F&E können sich sehen lassen. Das Land liegt, mit seinen 968 Mio. Euro an Investition aus dem öffentlichen und privaten Sektor, im...

  • 23.08.19
Wirtschaft
LHStvin Felipe hätte durchaus andere Hausaufgaben im eigenen Aufgabenbereich zu erledigen, als eine Forderungen nach einer Öko-Steuerreform, so Wirtschaftsbundobmann Hörl.

Klimaschutz
Hörls Kritik an Felipes Klimaschutzforderungen

TIROL. Die Klimaschutzforderungen der LHStvin Felipe rufen Kritik bei Wirtschaftsbundobmann Hörl hervor. Dieser entgegnet auffordernd: Zuerst bitte die eigenen Hausaufgaben erledigen bwz. die "eigenen Möglichkeiten nutzen, anstatt Öko-Steuerreformforderungen".  Harsche Kritik Hörls an LHStvin FelipeDie Forderungen der Stellvertretenden Landeshauptfrau Felipe, lassen bei Wirtschaftsbundobmann Franz Hörl Unverständnis zurück. Er kontert auf den Vorschlag einer Öko-Steuerreform, dass es...

  • 30.07.19
  •  2
Wirtschaft
Wirtschafts- und Familienlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf lädt alle Tiroler Betriebe, Non-Profit-Organisationen und öffentlich-rechtlichen Institutionen ein, am Landeswettbewerb zur Ermittlung der familienfreundlichsten Betriebe teilzunehmen.

Familienfreundlichste Betriebe 2019 gesucht
Familienfreundlichkeit als Win-Win-Situation

TIROL. In Tirol werden wieder die familienfreundlichsten Betriebe gesucht. Bis zum 30. September 2019 kann man sich für den Landeswettbewerb noch einschreiben. Der Bewerb findet alle zwei Jahre statt und holt Unternehmen vor den Vorhang, die in Familienfreundlichkeit investieren.  Eine Win-Win-Situation für den Betrieb wie auch für den ArbeitnehmerBetriebe, die eine hohe Familienfreundlichkeit für ihre ArbeitnehmerInnen bieten, profitieren ebenso davon. Durch ein ausgewogenes Verhältnis von...

  • 30.07.19
Wirtschaft
In den Augen Hörls ist mit der momentanen Ausweisung von Natura-2000-Schutzgebieten eine gute Balance zwischen Umweltschutz und Standortchancen geschaffen.

Natura-2000
Balance zwischen Umweltschutz und Standortchancen

TIROL. Dass das Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich bezüglich der Natura-2000-Ausweisungen nun eingestellt wurde, ist auch für Wirtschaftsbundobmann Hörl zufriedenstellend. Es wird keine weitere Ausweisung von Gebieten gefordert, was laut Hörl unter anderem auf den sachlichen und hartnäckigen Kurs der heimischen NGOs zurückzuführen ist.  Richtige Balance zwischen Umweltschutz und StandortchancenMit der momentanen Anzahl an Natura-2000-Schuztgebieten habe man, laut Hörl, die...

  • 29.07.19
Wirtschaft
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: „Der Kampf gegen das illegale Glücksspiel im Jahr 2018 war erfolgreich, regelmäßige Schwerpunktkontrollen in allen Bezirken waren dafür ausschlaggebend.“

Illegales Glücksspiel
37 Beschlagnahmungen und 14 Schließungen allein in Innsbruck

TIROL. Auch in 2018 ging der Kampf gegen illegales Glücksspiel in Tirol weiter. Die jetzt ausgewertete Bilanz zeigt einen Erfolg des Kontrolldrucks, wie es LRin Zoller-Frischauf ausdrückt. Insgesamt wurden 109 Glücksspielgeräte beschlagnahmt und 30 Betriebe geschlossen.  Schwerpunktkontrollen zeigten WirkungMit der Bilanz für das Jahr 2018 ist auch Wirtschaftslandesrätin Zoller-Frischauf zufrieden. Die Bilanz zeigt: 109 beschlagnahmte Glücksspielgeräte und 30 Betriebsschließungen. Insgesamt...

  • 26.07.19
Wirtschaft
„Politik und Betriebe müssen jetzt die Weichen für eine zukunftsfähige Wirtschaft stellen!“, so Wohlgemuth.

Digitale Kompetenzen
ÖGB-Wohlgemuth fordert Investitionen in Aus- und Weiterbildung

TIROL. Der Trioler ÖGB-Vorsitzende Philip Wohlgemuth sieht eine Notwendigkeit in der Verankerung von digitalen Kompetenzen im Unterricht und das in allen Bildungsstufen. Zudem müssten alle ArbeitnehmerInnen entsprechende Weiterqualifizierungen wahrnehmen können. Wohlgemuth geht sogar soweit, einen Rechtsanspruch auf ein "existenzsicherndes "Qualifizerungsgeld"" vorzuschlagen.  "Die Weichen für eine zukunftsfähige Wirtschaft stellen"Würde man eine Chancengleichheit in der digitalen Kompetenz...

  • 25.07.19
Bauen & Wohnen
Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader: "Insgesamt werden dieses Jahr über 40 Millionen Euro für verschiedene Sanierungsmaßnahmen in ganz Tirol zur Verfügung gestellt."

Sanierungsoffensive
TirolerInnen nehmen Sanierungsoffensive weiterhin gut an

TIROL. Die Hälfte des Jahres ist vorbei und in der Landesregierung zieht man eine erste Bilanz bezüglich der einkommensunabhängigen Sanierungsoffensive. Das Ergebnis: bis jetzt kann man das hohe Niveau des Vorjahres halten. Mittels der Wohnbauförderung wurden bisher 6.400 Sanierungen unterstützt, erläutert Wohbaulandesrätin Palfrader zufrieden.  Über 40 Millionen Euro für verschiedene SanierungsmaßnahmenSeit Januar bis Juni konnte das Land Tirol schon 6.400 Sanierungen unterstützen. Die...

  • 24.07.19
Politik
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: "Die Exportwirtschaft ist ein starker Motor für die heimische Konjunktur."

Plus bei Exporten
LRin Zoller-Frischauf bilanziert Tirols starke Außenhandelsdaten 2018

TIROL. Die vorläufigen Zahlen der Tiroler Außenhandelsstatistik vom Vorjahr liegen nun vor. LRin Patrizia Zoller-Frischauf freut sich über ein Plus beim Exportvolumen von über 200 Millionen Euro. „In absoluten Zahlen verzeichnen wir ein Plus beim Exportvolumen von knapp 224 Millionen Euro. Die Exportwirtschaft ist ein starker Motor für die heimische Konjunktur“, betont die Wirtschaftslandesrätin. Insgesamt steigerte Tirols Wirtschaft das Außenhandelsvolumen vorläufig auf über 12,7...

  • 15.07.19
Wirtschaft
Landeslehrlingswart Lukas Hundegger und Landesinnungsmeister Anton Rieder mit den 52 "aufgedungenen" Maurer-Lehrlingen.
4 Bilder

Lehrlinge im Handwerk
Aufdingfeier und TyrolSkills-Sieger im Handwerk

TIROL. Die BAUAkademie freut sich über das "Aufdingen" von 52 Lehrlingen im alten Brauch des Handwerks. In der "Aufdingfeier" wurden die Auszubildenden gefeiert, gleichzeitig wurden auch die Sieger des TyrolSkills Lehrlingswettbewerbs gekürt. Die Aufnahme der Lehrlinge in das HandwerkBereits seit mehr als 700 Jahren wird der Brauch des "Aufdingens" begangen. Die Lehrlinge, die ihre Ausbildung zum Maurer, Schalungsbauer oder Tiefbauer begonnen haben, wurden in das Handwerk der Lehre...

  • 10.07.19
Politik
LH Günther Platter und LHStvin Ingrid Felipe präsentierten bei der heutigen Pressekonferenz die Inhalte der letzten Regierungssitzung vor dem Sommer.

Tiroler Landesregierung
Klimaschutz und nachhaltiger Wirtschaftsraum als Landesziele

TIROL. Die Tiroler Landesregierung setzte heute, kurz vor der Sommerpause, mit neuen Landeszielbestimmungen für den Klimaschutz und für einen nachhaltigen Wirtschaftsraum ein wichtiges ein Zeichen. „Ein Mix, der unseren Lebensraum für die zukünftigen Generationen stärken wird“, betont LH Günther Platter. Die Tiroler Landesregierung bekennt sich mit dieser Novelle zum Klimaschutz sowie zum nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Wirtschaftsraum als Voraussetzung für Wohlstand und Beschäftigung...

  • 09.07.19
Wirtschaft
"Weniger Wirtschaftsförderung", fordert der Neos Klubobmann Oberhofer.

Wirtschaftspolitik
NEOS fordern Umdenken in der Wirtschaftspolitik

TIROL. Der kürzlich präsentierte Tiroler Wirtschafts- und Arbeitsmarktbericht ruft in den Reihen der Neos Kritik hervor. Sie fordern ein Umdenken in der Tiroler Wirtschaftspolitik. Statt Unmengen an Wirtschaftsförderungen, sollte zum Beispiel mehr Geld in Kinderbetreuungseinrichtungen oder Forschung und Wissenschaft fließen.  200 Millionen Euro an WirtschaftsförderungenDas Land setzt in den Augen der Neos seine Prioritäten falsch. Tirol gibt im Vergleich zur Bundeshauptstadt Wien doppelt...

  • 03.07.19
Politik
Oberhofer und Leitgeb haben einiges für den Juli-Landtag 2019 geplant.

Juli-Landtag 2019
Was die Neos für den Juli-Landtag planen

TIROL. Auch die Neos bringen sich für den Juli-Landtag in Aktion und stellen ihr Programm vor. Sie planen 18 Initiativen, davon sind 7 Dringlichkeitsanträge, 5 Anträge, 5 schriftliche Anträge und eine mündliche Anfrage.  Fokus auf Bildung, Transparenz, Tourismus und VerkehrDie Neos bleiben ihrem politischen Programm treu und setzen auf die Schwerpunkte Bildung, Transparenz, Tourismus und Verkehr. Dazu fordern sie in einem Dringlichkeitsantrag eine Wahlkampfkostenobergrenze und...

  • 03.07.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.