Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Die Zahlen des Wirtschaftsbarometer 2020 sprechen Bände: Nach einem durchwegs positiven Start ins Jahr wurde die heimische Wirtschaft durch das Virus jäh gebremst.
  2

Unternehmen in Hartberg-Fürstenfeld
Nur 1,2 Prozent blicken positiv in die Zukunft

Die Corona-Krise hat auch die oststeirischen Unternehmen hart getroffen. Wie die Unternehmen die Lage einschätzen, und welche Erwartungen, sie in die Zukunft setzen, zeigt das kürzlich veröffentlichte Wirtschaftsbarometer 2020. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Das Ende Juni veröffentlichte Wirtschaftsbarometer der WKO spricht Bände: Ob Umsatz, Auftragslage, Preisniveau, Investitionen oder Beschäftigung: sämtliche Erwartungssalden liegen deutlich im Minus. In der Oststeiermark blicken, was das...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
LRin Zoller-Frischauf: „Um weitere Projekte zu unterstützen, startet mit 1. August 2020 ein zweiter ‚Call‘ bei der Tiroler Digitalisierungsförderung. Zentral ist für mich, dass der Mensch als wichtigster Teil eines Unternehmens bei der Digitalisierung nicht zu kurz kommen darf – darauf legen wir bei den Förderungen des Landes einen Fokus und unterstützen gezielte Schulungsmaßnahmen und den digitalen Kompetenzaufbau bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“

Digitalisierungsförderung
Ab August weitere Landes-Förderungen verfügbar

TIROL. Bei der Tiroler Digitalisierungsförderung beginnt ab dem 1. August 2020 der zweite "Call". Heimische Unternehmen werden bei ihren Digitalisierungsvorhaben unterstützt und können sich so besser für Krisenzeiten wappnen.  Zweiter "Call" für 2020Nachdem in 2019 39 Projekte vom Land Tirol mit einer Summe von 6,3 Millionen Euro gefördert wurden, war in 2020 der Topf für Förderprojekte durch den großen Andrang schnell erschöpft. Deshalb gibt es im August 2020 einen zweiten "Call".  Das...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Spricht sich für den Zusammenschluss der Skigebiete Pitztal-Ötztal aus: Tirols Wirtschaftskammer Präsident Walser.

Wirtschaft
Genehmigungsverfahren müssen schneller gehen

TIROL. Kritik an der Länge von Genehmigungsverfahren äußerte WK-Präsident Walser vor Kurzem. Gerade in Corona-Zeiten bräuchte man in Tirol Großprojekte, um Impulse liefern zu können, die die Wirtschaft ankurbeln. Es müssten konkrete Vorschläge auf den Tisch gebracht werden, um eine Beschleunigung der Verfahren voran zu treiben. Erholung der Wirtschaft darf nicht aufgehalten werdenViele Tiroler Unternehmen würden gerne wieder volle Fahrt aufnehmen und damit auch die Tiroler Wirtschaft wieder...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Dominik Jenewein, Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Tirol: "Ganze 1.296 Neugründungen gab es in Tirol im ersten Halbjahr 2020 - wohlgemerkt inmitten der Corona-Krise. Es zeigt sich, dass wir in Tirol starke Jungunternehmer und motivierte Neugründer haben, die positiv und motiviert in die Zukunft blicken. Das freut mich sehr."

Junge Wirtschaft Tirol
Trotz Krise nicht unterkriegen lassen

TIROL. Rund fünf Prozent weniger Neugründungen gab es in Tirol im ersten Halbjahr 2020. Die Coronakrise verursachte also einen leichten Einbruch bei der Tiroler Unternehmensgründung. Trotzdem sieht Dominik Jenewein, Obmann der Jungen Wirtschaft Tirol, die 1.296 Neugründungen als positives Zeichen. Diese starken Jungunternehmer haben sich durch die Krise nicht unterkriegen lassen.  Trotz Krise motiviert in die Zukunft blicken Auch wenn es durch die Coronakrise einen Einbruch bei der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Neunkirchen
So hilft Neunkirchen nach Corona den Unternehmen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Jetzt gilt es wieder das Interesse bei den Neunkirchen-Besuchern zu wecken, verstärkt in die Bezirkshauptstadt zu kommen, um Einkäufe zu tätigen. Auch die Gastronomie erwartet all jene, die gute Küche zu schätzen wissen. Die Stadtgemeinde trägt ihr Scherflein dazu bei, den heimischen Betrieben ein wenig unter die Arme zu greifen. Bürgermeister Herbert Osterbauer: "So gibt es zum Beispiel Subventionen von maximal 250 Euro für Veranstaltungen, vorausgesetzt der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

ILO: Verlust von weltweit 1,6 Milliarden Arbeitsplätzen durch Corona Maßnahmen

Die neuesten ILO-Daten zu den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Arbeitsmarkt zeigen die verheerenden Auswirkungen der verfügten Maßnahmen auf die Arbeitnehmer in der informellen Wirtschaft und auf Hunderte Millionen Unternehmen weltweit. Der anhaltend starke Rückgang der Arbeitsstunden weltweit aufgrund des COVID-19-Ausbruchs bedeutet, dass 1,6 Milliarden Arbeitnehmer in der informellen Wirtschaft - das ist fast die Hälfte der weltweiten Belegschaft - in unmittelbarer Gefahr sind, dass...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
Christina Eremit präsentiert die Gesichtsvisiere.

Wirtschaft in Wildungsmauer
Der Pionier hat das Virus im Visier

Eremit Display aus Wildungsmauer produziert seit Corona Gesichtsvisiere WILDUNGSMAUER. Als das Coronavirus um sich griff, war der Bedarf an Schutzvisieren plötzlich sehr hoch. Eremit Display hat aus der Not eine Tugend gemacht und im Frühjahr seine Produktion umgestellt. Produktpalette umgestellt Die Firma Eremit aus Wildungsmauer fertigt für gewöhnlich Sonderprodukte aus Acrylglas, Plexiglas sowie Polycarbonat. Die Produktpalette umfasst die Herstellung von Displays, Halterungen und...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
LH Günther Platter und LRin Beate Palfrader: "Wir wollen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bestmöglich durch die Covid-Krise begleiten."

Weiterbildung
2,9 Mio. Förderung für "Tiroler Bildungskarenz plus"

TIROL. Schon in der Wirtschaftskrise 2008 konnte die "Tiroler Bildungskarenz plus" einige Erfolge vorweisen. Das Modell hilft die Kündigung von MitarbeiterInnen und Mitarbeitern in Betrieben zu verhindern. Jetzt in der Coronakrise kommt eine Neuauflage des Sonderprogramms ins Spiel. Das Land Tirol stellt dazu 2,9 Mio. Euro zur Verfügung.  Weiterbildung und Arbeitsplätze schützenDie Tiroler Bildungskarenz plus bietet den MitarbeiterInnen die Möglichkeit einer aktiven Weiterbildung....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
"Als Lehrling sollte man jetzt langfristig schauen, wer sind die Gewinner der Krise, wer die Verlierer. Ebenfalls gilt es zu betrachten, welche Jobs in der Zukunft noch gebraucht werden", rät Michael Achleitner, selbstständiger Personalberater- und coach aus Thalgau.
  Video

Lehrlinge
VIDEO – Die Zukunft durch Corona stärker im Blick behalten

Sich noch intensiver mit der Zukunft auseinander zu setzen, das lehrt uns die aktuelle Coronakrise. "Lehrlinge sollten sich Gedanken machen, welche Berufe in Zukunft noch gebraucht werden? Und was sind die Jobs der Zukunft?", rät Michael Achleitner, selbstständiger Personalberater- und coach aus Thalgau. Außerdem hat er wieder einige Tipps für die zukünftigen Arbeitnehmer, wie man einen optimalen ersten Eindruck bei einem Vorstellungsgespräch macht. THALGAU/SALZBURG. Die eigene Zukunft im...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Starke Allianz für die Digitalisierung heimischer KMU - die Partner und Fördergeber des DIH West und von Digital Innovation Hubs vlnr: Walter Haas (ITG - Innovationsservice für Salzburg), Ruth Breu (Universität Innsbruck), LRin Patrizia Zoller-Frischauf, BMin Margarete Schramböck, Tilmann Märk (Universität Innsbruck), Joachim Heinzl (Wirtschaftsstandort Vorarlberg WISTO), Marcus Hofer (Standortagentur Tirol).

Digitalisierung
Das Potenzial der Digitalisierung ausschöpfen

TIROL. Um heimische Betriebe in Sachen Digitalisierung zu unterstützen, gibt es in Österreich sogenannte Digital Innovation Hubs. In Innsbruck gibt es jetzt den Digital Innovation Hub West und eine nächste Ausschreibung ist bereits angesetzt. Dafür sorgte Dr. Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. Das Potenzial der Digitalisierung ausschöpfenMit Hilfe der Digital Innovation Hubs können heimische Betriebe das Potenzial der Digitalisierung voll...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Nun stehen die Nominierten für den Trigos Tirol 2020 fest. Der endgültige Tiroler Gewinner wird am 9. September gekürt.

Trigos Tirol 2020
Wer ist für den Trigos Tirol 2020 nominiert?

TIROL. Auch in diesem Jahr wird der Trigos Tirol vergeben, nun stehen schon einmal die Nominierten für 2020 fest. Neun Unternehmen sind noch im Rennen für die "Auszeichnung für Wirtschaften mit Verantwortung". Im September wird der endgültige Gewinner des Trigos Tirol 2020 verkündet.  Was ist der Trigos Tirol?Der Tirgos Tirol Preis wird Betrieben bereits seit 2011 verliehen. Die Nominierten und Gewinner zeichnen sich besonders durch ein nachhaltiges Wirtschaften und soziale Verantwortung...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Gesichter hinter dem Start-up: Das Kern Tec-Team.
  2

KernTec
Des einen Müll ist des anderen Schatz

100 bis 200 Tonnen Kernabfall fallen jährlich in Österreich an: Für Stiftstadt-Start-up wertvolle Ressourcen. HERZOGENBURG. Aus einem Gemeinschaftsprojekt von Studenten verschiedener Wiener Universitäten, hat sich ein innovatives Start-up entwickelt, das seinen Sitz in Herzogenburg hat: "Im Rahmen unseres Studiums haben wir an einem Prozess gearbeitet, in dem es darum ging, Steinobstkerne sinnvoll zu verwerten", erzählt Luca Fichtinger, der das Unternehmen "Kern Tec" mit seinen...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
  2

Coronakrise
Die Initiative #lernenausderkrise sichert 360°-Blick auf Unternehmen in Österreich

Im Rahmen von #lernenausderkrise untersuchen 14 Fachexpert*innen in Zusammenarbeit mit der WU Executive Academy alle Fachbereiche von Unternehmen und die organisatorischen Veränderungen bedingt durch die Corona-Krise. >> Heute gemeinsam lernen, was Unternehmen morgen stark macht << ist der Leitsatz jener Initiative, die Katharina Sigl gemeinsam mit ihren Projektpartnern Margit Berner und Thomas Dorner in den letzten Wochen in Österreich zum Leben erweckt hat. Eine Initiative,...

  • Mödling
  • Margit Berner
In St. Johann will man geplante Projekte zeitnah umsetzen.

St. Johann - Coronakrise
"Projekte trotz Corona zügig umsetzen"

ST. JOHANN (niko). "Diese Zeiten sind für unsere Wirtschaft eine Katastrophe, viele Unternehmer müssen ums Überleben kämpfen", erklärt der St. Johann Ortschef Hubert Almberger in der Gemeindezeitung angesichts der Coronakrise. Er betont dazu, dass man als Gemeinde alles tun werde, um die geplanten Projekte möglichst zeitnah umzusetzen "und somit der Wirtschaft nicht durch allfällige Auftragsausfälle zu schaden", so Bgm. Almberger. Obwohl man Mindereinnahmen durch geringere Ertragsanteile...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner (m.) mit Günther Baschinger (WKO Grieskirchen), Nationalrat Laurenz Pöttinger, Sigrid Kitzinger (frau holle), Bürgermeistersprecher Peter Oberlehner und Thomas Wimleitner (Wirtschaftsbund Grieskirchen) bei seinem Besuch in Grieskirchen.
  2

Bezirkstour
Achleitner: Erfahrungsaustausch zu Corona im Mittelpunkt

Mit seinen Bezirkstagen will Markus Achleitner Erfahrungen der Unternehmer zur Corona-Krise reflektieren. Station machte er auch in Grieskirchen. GRIESKIRCHEN. „Grieskirchen erweist sich auch jetzt in der Krise als einer der Power-Bezirke Oberösterreichs. Aufbruch wird auch meinen heutigen Bezirkstag prägen, wir werden neue Ideen diskutieren und auch für eine Betriebserweiterung geben wir heute den Startschuss“, fasst Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner seinen Besuchstag zusammen. Einen...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr

KOMMENTAR
Können wir uns das leisten?

Im Prinzip nicht, denn dieses Geld muss erst verdient werden. Gemeint sind rund 50 Milliarden aus dem Steuertopf zur Abfederung der katastrophalen Wirtschaftskrise, die durch die Coronapandemie ausgelöst wurde. Ohne diese Maßnahmen wäre unser Wirtschafts- und Sozialsystem vermutlich schon nach kurzer Zeit kollabiert. Die zur Überbrückung der Coronakrise von der Regierung bereitgestellten Geldmittel stellen aber nur einen Vorschuss auf Leistungen, die erst erbracht werden müssen, dar. Trotzdem...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
 1  1   4

Semmering
Bikepark baut sein Angebot aus

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Neuen Bike-Strecken, Klettern auf Naturfels und Baumhäuser sind in Planung. Der Bikepark am Zau[:ber:]g baut sein Angebot für Biker, Familien und Wanderer weiter aus. "Heuer wird mit der Panorama Jump Line das Streckennetz in das verdiente Rampenlicht gerückt. Direkt neben dem Zielhang der weltcuperprobten Panoramapiste soll ein attraktiver Streckenabschnitt mit einer Vielzahl von Sprüngen und Sprungvariationen für leicht Fortgeschrittene bis sehr erfahrene Fahrer...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Laut einer Umfrage des Kreditschutzverbandes KSV1870, soll sich das schrittweise Hochfahren der Wirtschaft in den vergangenen Wochen bemerkbar gemacht haben.
 2

Kreditschutzverband
Umsätze der Unternehmen beginnen zu steigen

Laut einer Umfrage des Kreditschutzverbandes KSV1870, soll sich das schrittweise Hochfahren der Wirtschaft in den vergangenen Wochen bemerkbar gemacht haben. So bewerteten 41 Prozent der Betriebe ihre aktuelle Geschäftslage als sehr gut oder gut bewertet.  ÖSTERREICH. Bei vielen österreichischen Betrieben sollen die Umsätze zuletzt wieder leicht gestiegen sein. So verzeichneten 34 Prozent der befragten Betriebe zuletzt wieder ein Umsatzplus. Auch die Liquidität soll sich leicht verbessert...

  • Ted Knops
„Viele unserer Unternehmerinnen und Unternehmer haben aufgrund der Corona-Pandemie mit massiven Umsatzeinbußen zu kämpfen", so VP-Nationalrat Laurenz  Pöttinger.

Corona
Maßnahmen bringt Erleichterung für Wirtschaft

Umsatzeinbußen für viele Unternehmer wegen Corona: Neues Maßnahmenpaket soll Erleichterung bringen. Ö. Der coronabedingte Lock-Down der Wirtschaft bedingt eine massive Gefährdung der Zahlungsfähigkeit der Dienstgeber und damit eine Gefährdung der betrieblichen Existenz, der Dienstverhältnisse und der Finanzierung des Sozialstaates. Ohne gesetzliche Begleitmaßnahmen wäre mit einer beispiellosen Insolvenzwelle zu rechnen. Das kürzlich beschlossene Maßnahmenpaket besteht aus der automatischen...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Gemeinderatssitzung im VAZ in St. Pölten.

Gemeinderatssitzung
ÖVP fordert Maßnahmenpaket für St. Pöltner Wirtschaft

Für ÖVP braucht es in der Landeshauptstadt mehr als den "St. Pölten 20er". ST. PÖLTEN (pw). Erst vor Kurzem wurde vonseiten der Stadt der "St. Pölten 20er" präsentiert. Das Motto der SPÖ in dieser Sache lautet: Wer schnell hilft, hilft doppelt. Mit der "Stadthilfe" unterstütze St. Pölten auf direkte Weise die Bevölkerung und leiste wichtige Starthilfe für die Wirtschaft. „Während die Regierung hofft, die Krise durch Ankündigungen zu überstehen, setzt St. Pölten die richtigen Maßnahmen zur...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Die Blumenfee liefert weiterhin nach Ober-Grafendorf

Wirtschaft, Ober-Grafendorf
Blumenfee-Filiale schließt, Lieferservice bleibt

Der Schritt zur Schließung der Blumenfee-Filiale in Ober-Grafendorf hat mehrere Gründe. OBER-GRAFENDORF/HOFSTETTEN (th). Mit Ende Juni wird die Filiale in der Hauptstraße in Ober-Grafendorf geschlossen. Doch der Lieferservice bleibt weiterhin bestehen. Wir fragten bei Chefin Michaela Hollaus nach den Beweggründen. Die Blumenfee hat ihr Hauptgeschäft in der nur sechs Minuten weiter entfernten Gemeinde Hofstetten-Grünau vor einigen Jahren geöffnet. Kurz nach der Eröffnung kam die Filiale in...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Michael Bachel vom Wirtschaftsservice "ecopoint" und Bürgermeister Matthias Stadler präsentieren die Aktion "Stadthilfe", bei der jeder Haushalt in St. Pölten 20 Euro zurückerstattet bekommt.
  2

In Krisenzeiten
"20 Euro geschenkt" – Starthilfe für St. Pölten

Jeder Haushalt in der Landeshauptstadt soll mit 20 Euro unterstützt werden, um die Wirtschaft in St. Pölten anzukurbeln. Im Juni soll es los gehen. ST. PÖLTEN (pa). Am Freitag präsentierte Bürgermeister Matthias Stadler seinen Plan, wie die gesamte Wirtschaft in St. Pölten in Zeiten der Krise weiter gestärkt werden soll: „Unkompliziert und direkt wollen wir den St. Pöltnern ein Werkzeug in die Hand geben, um der heimischen Wirtschaft zu helfen. Viele Private sind auch in St. Pölten von der...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Alexander Stangassinger, Marc und Ivancica Veit, Baumeister Wilfried Steiner und Alois Kirchner (Steiner Bau) beim Spatensich (v.l.) unter dem Corona-Motto „ein Spaten Abstand.“

Neues Betriebsgelände
Gerüstbauer Veit aus Puch zieht um nach Hallein

Im November 2020 soll die "Veit der Gerüstbauer GmbH" aus Puch an den Almbach in ein neues Betriebsgelände umziehen, Flächen für andere Unternehmen stehen zur Vermietung bereit. HALLEIN. Auf dem ehemaligen Gelände des Halleiner Sportplatzes am Almbach an der Wiestal Landstraße wird ein großes Bauvorhaben realisiert: Bis November 2020 soll das neue Betriebsgelände des Gerüstbauers Veit aus Puch fertig gestellt sein. Weitere Betriebsflächen von 200 oder 400 Quadratmetern Fläche können an...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Tirols WKO-Präsident Christoph Walser fordert eine zusätzliche Unterstützung für Lehrbetriebe, die sich auch in diesen herausfordernden Zeiten zur Lehrlingsausbildung bekennen und Lehrlinge aufnehmen.

Wirtschaft in Tirol
Lehrlinge trotz Corona-Verunsicherung weiter ausbilden

TIROL. Viele Betriebe sind aufgrund der Corona-Krise verunsichert und wissen nicht, wie es in den nächsten Monaten weitergeht. Auch die Lehrlinge in den Betrieben halten den Atem an. Jetzt müsse man sich daran erinnern, dass es die Lehrlinge und die Facharbeiter wären, die "den Tiroler Wirtschaftsmotor am Laufen" halten, so WK-Präsident Walser und mahnt die Betriebe, die Lehrlinge auch weiterhin auszubilden.  Die Fachkräfte von morgenGerade in der jetzigen Zeit dürfen die Unternehmen nicht...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
 1
  • 1. September 2020 um 19:00
  • F23 Kulturzentrum - F23.wir.fabriken
  • Wien

Kein Erbarmen!

Der Nationalismus wird nämlich nicht irgendwo von einer geläuterten, menschenfreundlichen Übernationalität abgelöst, sondern von einem neuen Rassismus, von jenem ökonomischen Rassismus, der die Menschen nicht mehr nach ihrer Hautfarbe, sondern nach dem Rassemerkmal des Geldes unterscheidet. Karl-Markus Gauß Kein Erbarmen! ist eine Serie von 28 eineinhalbstündigen, performativen Symposien, in denen den Ursachen für die laufend wachsenden Ansprüche an caritative Einrichtungen auf den Grund...

Anzeige
 1
  • 16. September 2020 um 15:15
  • Studio 44 Eventlocation
  • Wien

Verleihung Staatspreis Unternehmensqualität 2020: Spezielles Programm zum 25-Jahr-Jubiläum

Unter dem diesjährigen Motto „Unsicherheiten meistern“ wird am 16. September 2020 durch Bundesministerin Margarete Schramböck der Staatspreis Unternehmensqualität an das exzellenteste Unternehmen Österreichs verliehen. Als Einstimmung zum 25-Jahr-Jubiläum findet eine Podiumsdiskussion mit bisherigen Preisträgern statt. Im Rahmen der Veranstaltung wird diesmal auch die Verleihung der Titel „Österreichs Qualitäts-Champion“ und „Österreichs Qualitäts-Talent“ an herausragende Personen im Bereich...

  • 25. September 2020 um 14:30
  • UMIT - Private Universität für Gesundheitswissensch., med. Informatik und Technik Ges.mbH
  • Hall in Tirol

Online UMIT TIROL Infonachmittag

Der nächste virtuelle Info-Nachmittag / Studienberatung findet am 25. September 2020 online von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Um eine bestmögliche Beratung zu gewährleisten wird um Anmeldung gebeten. Weitere Folgetermine finden Sie im Anmeldeformular zur Auswahl. Alle angemeldeten Personen erhalten alle nötigen technischen Informationen per Mail. Hier können Sie sich anmelden

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.