Wirtschaftskammer Steiermark

Beiträge zum Thema Wirtschaftskammer Steiermark

Cornelia Izzo, FiW-Bezirksvorsitzende in Bruck-Mürzzuschlag.
2

Internationaler Frauentag am 8. März
Steirische Unternehmerinnen sind weiterhin auf dem Vormarsch

Anlässlich des Internationalen Frauentags macht "Frau in der Wirtschaft" auf wichtige Themen aufmerksam. Am 8. März ist wieder Internationaler Frauentag; "Frau in der Wirtschaft" (FiW) als Interessenvertretung macht sich gerade jetzt für bessere Rahmenbedingungen für die 29.818 steirischen Unternehmerinnen stark. "Der flächendeckende Ausbau von qualitativ hochwertigen und leistbaren Kinderbetreuungsplätzen sowie gezielte Weiterbildungsmaßnahmen für Unternehmerinnen sind von größter...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Anzeige
Einschulung an den modernsten Geräten: Die Industrie investiert bis zu 100.000 Euro in die Ausbildung eines Lehrlings.
1 5

Industrie Steiermark
Komm mit ins Team der Weltmarktführer!

Die steirische Industrie bietet beste Ausbildungsmöglichkeiten für junge Menschen. Ein Lokalaugenschein. Der erste Schritt zu einer Karriere in einem weltweit tätigen Konzern muss kein großer sein. Mit einer Lehre in einem der steirischen Industriebetriebe hat meinen einen Fuß in der Karrieretür. Mit einer Lehre und Karriere in der Metalltechnischen Industrie, der Fahrzeugindustrie sowie der Elektro- und Elektronikindustrie hat man nicht nur eine Jobgarantie in der Region sondern ist als...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Anzeige
1.214 Lehrlinge irren nicht! Sie haben eine Lehre in der Metalltechnischen Industrie begonnen; diese Sparte ist somit jene Branche mit den meisten Lehrlingen in der Steiermark.
5

Industrie Steiermark
Die Karriere mit der Lehre starten

Beste Berufschancen, folgend auf die Lehre, bietet die steirische Industrieregion mit ihren Top-Betrieben. Ein Lehrberuf in der Metalltechnischen Industrie, der Fahrzeugindustrie sowie in der Elektro- und Elektronikindustrie ist oftmals der Startschuss für eine außergewöhnliche Karriere. In den drei Branchen werden aktuell 1.557 junge Menschen in 99 Unternehmen in der Steiermark zu Fachkräften in fast 50 verschiedenen Berufen ausgebildet. Insgesamt ist die Metalltechnische Industrie mit 1.214...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Die "Stars of Styria" der Firma Heldeco mit Martina Romen-Kierner, WKO-Regionalstellenleiterin.
4

"Stars of Styria" gibts heuer per Zustellung

Wegen Corona konnte die feierliche Ehrung der Preise nicht wie in den letzten Jahren durchgeführt werden. Alljährlich zeichnet die Wirtschaftskammer (WKO) Steiermark jene Ausbildungsbetriebe und ihre Lehrabsolventen, die die Lehrabschlussprüfung (LAP) mit Auszeichnung ablegen, sowie Absolventen von Meister- und Befähigungsprüfungen, mit dem "Stars of Styria-Award" aus – unterstützt durch Raiffeisen, Uniqa und Energie Steiermark. Und für gewöhnlich sind das sehr große Veranstaltungen mit...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Glasermeister Peter Gruber mit Gattin und Innungsmeister Josef Nestler (rechts).
1

Ehrung für den ältesten Glaserbetrieb des Landes

Das Firmenjubiläum 195 Jahre Glaserei Gruber war Anlass, dass Innungsmeister Josef Nestler sich persönlich mit einer Ehrung im Betrieb am Brucker Hauptplatz einstellte. Peter Gruber, der Firmeninhaber kann tatsächlich noch auf eine viel längere Firmentradition zurückblicken, ist doch seit 1604 am selben Standort ein Glaserbetrieb in Bruck ansässig. Der Betrieb hat sich unter Führung der derzeitigen Geschäftsführung auf drei Standorte erweitert, wurden doch Betriebe in Aflenz und Mürzzuschlag...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Sprüht immer noch vor Ideen: Der steirische Wirtschaftskammer-Präsident Josef Herk feiert am 7. August seinen 60. Geburtstag.

Runder Geburtstag
Wirtschaftskammer-Präsident Josef Herk feiert seinen 60er

Ein wenig ist Josef Herk, seines Zeichens Präsident der steirischen Wirtschaftskammer, die Feierlaune ja vergangen, zu sehr belastet auch ihn die durch Corona bedingte Wirtschaftskrise. Ganz spurlos wird der Geburtstag am 7. August trotzdem nicht vorbeigehen, immerhin jährt sich sein Wiegenfest zum 60. Mal. Zeit auch für einen Rückblick, der sich im Falle des Knittelfelders durchaus sehen lassen kann. Nach der Reifeprüfung an der HTBLA Steyr absolvierte er die Meisterprüfungen als...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Bernd Haintz (WK Steiermark) ist überzeugt: „Einflüsse wie der Klimawandel und zunehmendes Bewusstsein im Bereich der Regionalität haben ein Umdenken eingeleitet.“
3

Unser Land beleben
Echtes Handwerk sorgt für Aufschwung in den Regionen

Es ist eine ausgezeichnete Idee – und sie wird mit jeder Menge Leben befüllt: Acht steirische Handwerker-Innungen haben sich zur Plattform "Wir beleben unser Land" zusammengeschlossen, mit einem großen, gemeinsamen Ziel: Mit profunder Handwerkskunst historische Bausubstanzen und heimische Ortskerne zu revitalisieren. Heimisches Handwerk im Vormarsch Einer der Motoren dieser Initiative ist der Innungsgeschäftsführer des Bauhandwerks, Bernd Haintz. Der Wert dieser Initiative liegt für ihn auf der...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Verteidigen Unternehmer, kritisieren Hilfsmaßnahmen des Bundes: Karl-Heinz Dernoscheg (l.) und Josef Herk von der steirischen Wirtschaftskammer.

Missbrauch der Kurzarbeit
"Es gibt nur einzelne schwarze Schafe unter den Unternehmern"

Über 1 Million Österreicher sind in Kurzarbeit, die Wirtschaft stöhnt unter den Belastungen des Corona-Lockdowns. Und auch die in der ersten Phase der Krise spürbare Solidaritätswelle bekommt erste Risse. Schleppend ausbezahlte Förderungen, vermeintliche schwarze Schafe unter den Unternehmern, die viel zitierte Corona-Poolparty, die Stimmung droht zu kippen. Wie sehen das eigentlich die obersten Wirtschaftsfunktionäre der Steiermark. Die WOCHE hat sich darüber mit Präsident Josef Herk und...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Fabrice Girardoni, hier im Depot des Mürzzuschlager Wintersportmuseums, beziffert den Umsatzentfall aller steirischen Skigebiete mit rund 14 Millionen Euro.

Zwiespältige Bilanz der steirischen Skigebiete

Fabrice Girardoni, Geschäftsführer der Stuhleck-Bergbahnen und Obmann der steirischen Seilbahnen, zieht im exklusiven WOCHE-Interview eine zweigeteilte Bilanz über die abgelaufene Wintersaison. Die Wintersaison wurde aufgrund der Corona-Maßnahmen abrupt beendet. Ist es möglich trotzdem Bilanz zu ziehen? FABRICE GIRARDONI: Das verfrühte Saisonende kam für alle überraschend – der guten Ordnung halber muss dazu gesagt werden, dass die Endabrechnung der Kartenpools ist noch im Laufen ist, es kann...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Markus Hackl
Kreativ-Experten sichtbar machen – eines der großen Ziele von Thomas Zenz, Fachgruppenobmann Werbung und Marktkommunikation.
1

Oberster steirischer Werber
"Nur Events wie der Green Panther werden nicht reichen"

Seit rund zwei Monaten leitet der Grazer Thomas Zenz die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer – ein Dach, unter dem sich rund 2.800 steirische Unternehmen zusammenfinden, von der klassischen Werbeagentur über Werbemitteldesignern und PR-Beratern bis hin zu Meinungsforschern, Eventmarketern und Multimedia-Agenturen. Ein breites Betätigungsfeld, wo wird man den neuen Obmann also spüren? Lassen wir da die Kirche im Dorf: Die Rolle des Obmanns ist in der Außenwirkung...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Julia Fruhmann, Eva Bröderbauer, Anna-Maria Pongruber, Maximilian Kontrus, Yasmeen Köfer, Patrizia D‘Alessandro

Ausgezeichnete Jungunternehmer

Bereits zum vierten Mal traten drei Schüler der siebenten Klasse der AHS Bruck zur Unternehmerprüfung an der WKO Graz an. Eva Bröderbauer, Yasmeen Köfer, Anna-Maria Pongruber und Maximilian Kontrus haben die kommissionelle Prüfung haben bravourös gemeistert. Sie alle konnten ein Zeugnis mit dem Vermerk "Ausgezeichneter Erfolg" mit nach Hause nehmen und sind damit bereits vor der Matura befähigt, selbst ein Unternehmen zu gründen und zu leiten. Direktorin Julia Fruhmann und Patrizia D'Alessandro...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Mathias hat den Spar-Markt in Kindberg von Vater Franz Spruzina übernommen.

Wettbewerb
Spar Spruzina in Kindberg ist nominiert für den "Follow Me Award"

Der "Follow Me Award", vergeben von der Wirtschaftskammer Steiermark, sucht im Oktober den beliebtesten Betriebsnachfolger. Für den Bezirk Bruck-Mürzzuschlag wurde Mathias Spruzina und sein Spar-Markt in Kindberg nominiert: "Ich führe den Supermarkt, den ich von meinem Vater übernommen habe, weil ich mit voller Leidenschaft Kaufmann bin. Ein wichtiger Leitspruch ist für mich: "A Hond woscht di aundere!" Regionales bei Spar SpruzinaMathias Spruzina ist Pächter des Spar-Supermarktes in Kindberg,...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl
Zieht zufrieden Bilanz: WK-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg
2

Wirtschaftskammer: Datenschutz und Konjunktur bringen arbeitsreiches Jahr

Halbjahres-Bilanz der Wirtschaftskammer: Deutlich mehr Anfragen in der Servicestelle Wirtschaftskammerdirektor Karl-Heinz Dernoscheg sieht es absolut positiv: "Die Konjunktur in der Steiermark präsentierte sich zur Jahresmitte in absoluter Hochform, das zeigt auch unser Wirtschaftsbarometer. Diese Hochkonjunktur bedeutet für die Servicestelle der steirischen Wirtschaftskammer Steiermark aber auch jede Menge Arbeit. Reizwort "DSGVO" "Ja, die absolut positive Entwicklung einerseits, aber auch die...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Fachkräfte fehlen, Wirtschaft leidet: WK-Obmann Erwin Fuchs und LR Johann Seitinger sind sehr besorgt.
2

Hochsteiermark: akuter Fachkräftemangel bedroht die Wirtschaft

Weil akuter Fachkräftemangel herrscht, müssen Betriebe immer öfter Aufträge ablehnen. Kaum jemand hätte sich vor 20 Jahren, als sich die heimische verstaatliche Industrie in einer äußerst schwierigen Phase befand und deshalb viele Arbeiter entlassen werden mussten, die heutige Situation vorstellen können: Die Region wird mit Arbeitsaufträgen überschwemmt, es herrscht eine extreme Nachfrage nach Facharbeitskräften. Das Problem dabei: es herrscht aber akuter Mangel an Facharbeitskräften in allen...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Präsident Josef Herk (r.), Direktor Karl-Heinz Dernoscheg (l.) sowie die beiden Vizepräsidenten Benedikt Bittmann und Andreas Herz (v.l.)
7

WKO freut sich über regen Andrang beim Tag der offenen Türen

Zahlreiche interessierte Besucher strömten zum ersten Tag der offenen Türen der WKO Steiermark. Bei Veranstaltungen und Führungen konnte man einen Einblick hinter die Kulissen der Wirtschaftskammer erhalten. „Wir wollen damit ein Zeichen für Transparenz und Offenheit setzen“, betonte WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk. Der Tag der offenen Türen bot ein buntes und informatives RahmenprogrammBegonnen mit einem gemeinsamen Business-Frühstück samt regem Austausch, über eine...

  • Stmk
  • Graz
  • Kerstin Kögler
Vor der Schließung: Das Lehrlingsheim Mühleck in Gössendorf (Graz-Umgebung).
2

Graz-Umgebung: Lehrlingsheim schließt, Graz hat keine freien Plätze mehr

Internat in Gössendorf soll mit Jahresende zusperren, Kapazitäten in Graz reichen für 123 Lehrlinge nicht aus. Die gesamte Aktion läuft unter dem recht harmlosen Titel "Optimierung der Lehrlingsunterbringung in Graz", die Auswirkungen allerdings treiben zahlreichen (minderjährigen) Lehrlingen und deren Eltern die Schweißperlen auf die Stirn: Das Lehrlingshaus Mühleck in Gössendorf wird mit 31. Dezember dieses Jahres seine Pforten schließen. Rund 120 Lehrlinge sind aktuell während ihrer...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Will Wirtschaftskammer als Serviceeinheit positionieren: Karl-Heinz Dernoscheg.

Gute Noten für Service der Wirtschaftskammer

WK-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg präsentiert Unterstützungsbilanz "Die Konjunkturdynamik zeigt sich in der Steiermark durchaus positiv, das schlägt sich bei den Servicefragen der steirischen Wirtschaftskammer nieder", freut sich der steirische Wirtschaftskammerdirektor Karl-Heinz Dernoscheg. 601-601 ist die dazugehörige Service-Hotline, mehr als 63 Prozent der Anfragen werden dort direkt beantwortet. Im Paket sind dabei die Bereiche Recht, Gründung, Unternehmensnachfolge sowie -übergabe,...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
1

Großes Echo für Nahversorger-Offensive der Wirtschaftskammer

"Mein Kaufmann vor Ort" wird zur Erfolgsstory Sie stehen für Regionalität, Qualität und Kompetenz: die heimischen Nahversorger. Um diese Vorteile der selbstständigen Lebensmittelhändler auch ins rechte Licht zu rücken, hat das Landesgremium des steirischen Lebensmittelhandels die Informationsoffensive „Mein Kaufmann vor Ort“ gestartet. Mit durchschlagendem Erfolg, denn, so berichtet Gremialobmann Alois Siegl: "Andere Bundesländer wollen nun aufgrund des großen Erfolgs die Kampagne übernehmen."...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Empfang: Botschafter Friedrich Stift, IV-Präsident J. Pildner-Steinburg, Stadtrat G. Rüsch und Landesrat C. Buchmann (v. l.) mit dem Vizegouverneur von Ost-Aserbaidschan.
5

Eine iranisch-steirische Freundschaftsmission

Nach Ende der Sanktionen besuchte eine rund 50-köpfige Wirtschaftsdelegation den Iran. Aufbruchstimmung im Iran, Goldgräberstimmung im Westen: Nach fast zehn Jahren sanktionsbedingtem Stillstand scharren Unternehmer aus der ganzen Welt in den Startlöchern, um im Gottesstaat Geschäfte zu machen. Unter den ersten war nun wie bereits berichtet auch eine von Landesrat Christian Buchmann angeführte Wirtschaftsdelegation. Große Chancen für Österreich "Im Iran besteht großes Interesse, sich...

  • Stmk
  • Graz
  • Max Daublebsky
3

Einkaufen daheim als Vorteil

Die WOCHE lädt zum Einkaufen in der Region und stärkt damit Betriebe und Arbeitsplätze. Die Tasche sieht verboten gut aus, ist um 20 Prozent reduziert und mit einem Klick im virtuellen Einkaufskorb. Bei der Lieferung dann die böse Überraschung: Was optisch online gut ausgesehen hat, kann qualitativ minderwertig und schlecht verarbeitet sein. Niedrige Preise können oft nur durch Billigproduktion im Ausland angeboten werden. Denn auch online bezahlt man für gute Qualität eben seinen Preis. Hier...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Im Einsatz für Kleinunternehmer: Jantscher-Schwarz, Grach, Hein, Kraker, Fladischer, Folger-Zöhrer in Bruck.

Schnelle Hilfe für kranke Chefs

Ob Unfall, Babypause, Krankheit: Kleinunternehmer erhalten Betriebshelfer für bis zu 70 Tage. Fällt die ChefIn aus, kann das das Aus für den Betrieb bedeuten. "Frau in der Wirtschaft" hat sich der Sorge der KleinunternehmerInnen angenommen und 2005 die Betriebshilfe ins Leben gerufen. Die Betriebshilfe ist kostenlos für maximal 70 Tage, wenn die oder der Gewerbetreibende mehr als 14 Tagen arbeitsunfähig ist und das Jahreseinkommen 18.370 Euro nicht übersteigt. Bei Mutterschaft kann die...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Barbara Pototschnig

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.