Witwen

Beiträge zum Thema Witwen

Lokales
Hubert Ochensberger vom Arbeiterbetriebsrat freut sich, helfen zu können.

Weihnachtsunterstützung für Mindestpensionisten

Die Auszahlung der Weihnachtsunterstützung für Böhler-Mindestpensionistinnen und -pensionisten findet heuer erstmals nicht wie bisher bei der Betriebsfeuerwehr in der Franz Eibel-Straße, sondern beim alten Portierhaus in der Mariazeller Straße, das ist gegenüber der "Haltestelle Niki", statt. Die Auszahlung, die seit mittlerweile mehr als 40 Jahren durchgeführt wird, richtet sich an Böhler-Mindestpensionistinnen und -pensionisten, die von der Pensionsversicherungsanstalt nicht mehr als 933,06...

  • 24.11.19
Lokales
6 Bilder

Wiener Spaziergänge
Rotenturmstraße 19

In der neuen Begegnungszone hat man bei beruhigtem Verkehr mehr Zeit, sich die schönen Häuser anzuschauen. Interessant ist der Van-Swieten-Hof. Es ist ein Durchhaus, auf der einen Seite Rotenturmstraße 19, auf der anderen Seite Rotgasse 6. Der Durchgang birgt kleine, blasse Geschäfte und einen Kiosk, der noch vor ca. 25-30 Jahren als Kinokasse gedient hat. Hier, im Imperial Kino habe ich mir mit meiner Mutter den Herz-Schmerz-Filmklassiker "Vom Winde verweht" angeschaut. - Das Gebäude ist 1896...

  • 16.11.19
  •  1
Leute
Eine Berliner Schauspieler-Familie mit besonderer Sprecher-Begabung im Kranewitter Stadl in Telfs:  Katharina Thalbach (li.) mit Enkelin Nellie (Mi.) und Tochter Anna (re.).
5 Bilder

Tiroler Volksschauspiele: Witwendramen
Drei Witwen ließen es im Stadl krachen

TELFS. Drei Abende lang herrschte im Kranewitterstadl in Telfs der schwarze Humor. Sprichwörter, Dramen und Geschichten zwischen Komik und Tragik wurden nach einer Vorlage von Fitzgerald Kusz von drei Berliner "Witwen"-Generationen Katharina Thalbach mit Tochter Anna und deren Tochter Nellie, sprachgewaltig und amüsant auf die Bühne geknallt. Eines war mal sicher: "Witwen wissen, wo ihre Männer sind!" Pointenreiches Witwen-Spiel In dieser szenischen Lesung warfen sich die drei Frauen die...

  • 29.07.19
Lokales
Bhupendra und Katharina Rana werden in Gresten in gemütlichem Rahmen über ihr drittes Hilfsprojekt in Nepal berichten.

Diavortrag "Österreich hilft Nepal" in Gresten

GRESTEN. Am Samstag, 15. November und am Sonntag, 16. November werden Katharina und Bhupendra Rana im Kindergarten Gresten-Land gegen eine freiwillige Spende über ihr drittes Hilfsprojekt in Nepal berichten. In gemütlichem Rahmen werden die beiden Initiatoren des Projekts "Österreich hilft Nepal" jeweils ab 20 Uhr beeindruckende Fotos von ihrer letzten "Hilfseinsatz-Reise" präsentieren, auf welcher sie ein Waisenhaus, eine Schule und eine Witwen-Schneiderei besucht und den bedürftigen...

  • 05.11.14
  •  3
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.