WKR-Ball

Beiträge zum Thema WKR-Ball

Lokales
Tausende Demonstranten werden auch heuer wieder zu den Protesten gegen den Akademikerball erwartet.
2 Bilder

"Jetzt erst recht": Tausende bei Protesten gegen Akademikerball erwartet

Der Skandal um Udo Landbauer verdeutliche die Notwendigkeit der Proteste gegen das Burschenschafts-Vernetzungstreffen, so die Offensive gegen Rechts. Mit Verkehrsbehinderungen ist morgen Nachmittag zu rechnen. WIEN. Ein Fixpunkt im Wiener Ballkalender auch für jene, die nicht gern im Abendkleid zu Walzerklängen über das Parkett schweben, und das seit mittlerweile zehn Jahren: Der alljährliche Akademikerball in der Hofburg, früher nach dem Dachverband der Wiener Burschenschaften WKR-Ball...

  • 25.01.18
  •  3
Lokales
79 Bilder

Die Akademikerballdemo in diesem Jahr war die friedlichste seit je her

Kaum 2000 Teilnehmer waren laut aber relativ friedlich, auch Dank des diesmal fehlenden "schwarzen Blocks" Am Ende der Demo am Stephansplatz wurden Rauchbomben und Böller abgefeuert, doch das war es auch schon wieder an "Vorfällen" bei der Demo! Erst nach der offiziellen Kundgebung gab es kurz so etwas wie Randale in der Nähe des Burgtores. Nachdem die vorwiegend Jugendlichen Akademikerballgegner mitbekommen hatten, dass die Anfahrtsrute zum Ball dieses Jahr anders war, machten sich...

  • 04.02.17
  •  1
Lokales
Auch aktionistische Clown-Truppen gehören zur Demo dazu.
12 Bilder

Neun Jahre Demos gegen Akademikerball: Was sich verändert hat

Seit den 1950ern laden die Wiener Burschenschaften jedes Jahr zum Tanz, seit 2008 wird dagegen demonstriert. Die Proteste vor den Toren der Hofburg sind an der früher als WKR-Ball bekannten Veranstaltung im Inneren nicht spurlos vorüber gegangen. WIEN. Als im Jänner 2008 die erste Demonstration gegen den Ball des Wiener Korporationsrings (WKR) stattfand, nahmen rund 400 Personen daran teil. Die Polizei bemerkte den Aufmarsch erst, als sich die Demonstranten bereits direkt vor der Hofburg...

  • 02.02.17
  •  1
  •  3
Politik
Christoph Schwarz ist Chefredakteur der bz-Wiener Bezirkszeitung.

30. Jänner 2016: Inside Akademikerball - oder: Von der Entzauberung des rechten Walzers

Um den Akademikerball, der am Freitag wie jedes Jahr in der Hofburg gefeiert wurde, ranken sich mittlerweile Mythen. Er ist zum Sinnbild, zum Symbol für die vernetzte Rechte geworden - eine unanständige Tanzerei zwielichtiger Gestalten mit noch zwielichtigerem Geschichtsverständnis. Dem muss fast zwangsläufig so sein. Dass eine Veranstaltung, gegen die Tausende demonstrieren und die - von behelmten Polizisten bewacht - hinter Absperrgittern stattfindet, so einen Eindruck vemittelt? Wenig...

  • 31.01.16
  •  11
  •  10
Lokales
In Wieselburg wird ein Film über den umstrittenen Akademikerball in Wien gezeigt.
2 Bilder

Film über WKR-Ball im Wieselburger Filmklub

WIESELBURG. Am Mittwoch, 20. Jänner zeigt der Filmklub Wieselburg um 19.30 Uhr mit "Jedes Jahr nie wieder!" einen Film über den WKR-Ball (Wiener Kooperationsring) in Wien, eine der umstrittensten Veranstaltungen des Landes. Paul Buchinger und David Pichler zeigen die Perspektiven direkt und indirekt beteiligter Konfliktparteien. Protagonisten durch die Nacht begleitet Die Macher begleiten dabei die Protagonisten dieser Nacht und befragen überdies in der Öffentlichkeit stehende Personen aus...

  • 13.01.16
  •  1
Lokales
Ausschreitungen in der Inneren Stadt im Vorjahr: 30 Geschäfte wurden in der Nacht des Akademikerballs verwüstet.

Akademikerball: Securitys sollen Geschäfte bewachen

Wirtschaftskammer Wien schnürt Soforthilfe-Paket für Unternehmer. 30 Geschäfte wurde im Vorjahr in der Inneren Stadt verwüstet, der Schaden betrug mehrere hunderttausende Euro. Panik, Unsicherheit und Ratlosigkeit: Die Ausschreitungen im Vorjahr rund um den Akademikerball – heuer findet die umstrittene Veranstaltung am 30. Jänner in der Wiener Hofburg statt – sitzt vielen Unternehmern noch in den Knochen. "Es freut sich niemand auf das Event", antwortet Wirtschaftskammer-Wien-Präsident Walter...

  • 21.01.15
  •  3
Lokales
Empfehlung der Wiener Linien: Auf die U-Bahn ausweichen.

WKR-Ball: So kommen Sie trotz Demos ans Ziel

Heute, 24. Jänner, sind mehrere Demonstrationen gegen den „Akademiker-Ball“ in der City angekündigt. Bei einigen Straßenbahn- und Buslinien kommt es deshalb auf polizeiliche Anordnung ab ca. 15 Uhr zu Beeinträchtigungen, Umleitungen und Kurzführungen. Im Detail: 1. Die Citybuslinien 1A, 2A und 3A können ab ca. 15 Uhr nicht mehr fahren – die Vienna Ring Tram ist nur bis ca. 16 Uhr unterwegs. 2. Die im Bereich des Rings verkehrenden Straßenbahnlinien 1, 2, 62, 71 und D sowie die Badner...

  • 24.01.14
Lokales
20 Bilder

22. Jänner 2014; Der Akademikerball und die damit verbundenen ablehnenden Demos werfen ihre Schatten voraus.

Vorbereitete Straßensperren in der Innenstadt, vor allem entlang des Ringes welche dann die „Schutzzone“ in der City für Demonstranten sperren sollen, sind überall zu sehen und das schon zwei Abende vor dem Akademikerball in der Wiener Hofburg. Man erwartet offenbar schon im Vorfelde Probleme mit Gegendemonstranten, vor allem aus dem linken Lager. Dies deshalb, weil gerade diese linksgerichteten Organisationen zu Protesten aufriefen und aufrufen. Medienberichten zur Folge, sollen sogar...

  • 23.01.14
Politik
Tobias Beck, Nicole Umgeher, Boris Ginner bewerben die Kundgebungen am 24. Jänner.

Scheibbser Jungsozis fahren zu einer Demo

BEZIRK. Die Sozialistische Jugend (SJ) Scheibbs ruft zur Beteiligung an der Großdemonstration gegen den rechtsextremen Akademikerball in der Hofburg auf. "Wenn am 24. Jänner wieder Rechtsextreme, Holocaust-Leugner, deutschnationale Burschenschafter und Ewiggestrige ihr Tanzbein schwingen, werden vor den Toren der Hofburg Tausende ein Zeichen gegen Faschismus und menschenverachtende Ideologie setzen", kündigte Boris Ginner, Landesvorsitzender der SJ, an. Treffpunkt für die Demo ist um 17 Uhr vor...

  • 22.01.14
Lokales
98 Bilder

1. Februar 2013; Akademikerball in der Hofburg

Der so ge-nannte Nachfolgeball Für den Wiener Ko-operationsball der Aka-demikerball, welcher nicht mehr von Burschenschaftern Veranstaltet wird sondern von der Freiheitlichen Partei, sorgte schon im Vorfeld für Aufregung. Linke Gruppierungen riefen seit Oktober zu Demonstrationen gegen den Ball auf. Ebenso gab es von den selben Gruppierungen schon einige Vorkundgebungen gegen die Burschenschafter. Dem entsprechend war das Polizeiaufgebot im Bereich der Hofburg sowie drum herum. Gab es...

  • 05.03.13
Lokales
105 Bilder

WKR BALL

Homepage Es war fast über 3000 Demostranten unterwegs es waren auch Verletzte dabei und wurden auch versorgt und auch so wie festnahmen waren auch und es waren auch sehr viel zerstört worden so wie Autos und haben auch die Blumen kisten in weg gestellt so das man nciht mehr Vorbeifahren konnten mit den Auto diesesmal hat die Polizei besser alles abgesperrt bis auf kleinichkeiten wo die Demostranten durch gebrochen haben bei Durchgängen bei Geschäften wo die gewusst haben wo keine Polizei...

  • 02.02.13
  •  1
Lokales
Kaffeesiederball-Organisator Maximillan Platzer hat seinen Traditionstermin verloren.
2 Bilder

Akademikerball statt Ball der Kaffeesieder

WKR-Nachfolgeball bekommt den Traditionstermin des beliebten Balls der Kaffeesieder. Wenn zum 56. Mal der Kaffeesiederball in der Hofburg gefeiert wird, dann handelt es sich dabei zwangsläufig um einen Höhepunkt des Faschings. Traditionell, zurückgerechnet vom Aschermittwoch, hätte der Ball aufgrund des kurzen Faschings am 1.2. stattfinden sollen. "Jetzt ist er am 8. Februar, einen Tag nach dem Opernball, gleichzeitig mit dem Bombon-Ball, Juristenball und der Ski-WM in Schladming",...

  • 27.11.12
Lokales
Der Grund der Empörung: Elmar Podgorschek (links neben Heinz Christian Strache) widersetzte sich beim WKR-Ball in der Hofburg dem Uniform-Verbot von Verteidigungsminister Darabos.
2 Bilder

„Werde die 70 Euro Strafe nicht zahlen“

NR Elmar Podgorschek hat gegen einen Erlass von Minister Darabos verstoßen. Die Strafe zahlen, will er nicht. RIED/WIEN. „Ich werde die 70 Euro Verwaltungsstrafe sicher nicht bezahlen“, sagt der Rieder FPÖ-Nationalratsabgeordnete Elmar Podgorschek zur BezirksRundschau. Beim viel umstrittenen WKR-Ball in der Wiener Hofburg am 27. Jänner trug Podgorschek trotz eines Verbotes von Verteidigungsminister Norbert Darabos eine Uniform. Die Anzeige wiederum kam nicht aus den Reihen des burgenländischen...

  • 31.05.12
Politik
21 Bilder

Schallender Zorn gegen WKR-Ball

Buh-Rufe für Ball-Gäste Begab man sich am Freitag, dem 27. Jänner, in die Innenstadt so spürte man auf Anhieb die angespannte Atmosphäre. - Der Ball des Wiener Korporationsringes (WKR) fand statt und lockte nicht nur zahlreich adrett gekleidete Gäste in die Hofburg sondern vor allem auch tausende Demonstranten auf die Straßen und zum Heldenplatz. Fragwürdiges Datum Verschiedene Organisationen, wie etwa die israelitische Kultusgemeinde oder die Hochschülerschaft sowie linke...

  • 31.01.12
Politik
Nikolaus Kunrath (Grüne) und Magdalena Neumüller vom Verein GEDENKDIENST vor der Hofburg.

Großdemonstration am Heldenplatz geplant

(si). Fast zeitgleich mit einem umstrittenen Burschenschafter-Ball in der Hofburg am 27. Jänner will ein breites Bündnis eine Kundgebung am Heldenplatz abhalten. Mit dabei sind unter anderem der ÖGB, die SPÖ, die Grünen und die Katholische Aktion Österreich. Veranstalter Nikolaus Kunrath rechnet mit mehreren tausend Teilnehmern. „Der 27. Jänner ist der UN-Gedenktag zum Gedenken an die Opfer des Holocaust. Dass ausgerechnet an diesem Tag eine rechtslastige Festveranstaltung durchgeführt werden...

  • 09.01.12
  •  5
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.