WOCHE Tischgespräch

Beiträge zum Thema WOCHE Tischgespräch

Lokales
Johann Matschy: "Wir leben von der Mundpropaganda. Die Leute finden uns. So auch die ÖBB."
4 Bilder

WOCHE Tischgespräch
"Jeder Stein hat seine eigene Erotik"

Der typische Steinmetz hat ausgedient. Gefragt ist laut Johann Matschy ein vielseitiger Alleskönner. Seit 70 Jahren gibt es in Kapfenberg den Steinmetzbetrieb Matschy. Johann Matschy leitet das Unternehmen in dritter Generation. In der Vorwoche wurde das Jahrhundertprojekt "Sanierung des Weltkulturerbes Ghega-Bahn" am Semmering abgeschlossen. Für Johann Matschy eine günstige Gelegenheit einmal durchzuschnaufen und im WOCHE-Interview Bilanz zu ziehen. Zum wiederholten Mal ist die Firma...

  • 24.06.19
Wirtschaft
6 Bilder

Wandlung hört nie auf - immer am neuesten Stand

Im WOCHE-Tischgespräch erzählt Geschäftsführer Robert Hammer, wie im Hotel Böhlerstern alle zusammenhalten und was es Neues geben wird. Ihm zur Seite: Restaurantleiter Christoph Weixelbraun. Sie leiten seit 2006 das Hotel Böhlerstern in Kapfenberg. Davor waren sie 20 Jahre in bekannten Erholungs- und Urlaubsdestinationen in aller Welt unterwegs. Ein großer Unterschied? ROBERT HAMMER: Ja, natürlich ist Kapfenberg eine ganz andere Welt als etwa die Karibik, Südafrika oder Berlin. Aber ich...

  • 28.03.17
  •  1
Wirtschaft
Diese Startnummer gehörte Reinfried Herbst
3 Bilder

Nahrung als Medizin – Markus Stark weiß wie es geht

WOCHE Tischgespräch mit dem Turnauer Markus Stark, dem Begründer von Evosan. Markus Stark, Sie haben relativ spät zu studieren begonnen, dann aber gleich zwei Ausbildungen hintereinander. Was war schuld daran? Ich habe mit 15 Jahren Papiermacher gelernt, um gutes Geld zu verdienen. Der Beruf interessierte mich, allerdings wurde das Interesse größer, zu maturieren und zu studieren. Nachdem mich der Sport seit meinem 6. Lebensjahr begleitet hat, habe ich neben dem Schichtbetrieb die Matura...

  • 20.02.17
Wirtschaft
Mag. Wolfgang Plasser im Foyer der Pankl Racing AG. Sitzend auf einem „TANKIA 2015“, ein vom „TU Graz Racing Team“ selbst gebautes Auto, das in der „Formula Student“ 2015 zum Einsatz kam
3 Bilder

Zahlen sind "nur" die Folge von guten Mitarbeitern und guter Marktposition

WOCHE-Tischgespräch mit Wolfgang Plasser, CEO von Pankl Systems Austria, ein Unternehmen, das förmlich durch die Decke geht. 8.800 Quadratmeter! Das neue Getriebewerk im Industriepark Kapfenberg steht. Läuft alles nach Plan? WOLFGANG PLASSER: Ja, wir produzieren schon Testteile. Die Serienproduktion beginnt im September und der Bedarf unseres Ankerkunden, unserer Schwesterfirma KTM, ist größer als geplant. Verraten Sie uns ein paar Eckpunkte dieser größten Investition? Investiert wurden...

  • 14.02.17
Wirtschaft
Bitte zu Tisch bei Heidenbauer in der Brucker Wiener Straße: Batoor Khan mit Waltraud und Alois Heidenbauer.
4 Bilder

WOCHE-Tischgespräch: Dort, wo Werte und Handschlag noch Qualität haben

WOCHE-Tischgespräch mit der Familie Heidenbauer oder die Harmonie von Tradition und Innovation. Understatement, also Untertreibung, mag bei der Preisgabe von wirtschaftlichem Erfolg eine familieneigene Tugend sein. Bei der Durchsicht der Referenrprojekte des Brucker Familienunternehmens Heidenbauers hat Untertreibung augenscheinlich keinen Platz mehr. Der Aufbau der Bergisel-Schanze in Innsbruck, die Alu-Stahl-Glas-Fassade des Goldenen Quartiers sowie der Überbau des Raiffeisenhauses in Wien...

  • 07.02.17
Wirtschaft
Christoph Frühbauer mit der Turmfalken-Dame
6 Bilder

Burg Oberkapfenberg - „Stolz sein auf ein Wahrzeichen“

Die WOCHE lud Christoph Frühbauer, Geschäftsführer der Burg Oberkapfenberg GmbH, zum Tischgespräch. Das Interview wurde im Marktrichter-Stüberl geführt, wo anno dazumal der Graf von Stubenberg den Bürgern die Steuern abnahm. Frühbauer hat durchaus positives zu berichten, hat viel vor im Jahr 2017, kocht zu Hause selbst, kann bereits als Falkner aushelfen und würde mit viel Geld ein Hotel bauen. Nach Diskontinuität sollte im Wahrzeichen der Stadt wieder Ruhe einkehren. Ist das gelungen?...

  • 31.01.17
  •  3
Leute
Die Biergenießer – Irmgard und Reinhold Trieb: "Durchs Bierbrauen sind wir auf den Genuss gekommen."
15 Bilder

WOCHE-Tischgespräch: Die Bierbrauerei im hauseigenen Keller

Tischgespräch im Keller der Privatbrauerei von Reinhold und Irmgard Trieb in St. Marein im Mürztal. Schuld ist der Nachbar! Sie sind mit ihrem Bier Staatsmeister bei Privat- und Kleinbrauereien; dabei haben sie nichts anderes im Sinn, als hübsch und fein weiterhin Bier im Keller ihres Einfamilienhauses zu brauen: Reinhold und Irmgard Trieb aus St. Marein erklären sich im WOCHE-Tischgespräch: Wie kommt man eigentlich auf die Idee, eine Privatbrauerei zu machen? Reinhold Trieb: Schuld daran...

  • 26.01.16
Leute
Johanns – die Essensmanufaktur: Spitzengastronomie nach Bruck gebracht.
26 Bilder

"Wer braucht dieses neumoderne Zeug?"

WOCHE-Tischgespräch: Mike Johann ist einer der profiliertesten Köche der Steiermark. Aus Bruck ist er nicht mehr wegzudenken. Mike Johann wurde fotografiert von Katarina Pashkovskaya (www.photosynthesen.at) Einst zog er in die Welt, um die Kochwelt zu erobern, seit 2007 kocht er wieder in seiner Heimat, in Bruck an der Mur. Spitzenkoch Mike Johann im WOCHE-Tischgespräch: Haubenkoch, Restaurantbesitzer, TV Koch, Sommeliere. Wie würden Sie sich selbst definieren? Mike Johann: Als...

  • 12.01.16
Wirtschaft
Der Gleisdorfer Rauchfangkehrermeister Christoph Kump sprach mit WOCHE-Redakteurin Daniela Kuckenberger.

WOCHE-Tischgespräch: Rauchfangkehrer bringen Glück, davon ist Christoph Kump überzeugt

Warum, das verrät er im WOCHE-Tischgespräch. Tischgespräch der besonderen Art: In der WOCHE-Serie bitten wir unternehmerische Menschen unseres Bezirks zum Gespräch. Dieses Mal mit Christoph Kump, Rauchfangkehrermeister aus Gleisdorf und wandelnder Glücksbringer. WOCHE: Muss man sich als Rauchfangkehrer heute noch so dreckig machen wie früher einmal? Christoph Kump: Nein, so dreckig wird man nicht mehr. Die Heizungen verbrennen immer sauberer, Kohlenheizungen werden immer weniger, und man...

  • 09.09.15
Wirtschaft
Friseurmeisterin Doris Schneider im Tischgespräch mit WOCHE-Redakteurin Daniela Kuckenberger.
2 Bilder

WOCHE - Tischgespräch: Friseurinnungsmeisterin Doris Schneider über die schönsten Momente in ihrem Beruf

Tischgespräch der besonderen Art: In der WOCHE-Serie bitten wir unternehmerische Menschen unseres Bezirks zum Gespräch. Diese Woche mit Doris Schneider, Friseurin und Landesinnungsmeisterin. WOCHE: Ab wann war es für Sie klar, dass Sie Friseurin werden wollen und nichts anderes? Doris Schneider: Seit meinem vierten Lebensjahr war das für mich klar, ich wollte immer Friseurin werden. Ich habe aber leider nicht sofort einen Job bekommen und war dann ein halbes Jahr im Gastgewerbe, bis mich...

  • 21.07.15
Wirtschaft
Hofrat Günther Friedrich erzählt WOCHE Redakteur Johannes Häusler über sein Leben in der Bildung.

Tischgespräch: "Widerstände haben mich immer gereizt"

Mit dem W.E.I.Z hat Günther Friedrich eine Schnittstelle zwischen Forschung, Hochschule und Wirtschaft in die Bezirkshauptstadt Weiz gebracht. WOCHE bat ihn zum Tischgespräch. WOCHE: Warum kamen Sie auf die Ideen, in Weiz ein Studientechnologie und Transferzentrum ins Leben zu rufen? Günther Friedrich: „Die zentrale Frage, die uns damals bewegt hat, war, wie wir eine Schnittstelle zwischen bestehender Praxis und einer weiterführenden Ausbildung schaffen können. Es gibt etwa 140.000 Ingenieure...

  • 11.03.15
  •  2
Wirtschaft
Unternehmer Andreas Geyer beim WOCHE-Tischgespräch mit Redakteurin Daniela Kuckenberger.
2 Bilder

WOCHE-Tischgespräch: Andreas Geyer im WOCHE-Interview über Berufswünsche und sein Handycap Stottern

Tischgespräch der besonderen Art: In der WOCHE-Serie bitten wir unternehmerische Menschen unseres Bezirks zum Gespräch. Heute mit Andreas Geyer, Geschäftsführer von Mayer & Geyer GmbH Handel mit Fruchtzubereitungen. WOCHE: Nach der Baubranche jetzt im Lebensmittelhandel – Traumberuf gefunden? Andreas Geyer: Was ich jetzt mache, mache ich für den Lebensunterhalt meiner Familie. Aber mein Herzblut liegt woanders. Manche verstehen das nicht. Was wäre der Traumberuf für Sie? Es würde zwei...

  • 10.02.15
  •  3
Wirtschaft
2 Bilder

WOCHE-Tischgespräch: Wie tickt der Binder-Boss Karl Grabner?

Ein Tischgespräch der besonderen Art: In der neuen WOCHE-Serie bitten wir Wirtschaftsgrößen unseres Bezirks zum besonderen Interview an einem ihrer kulinarischen Lieblingsplätze. Zum Auftakt trafen wir Karl Grabner, Vorstand von Binder + Co, im Café Paradies in Gleisdorf. WOCHE: Das Thema des heutigen Gespräches ist: Wie tickt Karl Grabner? Karl Grabner: Soll ich gleich loslegen? Mir fallen immer Geschichten ein, warum ich so bin, wie ich bin! Wie sind Sie denn? Ich glaube, ich bin ein...

  • 14.10.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.