Woche Voitsberg Spezial

Beiträge zum Thema Woche Voitsberg Spezial

Da wurden Erinnerungen wach, als Guntbert noch Koch war.

Woche Voitsberg Spezial
Rührende Worte für Guntbert Nossek (Teil 2)

Kollegen, Geschäftspartner und Freude fanden zum Abschied ein paar Worte über Guntbert Nossek. Ernst Meixner und Evelyne Oswald: Guntbert Nossek: ein Mann, dem man kaum eine Bitte abschlagen konnte, wenn es um ein Inserat ging. ein Mann, der auch unvermutet vor der Tür stand oder anrief, wenn es um Werbemöglichkeiten ging. ein Mann, der auch in schwierigsten Situationen und bei knappen Terminen immer bemüht war, Lösungen zu finden. ein Mann, der auch im Vereinswesen mit vollem Einsatz tätig...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Sportlich, sportlich. Handball und Tennis waren groß in Mode.

Woche Voitsberg Spezial
Rührende Worte für Guntbert Nossek (Teil 1)

Kollegen, Geschäftspartner und Freude fanden zum Abschied ein paar Worte über Guntbert Nossek. Christoph Hausegger, GF der Regionalmedien Steiermark: Nach 19 erfolgreichen Jahren als Werbeberater geht Guntbert Nossek mit Ende des Jahres in seinen wohlverdienten Ruhestand. Ich bin stolz, dass die RegionalMedien Steiermark Mitarbeiter wie Guntbert haben. Mit viel Engagement hat Guntbert unsere Produkte, allen voran die Woche und meinbezirk.at, zu dem gemacht, was sie heute sind. Seine...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Guntbert und Harald, nicht nur in Barcelona in Form.

Harald Almer und Guntbert Nossek
Wieso hast du das vergessen?

Guntbert Nossek und Harald Almer - eine Symbiose der besonderen Art in der Woche Voitsberg. Man trifft sich immer zwei Mal, sagt ein altes Sprichwort. Oder fünf Mal, oder 1000 Mal. Sagt kein altes Sprichwort, aber das Leben. Ich war gerade mal ein Jahr in der Sportredaktion der Kleinen Zeitung, als mit Guntbert Nossek ein junger - aber trotzdem etwas älterer Kollege - im Verkauf begann. Als Redakteur hatte man in der Kleinen Zeitung keine große Nähe zu den Verkäufern, weil diese in der...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Guntbert und Andreas, zwei Männer mit viel Herz
2

Andreas Albrecher und Guntbert Nossek
Freunde für das Leben

Ein Herz und eine Seele. Guntbert Nossek und Andreas Albrecher sind seit fast 40 Jahren unzertrennlich. BÄRNBACH. Wenn sie nicht so unterschiedlich aussehen würden, könnten sie fast als eineiige Zwillinge von Bärnbach durchgehen: Guntbert Nossek und Andreas Albrecher. Seit fast 40 Jahren kennen sich die beiden, als Guntbert noch "Pizza-Haubenkoch" im legendären Voitsberger Stadttor war, wie es Andreas formulierte. Die Familien fuhren gemeinsam auf Urlaub, sie waren auf Mallorca, in Rimini oder...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Guntbert Nossek im Kreise des Woche-Teams

Woche Voitsberg Spezial
Atomreaktorunfall als Schreibtisch

Worte von Guntberts Arbeitskollegen Selina Wiedner und René Lederer Selinas Eindrücke: Lustig, offen und großzügig - das beschreibt Guntbert wohl am besten. In den drei Jahren, die ich mit ihm zusammenarbeiten durfte, stand der Spaß beim Arbeiten bei und mit ihm immer im Vordergrund. Immer wenn die Tür im Büro aufging und Guntbert kam herein, dauerte es nicht lange und der erste Schmäh wurde abgefeuert. Und dann gibt’s die andere Seite von Guntbert: die ruhige, sensible Seite, die bei Problemen...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Ein Bild von einer der legendären Weihnachtsfeiern in der Woche Südweststeiermark
5

Woche Voitsberg Spezial
Ein Nein muss man kalkulieren

Woche-Medienberater inside. Das große Abschiedsinterview mit Guntbert Nossek. Was verkauft sich leichter? Ein PR oder ein Inserat? Guntbert Nossek: Eindeutig ein Inserat. Das ist aber historisch gewachsen, denn früher hatten die Kunden die Hoffnung, dass sie, wenn sie nur ausreichend schalten, dann einen PR dazugeschenkt bekommen. Bei größeren Aufträgen ist es besser, man verkauft Pakete über ein Jahr oder über ein halbes Jahr hinweg. Gibt es zu den Paketen ein Schmankerl dazu? Guntbert: Ich...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Martina Labler, Guntbert Nossek und Harald Almer in Barcelona

Martina Labler und Guntbert Nossek
Viele Tränen vor lauter Lachen

Martina Labler war fast 14 Jahre Arbeitskollegin von Guntbert Nossek. Seit beinahe 14 Jahren ist Guntbert mein Arbeitskollege. Als Werbeberater ist er voller Ideen und nahezu 24 Stunden täglich für seine Kunden erreichbar. Guntbert sprüht vor Ideen und hat ein immenses Allgemeinwissen. Er macht seine Arbeit zu jeder Zeit sehr gewissenhaft und liebt den persönlichen Kontakt zu seinen Kunden. Dies ist bestimmt auch der Grund, dass sich zwischen ihm und seinen Kunden gute Bekanntschaften und...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Reinhold Gspandl, Guntbert Nossek und Thomas Scholze vor dem Autohaus Gspandl

Woche Voitsberg Spezial
Autohaus Gspandl: Das erste und das letzte Inserat

Vor knapp 31 Jahren war Reinhold Gspandl Guntbert Nosseks erster Kunde. Nachfolger Thomas Scholze sein letzter. KÖFLACH. So schließt sich der Kreis. Vor knapp 31 Jahren ging Guntbert Nossek, damals ganz frisch als Medienberater der Kleinen Zeitung, zu Reinhold Gspandl, um für dessen Autohaus das erste Inserat zu verkaufen. Guntbert hatte seine Mappe dabei, um die neuesten Werbemöglichkeiten präsentieren zu können. "Nach zwei Minuten hat Reinhold Gspandl die Mappe zugedrückt und gemeint, machen...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Kurze Hose, das Markenzeichen von Guntbert Nossek
5

Woche Voitsberg Spezial
Werbeberater Guntbert Nossek: Kurze Hose und langer Atem

Woche-Medienberater Guntbert Nossek scheidet mit 31. Dezember aus den Regionalmedien Steiermark aus. "Es war von Kind an mein Wunsch, beruflich irgendwo in der Medienlandschaft zu landen. Aufgrund von Fehlinformationen blieb mir dieser Weg direkt nach dem Schulabgang aber verwehrt und so absolvierte ich eine Konditorlehre und danach auch noch eine als Koch. Meine darauffolgenden Saisonstationen im Montafon, in Seefeld während der nordischen WM, in Kitzbühel (im damaligen Quartier der ÖSV-Asse)...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.