Wohnbauförderung

Beiträge zum Thema Wohnbauförderung

Im ehemaligen Altenwohnheim entsteht auch ein Tageszentrum.

Gemeinde Puch
Senioren-Projekt wird verschoben

PUCH. Im alten Seniorenhaus waren bis September die Mitarbeiter des Gemeindeamtes untergebracht. Nachdem diese nun – wie berichtet - wieder zurück übersiedelt sind, sollte mit dem Umbau des Seniorenhauses in ein Haus für betreutes Wohnen und eines Tageszentrum begonnen werden. „Durch die unsichere Finanzlage und die unattraktive Wohnbauförderung stellen wir das Projekt zurück, hoffen aber doch bald mit dem Umbau beginnen zu können“, so Bürgermeister Helmut Klose. Die Gemeinde investiert hier...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Josef Wind
Das alte Seniorenwohnhaus wird umgebaut für betreutes Wohnen.

Betreutes Wohnen und Tageszentrum
Seniorenhaus-Umbau muss warten

Das alte Seniorenwohnhaus, derzeit Ausweichquartier des Gemeindeamtes, sollte nach dessen Auszug zur Baustelle werden. PUCH. Hier sollte ein Haus für betreutes Wohnen sowie ein Tageszentrum entstehen. „Auf Grund der Pandemie muss dieses Projekt vorerst ausgesetzt werden“, so Bürgermeister Helmut Klose. Die Ausschreibung an die Gewerke erfolgte bereits, aber für den Ortschef ist die derzeitige finanzielle Situation zu unsicher. Für das Tageszentrum gibt es eine EU-Förderung von 50 %, die nun...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Josef Wind
Wohnbau-Landesrätin Andrea Klambauer (Neos)
2

Wohnbauförderung soll mehr Salzburgern zugute kommen

SALZBURG (lg). Sozial treffsicherer, nachhaltig und breiter aufgestellt - mit diesen Kriterien soll die Wohnbauförderung ab Jänner 2019 mehr Menschen zu Eigentum verhelfen. Ein möglichst schnelles Internet (wie es bisher notwendig war, um in den Fördertopf aufgenommen zu werden) ist künftig nicht mehr entscheidend. Zukünftig wird es für die Antragstellung drei Perioden geben: Bis zum 28. Februar, dem 30. Juni und dem 31. Oktober können die Anträge ohne Zeitdruck eingereicht werden. Die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
(Symbolfoto) Mehr als die Hälfte der Wohnbauförder-Gelder ging 2017 in die Landeshauptstadt.

In der Stadt boomen Mietwohnungen, am Land das Eigentum

SALZBURG. Besitzer oder Mieter von 5.460 Wohneinheiten profitierten laut einem Kommunqué des Landes Salzburg im Vorjahr von der Wohnbauförderung. Mehr als die Hälfte der Gelder ging in die Landeshauptstadt, wie der Jahresbericht 2017 von Landesstatistik und Abteilung Wohnen und Raumplanung zeigt. Mit Jahresbeginn 2017 sei laut dem Kommuniqué übrigens das System der Wohnbeihilfe um den Grundzuschuss, die sogenannte Mietzinsminderung, erweitert und das Fördersystem bei Errichtung von...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

Schneller zum Geld durch neues Vergabesystem

Neue Ansuchen für Kauf- und Errichtungsförderung wieder ab 3. Juli möglich SALZBURG. Mit Beginn dieses Jahres wurde bei der Wohnbauförderung auf ein Online-Antragsystem umgestellt. Darüber informierte das Landes-Medienzentrum (LMZ) Mitte Mai. Bei der Kaufförderung und bei der Errichtungsförderung im Eigentum (Einzelhäuser, Bauernhäuser, etc.) sei dabei eine bestimmte Anzahl an Förderungsansuchen quartalsweise möglich; bei der Sanierungsförderung sei die Obergrenze an möglichen Förderungen für...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Die AUGE/UG setzt sich für mehr Holz im Wohnbau ein.

Mit Holz soll die regionale Wirtschaft in Gang kommen

Die AUGE/UG (Alternative und Grüne GewerkschafterInnen) fordert Änderung der Wohnbauförderung, damit regionale Wirtschaft in Gang kommt. SALZBURG (ck). "Die Umsetzung der neuen OIB-Richtlinie ist ein Schritt in die richtige Richtung, um den Baustoff Holz im Bundesland Salzburg zu fördern und damit neue Arbeitsplätze zu schaffen. Die Landespolitik ist aber gefordert noch mehr zu tun. Die Wohnbauförderung darf nicht nur die reinen Baukosten als Maßstab nehmen, sondern muss auf eine 30-jährige...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christian Kaserer
Herbert Rinner (Leiter Stabstelle Wohnen und übergeordnete Wohnbauangelegenheiten) und Landesrat Hans Mayr bei der Pressekonferenz zur Bilanz des letzten Jahres der Wohnbauförderung.

Mehr als 5.000 Mal neue Wohnbauförderung genutzt

Wohnbauförderung als auch Wohnberatung im Land Salzburg kommen bei der Bevölkerung gut an. Seit 1. April 2015 ist die neue Wohnbauförderung in Kraft. "Damit wurde eine bedarfsorientierte Förderung geschaffen, die den aktuellen Gegebenheiten Rechnung trägt, budgetär nachvollziehbar ist und gleichzeitig flexibel in Hinblick auf neue Aufgaben reagieren kann", zog Landesrat Hans Mayr Bilanz. Insgesamt wurde 4.265 Mal gefördert. Rechnet man jene hinzu, denen ein vorzeitiger Baubeginn bewilligt...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christian Kaserer
Reinhold Gumpold, Leiter Filiale St. Johann, Christoph Paulweber, Generaldirektor Salzburger Sparkasse und Christian Andexer, Leiter Beratungszentrum Kommerz Pongau (v.l.).

Pongauer holten sich 104 Millionen Euro an Krediten

Salzburger Sparkasse will erste Adresse in Sachen Finanzierung werden. Die Salzburger Sparkasse ist im Jahr 2015 zum gefragten Finanzierungspartner geworden. "Mit einem Plus von 51 Prozent bei Privatkrediten und plus 11 Prozent bei Investitionskrediten konnten im Land Salzburg zahlreiche Bau- und Investitionsvorhaben von Privat- und Firmenkunden erfüllt werden", zeigt sich Christoph Paulweber, Generaldirektor der Salzburger Sparkasse, hocherfreut über die Geschäftsentwicklung. Mit...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Hettegger

Wohnbauförderung neu ist in Begutachtung

Nachdem im Expertenkreis letzte Details geklärt worden sind, ging der Gesetzesvorschlag für die neue Wohnbauförderung diese Woche in eine vierwöchige Begutachtungsfrist. Vorschläge, die bis zum 9. November einlangen, können dann noch in die Verordnung einfließen. Die Wohnbauförderung neu wird mit 1. April 2015 in Kraft treten. "Ich bin überzeugt, dass die neue Wohnbauförderung vielen Menschen in unserem Land ermöglichen wird, ihre ganz spezifischen Wohnwünsche zu erfüllen", so...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
Sommergespräch mit Bezirksblätter-Chefredakteurin Stefanie Schenker: Amin Oueslati und Landesrat Hans Mayr.
1 1

"Erst müssen wir ein gutes Öffi-Angebot schaffen, dann können wir den Individualverkehr zurückdrängen"

Landesrat Hans Mayr im Sommergespräch mit Maturant Amin Oueslati und BB-Chefredakteurin Stefanie Schenker bei "Bezirksblätter nachgefragt" auf RTS Das neue Wohnbauförderungsgesetz soll am 1. April 2015 in Kraft treten, und durchschnittlich 500 Euro Zuschuss pro Quadratmeter für Eigentumswohnungen bzw. 700 Euro für Errichter von Mietwohnungen bringen. Das kündigte Landersrat Hans Mayr (Team Stronach) im Bezirksblätter nachgefragt-Sommergespräch auf RTS mit Bezirksblätter-Chefredakteurin Stefanie...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
1

Größerer Einschnitt steht noch bevor

Meinung Mit Erleichterung hat die Opposition auf die Ankündigung der Regierung reagiert, wonach die Wohnbaudarlehen nun doch nicht verkauft werden. Dass FPÖ und SPÖ das als ihren eigenen Erfolg verbuchen, ist (aus Sicht der Opposition) verständlich. Ein bisschen weniger verständlich ist der laute Jubel der Oppositionsparteien über die am Freitag verkündete Entscheidung – und zwar deshalb, weil der sehr viel größere Einschnitt, nämlich die komplette Neuaufstellung der Wohnbauförderung, noch...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
Landesrat Hans Mayr,  Landeshauptmann Wilfried Haslauer,  Landeshauptmann-Stellvertreterin  Astrid Rössler, Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl

Wohnbaudarlehen werden nun doch nicht verkauft

Zwei Drittel der erhofften vorzeitigen Rückflüsse werden zum Stopfen des Budgetlochs verwendet Wochenlang war diskutiert worden, jetzt hat die Landesregierung entschieden: Die Salzburger Wohnbaudarlehen werden doch nicht verkauft, auch nicht in einer rechtlich abgespeckten Version, wonach "nur" die Darlehensforderungen, nicht aber die Verträge, verkauft worden wären. Es gebe zu viele offene rechtliche Fragen, erklärte LH Wilfried Haslauer am Freitag. Für die aktuellen Darlehensnehmer bedeutet...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker

Wohnbauförderung: Statt Darlehen gibt es ab 1. Jänner 2015 Einmalzuschuss

Landesregierung hat sich geeinigt – im Herbst soll das neue Modell im Landtag beschlossen werden In der Wohnbauförderung wird kein Stein auf dem anderen bleiben. Anstelle des bisherigen Darlehenssystems wird es künftig einen Einmalzuschuss geben. Zum Vergleich: Bisher gewährte das Land mit dem Wohnbaufonds zinsgünstige Darlehen samt unverzinst rückzahlbare Annuitätenzuschüsse, die geförderte Darlehenshöhe liegt je nach Region zwischen 1.750 und 2.000 Euro pro Quadratmeter. Künftig soll das...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker

Auch Raumordnung muss mitspielen

Meinung Das Land Salzburg braucht Geld. Da kämen jene 1,3 Milliarden Euro, die der Markt für den Verkauf der 1,7 Milliarden Euro schweren Wohnbaudarlehen hergibt, gerade recht. Und eines muss man sagen: Auch vor dem Wohnbaufonds gab es ein Wohnbauförderungsmodell, das im wesentlichen nicht schlechter funktioniert hat, als das derzeitige. Nur sind in den vergangenen Jahren die Preise für Baugrundstücke und Eigentumswohnungen stark gestiegen, sich ein Eigenheim selbst zu finanzieren, ein...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
Diskutierten mit BB-Chefredakteurin Stefanie Schenker: Christoph Paulweber (Vorstandsdirektor Salzburger Sparkasse), Landesrat Hans Mayr, Christian Wintersteller (Geschäftsführer gswb und gbv-Obmann).

Verkauf Wohnbaudarlehen: Banken wollen Geschäft zurück haben, Wohnbau-Experte sieht keine Nachteile für Förderungsnehmer

In Bezirksblätter nachgefragt diskutierten Landesrat Hans Mayr, Sparkassen-Vorstandsdirektor Christoph Paulweber und gswb-Geschäftsführer Christian Wintersteller zum Thema Verkauf der Wohnbaudarlehen. Einem Verkauf der Wohnbaudarlehen aus dem Salzburger Wohnbaufonds sieht Gswb-Geschäftsführer Christian Wintersteller gelassen entgegen – wenn "nur" die Forderungen und nicht die gesamten Darlehensverträge verkauft werden. Für die Darlehensnehmer erwartet er so gut wie keine Nachteile, und: "Auch...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker

Keiner braucht eine Schlammschlacht

Auf die Salzburger kommen heuer möglicherweise gleich zwei Volksbefragungen zum Thema Verkauf von Wohnbaudarlehen zu: einmal jene, die die beiden Oppositionsparteien FPÖ und SPÖ nun bei der Landeswahlbehörde eingebracht haben; und einmal eine, die mit Zustimmung der Regierungsfraktionen und zu einem wahrscheinlich späteren Zeitpunkt eingeleitet werden soll. Das Spannende daran: Die Fragestellung könnte unterschiedlich sein, die Ergebnisse daher sogar im Widerspruch zueinander stehen. Unabhängig...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
2

"Kein erotisches Verhältnis zur Wohnbauförderung"

Wenn die Fördernehmer nicht schlechter gestellt werden, dann könne man ruhig über den Verkauf der Wohnbaudarlehen diskutieren, sagt Team Stronach-Klubobmann Helmut Naderer im Bezirksblätter-Interview. Ein heißes Thema ist momentan der diskutierte Verkauf der Wohnbaudarlehen. Was halten Sie davon? HELMUT NADERER: Das muss man erst beleuchten, ein No-go ist für mich eine Schlechterstellung der Fördernehmer. Wenn aber gewährleistet ist, dass das nicht passiert, dann kann man durchaus darüber...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker

Drei Regierungsmitglieder auf Informations-Tour durch die Bezirke

Wohnbauförderung und Landesfinanzen: Die Regierung lädt zum Mitdiskutieren ein Start der Info- und Diskussionstour von LH-Stv. Astrid Rössler, LH-Stv. Christian Stöckl und LR Hans Mayr zu den Themen Landesfinanzen und Wohnbauförderung neu ist am 25. April (19.30 Uhr) im Hofbräu Kaltenhausen. Am 30. April steht dann der Gasthof Krimplstätter in Salzburg auf dem Programm, die weiteren Termine sind: Mittwoch, 7. Mai (Flachgau), Sonntag, 18. Mai (Pinzgau), Montag, 19. Mai (Lungau) sowie Mittwoch,...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker

"Wir haben kein win-win-System, sondern ein Wien-Wien-System"

LR Hans Mayr im Bezirksblätter-Interview zum Thema Verkehr im Salzburger Zentralraum BB: Kommen wir zum Thema Verkehr. Vor allem im Zentralraum gibt es einige Zankäpfel. Zum Beispiel den Ausbau der Mönchsberggarage: Sind Sie dafür oder dagegen? HANS MAYR: Der Ausbau bringt für den fließenden Verkehr nichts, keine Vorteile und keine Nachteile. Ich persönlich glaube, dass das Geld dafür besser investiert werden könnte, nämlich in den Ausbau der Park&Ride-Plätze an den Stadträndern. Mit guter...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
1

"Altersgerechtes" Wohnen wird gefördert

Ab sofort werden auch altersgerechte Sanierungen und Adaptierungen gefördert. SALZBURG (lg). "Viele Menschen haben den Wunsch, im Alter möglichst lange in den eigenen vier Wänden bleiben zu können. Das erfordert auch eine altersgerechte Adaptierung der eigenen Wohnung oder des Einfamilienhauses. Sinnvoll ist es, diese Maßnahmen möglichst früh durchzuführen, noch bevor sie konkret notwendig sind. Die Salzburger Wohnbauförderung trägt dem nun Rechnung", betonte Wohnbaureferent Landesrat Hans...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Lisa Gold

So will Landesrat Mayr das Wohnen in Salzburg erschwinglicher machen

"Die Wohnbauförderung gibt nicht das her, was wir brauchen", sagt der Wohnbau-Landesrat Hans Mayr. Bis Mitte des Jahres will er das System deshalb umkrempeln, mit Jänner 2015 soll eine komplett neue Wohnbauförderung das Wohnen einerseits erschwinglicher machen, andererseits soll die Wohnbauförderung auf den tatsächlichen Bedarf an Wohnungen in Eigentum, Miete oder Mischformen ausgerichtet werden. Was die Mieten in die Höhe treibt "Derzeit treibt die im Hintergrund laufende Staffelannuität...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
Für leistbares Wohnen: Meisl, Blachfellner, Reiter und Buchegger.

Wohnen "dahoam" soll möglich sein

Seit 2006 hat das Land 75 Millionen Fördergeld in 600 Mietwohnungen im Tennengau investiert. ABTENAU (tres). Wohnen ist ein Grundbedürfnis der Menschen und daher sei es ihre Aufgabe den Menschen lebenswertes und leistbares Wohnen zu bieten, betonte der Salzburger Landesrat Walter Blachfellner (SPÖ) bei einem Besuch in der Marktgemeinde Abtenau. Und das wäre ihnen mit dem 2006 gegründeten Landeswohnbaufonds bis dato auch ganz gut gelungen, meinten die SPÖ-Politiker, darunter LAbg. Roland Meisl,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
LR Walter Blachfellner: „Wirtschaftsminister Mitterlehner will unser Modell in ganz Österreich verbreiten.“

Wohnbaufonds weckt bundesweit Interesse

Zehn Prozent güns- tigere Mieten, 800 neue Wohnungen jährlich – und das Land spart dabei. Vor sechs Jahren hat LR Walter Blachfellner (SPÖ) die Wohnbauförderung mit dem landeseigenen Wohnbaufonds neu aufgestellt. Seither nehmen die Förderungswerber ihre förderbaren Darlehen nicht mehr bei einer Bank auf – um z.B. 4,5 Prozent Zinsen –, sondern direkt beim Land, und das um nur zwei (Eigentum) bzw. einem (Miete – das trifft Genossenschaften) Prozent Zinsen. Der Effekt: Vom Zinsvorteil profitiert...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.