Wohnbauprojekt

Beiträge zum Thema Wohnbauprojekt

Diese Woche erfolgte der Baustart für das „Haus SPESCHA“ in Spiss.
Video 11

NHT Projekt in Spiss
Wohnbauprojekt in der höchstgelegenen Gemeinde Österreichs - mit VIDEO

SPISS (sica). Zum 80-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 2019 hat die Neue Heimat Tirol (NHT) ein besonderes Wohnprojekt initiiert. Das seit vielen Jahren leer und unter Denkmalschutz stehende Widum in Spiss wird saniert und um leistbare Mietwohnungen erweitert. Die Fertigstellung ist bis März 2022 geplant, diese Woche erfolgte der Baustart für das „Haus SPESCHA“. Erhaltung des BergdorfsAuf Initiative des Spisser Bürgermeisters Alois Jäger konnte dieses Projekt im 104-Seelen-Dorf Spiss in's Auge...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Architekt DI Hanno Vogl-Fernheim, Bürgermeister Mag. Siegmund Geiger, WE-GF Dir. Walter Soier und DI Andreas Falch, Liegenschaftsbeauftragter der Baurechtsgeberin (v.li.).

Wohnbauprojekt Zams Unterengere
Baldige Fertigstellung der ersten Baustufe

ZAMS. Die Wohnbaugesellschaft Wohnungseigentum errichtet derzeit in Zams die erste Baustufe der Wohnanlage Unterengere mit 17 Wohneinheiten. Die Fertigstellung und Übergabe der Wohnungen wurde für Februar 2021 festgelegt. Baufortschritt des Projektes UnterengereDI Walter Soier, Geschäftsführer der Wohungseigentum informierte kürzlich Bürgermeister Siegmund Geiger sowie den Liegenschaftsbeauftragten des Baurechtsgebers, DI Andreas Falch, vom aktuellen Baugeschehen. Der Baufortschritt ist trotz...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner (2.v.re.) mit Bürgermeister Willi Fink (li.), Architekt Alois Zierl, Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und Architekt Martin Tabernig beim Spatenstich für die neue Wohnsiedlung am Konrad-Areal.
2

Spatenstich am Konrad-Areal
Startschuss für neues NHT-Wohnprojekt in Schönwies

SCHÖNWIES. Die Neue Heimat Tirol investiert 6,1 Millionen Euro in die neue Wohnsiedlung am Konrad-Areal. Bis 2021 werden dort 33 neue Wohnungen errichtet. Fertigstellung bis November 2021 Es geht Schlag auf Schlag im Bezirk Landeck: In Schönwies errichtet die Neue Heimat Tirol (NHT) am Konrad-Areal eine große Wohnanlage mit 24 Miet- und neun Eigentumswohnungen samt Tiefgarage. Diese Woche ist der Baustart erfolgt, die Fertigstellung bis November 2021 geplant. NHT investiert 6,1 Millionen Euro...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
In Fließ wird eifrig gebaut: Spatenstich in der Schloß-Siedlung mit (v.re.) Bürgermeister Hans-Peter Bock, NHT-Prokurist Engelbert Spiß, Andreas Lechner (Design & Konstruktion Neurauter) und Daniel Fischnaller (Thurner Bau).

15 Mietwohungen inklusive Tiefgarage
Neue Heimat Tirol investiert 3,6 Millionen in Fließ

FLIEß. In Fließ ist kürzlich der Startschuss für ein weiteres Neubauprojekt der NEUE HEIMAT TIROL (NHT) erfolgt. In der Schloß-Siedlung werden bis zum Sommer nächsten Jahres 15 Mietkaufwohnungen inklusive Tiefgarage errichtet. Die Baukosten betragen rund 3,6 Mio. Euro. Insgesamt investiert die NHT im Bezirk Landeck bis 2022 rund 47 Mio. Euro. Hoher Wohnstandard„Besonders aktiv sind wir in der Gemeinde Fließ, für die wir aktuell unser drittes Wohnbauprojekt umsetzen. Es handelt sich dabei um den...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Die beiden Geschäftsführer der Neuen Heimat Tirol: Hannes Gschwentner (li.) und Markus Pollo.

Wohnbauoffensive
NHT investiert 26 Mio. Euro im Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK (otko). Die Neue Heimat Tirol setzt im heurigen Jahr Wohnungsprojekte in zahlreichen Orten des Bezirks um. Neuer Baurekord Die Neue Heimat Tirol (NHT) steht im 80. Jubiläumsjahr der Unternehmensgründung vor einem neuen Baurekord: Rund 500 neue Wohneinheiten sollen 2019 fertiggestellt werden. Aktuell befinden sich knapp 800 Wohnungen in Bau. „Das ist ein neuer Höchststand. Wir bauen heuer voraussichtlich in bis zu 30 Tiroler Gemeinden, vom Arlberg bis ins Zillertal“, weiß...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die neue NHT-Geschäftsführung auf Besuch im Bezirk Landeck: Hannes Gschwentner (li.) und Markus Pollo.
2

Wohnbau: NHT investiert 27,4 Millionen Euro

Neue Heimat Tirol baut derzeit in vier Gemeinden den Bezirks – sechs weitere Vorhaben sind in Vorbereitung. BEZIRK LANDECK (otko). In Sachen Wohnbau ist im Bezirk Landeck weiterhin viel los. Im Rahmen einer Pressekonferenz gab die Neue Heimat Tirol (NHT) eine Vorschau über die aktuellen und laufenden Projekte. "Derzeit bauen wir im Bezirk Landeck in insgesamt vier Gemeinden. Weitere sechs Vorhaben sind in Vorbereitung. Damit tragen wir einen wichtigen Impuls für die Bauwirtschaft bei", betone...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
In zentraler Lage in Zams soll ein Wohnbauprojekt mit vier Baukörpern mit 35 Einheiten entstehen.
2

Neuer Wohnraum für Zammer Bevölkerung

Umstrittenes Wohnbauprojekt der WE wurde umgeplant und reduziert. 35 Einheiten sind geplant. ZAMS (otko). Im Ortsteil Unterengere in Zams bereitet die WE (Wohnungseigentum) ein Wohnbauprojekt vor. Nach einer Studie von Architekt Hanno Vogl-Fernheim sollen längs über das Grundstück verteilt vier einzelne Baukörper entstehen, die rundum von privaten und allgemeinen Grünflächen umgeben sind und sich bestens in die vorhandene Umgebung und Wohnbebauung einfügen. In der aktuellen Studie sind 35...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Anrainer überreichten Bgm. Siggi Geiger (3.v.l.) und Raumordnungsobmann GR Andreas Grüner (2.v.l.) ihre Petition.
8

Zams: Proteste gegen Wohnprojekt

Auf einem Pfarrgrund in der Unterengere in Zams soll ein sozialer Wohnbau entstehen. ZAMS (joli). Laut den Anrainern (derzeit 44 Familien) vorliegenden Informationen sollen rund 50 Wohneinheiten in einem Wohnblock auf 3.900 Quadratmetern erbaut werden: "Unsere Grundstücke werden damit minderwertig. Wir fordern eine Bebauung wie es bisher üblich war. Gegen eine 'normale' Verbauung haben wir nichts, aber gegen einen 'Block'. Das neue Raumordnungskonzept lässt zwar ein Erdgeschoß und zwei Etagen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Jasmin Olischer
Fridolin Raggl (re.), Sprecher der besorgten Anrainer, überreichte Bgm. Willi Fink 324 Unterschriften.
8

Schönwies: Wohnbauprojekt sorgt für Wirbel

Gegner befürchten Zerstörung des Lebensraums des bedrohten Alpenskorpions. Bgm. Fink verweist auf sozialen Wohnbau. SCHÖNWIES (otko). Ein geplantes Wohnprojekt im Ortsteil Starkenbach sorgt derzeit für Diskussionen in Schönwies. Bereits seit Wochen machen besorgte Anrainer und die Landecker Grünen gegen das Projekt mobil und eine Unterschriftenaktion wurde gestartet. Neben der "Angst vor der Rohdung und Bebauung des Lawinenschutzwaldes", "der Zerstörung eines der letzten intakten Lebensraumes...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.