Wohnen

Beiträge zum Thema Wohnen

Projekte wie in der Erbpostgasse (61 Wohneinheiten) haben es schwer, sich in Wohngebiete zu integrieren.
 1

Wien-Wahl
Wohnqualität in Floridsdorf

Floridsdorf ist ohne Zweifel einer der bevölkerungsreichsten Bezirke Wiens. Dennoch ist hier nicht alles perfekt. FLORIDSDORF. Bei den Landtags- und Gemeinderatswahlen am 11. Oktober stellen Sie mit Ihrer Stimme auch die Weichen für die Zukunft des 21. Bezirks. Eines der wichtigsten Themen diesbezüglich sind sicher die Neubauten. Floridsdorf ist auch einer der dicht bebautesten Bezirke. Was muss passieren, damit sich Neubauten gut in die bestehenden Wohngebiete einfügen? Ihre...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Penzing verändert sich: Der Ludwig-Zatzka-Park wird komplett umgestaltet, in unmittelbarer Nähe entsteht ein neues Wohngrätzel.
 5

Wien-Wahl 2020
Wie soll sich Penzing entwickeln?

Penzing vor der Wien-Wahl: Sagen Sie uns, was sich im Bezirk verändern soll! Wir fragen bei den Parteien nach. PENZING. Penzing wächst. Wer vielleicht noch vor einigen Jahren den 14. Bezirk ausschließlich mit Rapid und dem Wienerwald in Verbindung gebracht hat, wurde mittlerweile eines Besseren belehrt. Denn Penzing ist in den vergangenen Jahren zum beliebtesten Wiener Wohnbezirk für Familien und Menschen, die auf der Suche nach einem Eigenheim sind, geworden. Auf dem Areal der...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Ein Dorf in der Stadt: So wird von der Baugruppe "Willdawohnen" im Meidlinger Wildgarten geplant.
  5

Wildgarten
Baugruppe sucht noch Gleichgesinnte

Die Baugruppe "Willdawohnen" legt Wert auf das Miteinander der Nachbarn. MEIDLING. An der Grenze zu Liesing entsteht in Meidling ein neues Stadtviertel: der Wildgarten. Hier finden sich neben Kindergarten und Nachbarschaftszentrum, die bereits fertiggestellt sind, auch andere, alternative Wohnformen, wie etwa Baugruppen. "Willdawohnen" etwa hat sich nach den Regeln der Soziokratie organisiert. Das heißt: Man kauft das Haus gemeinschaftlich als Verein. Allerdings werden die Entscheidungen...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler

Manfred Blöch (GF Facilitycomfort), Wilfried Zankl (Bezirksvorsteher 12. Bezirk), Peter Weinelt (Generaldirektor-Stellvertreter WSTW) und Harald Grabmaier (GF GWSG) (v.l.)

Migazziplatz
Spatenstich für 21 Wohnungen

Die Wiener Stadtwerke bauen jetzt auch Wohnungen in Meidling. MEIDLING. Am Migazziplatz gab es einen Spatenstich für 21 neue Wohnungen. Das Besondere daran: Damit haben die Wiener Stadtwerke ein neues Geschäftsfeld eröffnet. Sie mischen nun mit bei der Entwicklung von Immobilienprojekten. Dabei wird Wert darauf gelegt, nach Möglichkeit auf eigenen Grundstücken zu bauen. Die dabei entstehenden Wohnungen sind frei finanziert und sollen vorwiegend an die Mitarbeiter des Konzerns gehen....

  • Wien
  • Meidling
  • Mathias Kautzky

Immacon errichtet weitere Aconlofts in ehemaligem Wirtshaus
Leer stehende Gewerbeobjekte werden zu Apartments umgebaut

Nach dem Erfolgsprojekt am Kardinal-Nagl-Platz (1030 Wien) wird nun ein weiteres leer stehendes Gewerbeobjekt im dritten Bezirk von der Immacon Projektentwicklung GmbH zu Aconlofts umgebaut. Durch ihre Widmung als Atelier-Geschäftsflächen kann in den Räumen gearbeitet und gewohnt werden. Die zwei Apartments mit je rund 35 Quadratmetern entstehen dieses Mal in einem ehemaligen Wirtshaus. Gewerbeimmobilien, die nicht mehr benutzt werden und dem Stadtbild dadurch eine geisterhafte Anmutung...

  • Wien
  • Landstraße
  • Laura Nussbaum
Beim W24-Dreh bei Roche Bobois: Society-Lady Christina "Mausi" Lugner und Immo-Experte Peter Nemeth.

Wie wohnt Wien?
Christina "Mausi" Lugner talkt bei W24 übers Wohnen

Christina Lugner ist in der W24-Sendung "Wie wohnt Wien?" bei Immobilienexperte Peter Nemeth zu Gast. WIEN. Seit mehr als drei Jahren moderiert Immobilien-Experte Peter Nemeth eine eigene Sendung beim Wiener Stadtfernsehen W24. Unter dem Titel "Wie wohnt Wien?" lädt er prominente Gäste ein, über ihre Erfahrungen im Zusammenhang mit Wohnen, dem Hauskauf, aber auch über skurrile Erlebnisse im eigenen Heim zu erzählen. Im zweiten Teil der 15-minütigen Sendung gibt es immer Expertentipps zum...

  • Wien
  • Thomas Netopilik
Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál und Bürgermeister Michael Ludwig.
 1

Eurogate II
Gemeindebau Neu auf den Aspanggründen

In einem neuen Stadtquartier entstehen Angebote für Wohnen, Bildung und Gewerbe. LANDSTRASSE. Sieben neue Gemeindebauten mit 1.000 Wohnungen werden in Wien errichtet. Das verkündeten Bürgermeister Michael Ludwig und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál (beide SPÖ). Auch die Landstraßer dürfen sich freuen: Um einen etwa zwei Hektar großen Park werden bis 2026 auf den Aspanggründen/Eurogate II in einem neuen Stadtquartier Angebote für Wohnen, Bildung und Gewerbe entstehen. Leistbare MietenEin...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Fragen können ab sofort online und wieder persönlich in den Büros der Gebietsbetreuung beantwortet werden.

Gebietsbetreuung Mariahilf
Büros der Stadterneuerung wieder geöffnet

Auch während der Ausgangsbeschränkungen und Geschäftsschließungen standen die Fragen rund um das Wohnen in Wiener Grätzeln nicht still. Daher freut es viele Bewohner, dass nun die Büros der Gebietsbetreuung wieder öffnen. MARIAHILF. Auch während Corona-Zeiten bleiben die Fragen der Mariahilfer zum Thema Wohnen, Wohnumfeld und Zusammenleben im Stadtteil nicht aus. Um weiterhin erreichbar zu sein, wurde von der Gebietsbetreuung Stadterneuerung eine Online-Plattform eingerichtet, die sich...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Gerade in der Krise wird Wohnen für viele zu einem existenziellen Problem. In einem offenen Brief fordern mehr als 100 Expertinnen und Experten neue Maßnahmen der Bundesregierung und dass die Wohnimmobilienwirtschaft in die Pflicht genommen wird.
 2  1   7

Offener Brief von Experten
Wenn in der Corona-Krise die Miete nicht bezahlt werden kann

In einem offenen Brief (siehe Bildgalerie) fordern Architekten, Stadtplaner und Soziologen neue Regelungen zum Thema Wohnen in der Corona-Krise. Und vor allem, dass die Immobilienwirtschaft ihren Beitrag leisten soll.

 WIEN. Rund 700.000 Mietverhältnisse gibt es in Wien. Und gerade jetzt, in Zeiten der Corona-Krise, zeigt sich, dass die Kosten des Wohnens auch für viele Wiener existenzbedrohend werden können. Dann nämlich, wenn die Miete nicht mehr leistbar ist.  In einem offenen Brief...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Wer ein Haus baut kann sich mit dem Baukostenindex einen Überblick über marktübliche Preise verschaffen.

Preisfrage Hausbau
Wozu brauche ich den Baukostenindex?

Ein eigenes Haus ist für viele ein Lebenstraum. Wer sich im Voraus informiert, kann bei der Preisgestaltung ein Wörtchen mitreden. ÖSTERREICH. Wer ein Haus bauen möchte ist preislich von mehreren Produktionsfaktoren abhängig. Einerseits müssen Gehälter und Löhne berücksichtigt werden, andererseits auch die Materialien und Maschinen, welche für den Bau unerlässlich sind. Um hier bei der Preisgestaltung nicht gnadenlos den Baufirmen ausgeliefert zu sein, kann man sich einen Überblick mit dem...

  • Triestingtal
  • Julia Sensari
Der Kleingartenverein Transit wünscht sich die Umwidmung in "Eklw". Unterstützung gibt’s von Bezirkschef Georg Papai.
 3  1

Umwidmung
Kleingartenverein Transit fordert ganzjähriges Wohnen

SPÖ Floridsdorf fordert das ganzjährige Wohnen für den Kleingartenverein Transit. Die Grünen sind dagegen. FLORIDSDORF. Die vier Buchstaben "Eklw" bedeuten "Erholungsgebiet Kleingarten für ganzjähriges Wohnen" und sind speziell für alle Kleingärtner ein großes Thema. Bedeuten sie doch, dass man damit die Möglichkeit hat, seinen Kleingarten das ganze Jahr über bewohnen zu können. Ein Wunsch, den sich viele Kleingärtner im Lauf ihres Lebens erfüllen wollen. So auch die Bewohner des...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
So soll das Haus Pohlgasse 26 nach Fertigstellung aussehen.
  2

Pohlgasse
121 Wohnungen für Meidling

In der Pohlgasse 26 wird ein fünfstöckiges Haus gebaut. Im Erdgeschoß zieht ein Supermarkt ein. MEIDLING. An der Ecke Pohlgasse wird fleißig gearbeitet. Hier entsteht ein Haus mit 121 freifinanzierten Mietwohnungen zwischen 30 und 70 Quadratmetern. Jede Wohnung wird auch über Loggia, Balkon oder Dachterrasse verfügen.  Vorgesehen ist auch ein Gemeinschaftsraum im ersten Stock. Das Herzstück des Gebäudes soll der begrünte Innenhof werden. Hier ist auch ein Kleinkinderspielplatz...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Die Innere Stadt ist jedes Jahr Ziel von Millionen Touristen. Darunter leiden aber manchmal auch die Bewohner.
 1   2

Miete auf Kurzzeit
Bezirksvizin der Inneren Stadt nimmt Airbnb ins Visier

Mireille Ngosso nimmt unrechtmäßige Kurzzeitvermietungen à la Airbnb ins Visier. Ein erster Zwischenstand. INNERE STADT. Vor etwas mehr als drei Monaten startete die stellvertretende Bezirksvorsteherin Mireille Ngosso (SPÖ) einen Aufruf: Wer wird in der Inneren Stadt durch Airbnb belastet beziehungsweise durch den Lärm der Gäste? Wer trifft ständig fremde Personen im eigenen Haus? In der kurzen Zeit erhielt Ngosso schon einiges an Feedback – von Bewohnern am Salzgries über die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Hernals führt die beliebten Wohnbezirke unangefochten an.
 1

Immobilien in Wien
Die begehrtesten Wiener Wohnbezirke

Bei den gefragtesten Wohnbezirken in der Bundeshauptstadt gab es 2019 mehrere Überraschungen. WIEN. Welche Wiener Grätzel waren 2019 besonders beliebt? Das hat eine Analyse von mehr als 700.000 Suchanfragen einer Online-Immobilienplattform ergeben. Der große Sieger ist Hernals. Sowohl bei Miet- als auch bei Eigentumswohnungen steht der 17. Bezirk an der Spitze der begehrten Wiener Bezirke. Gut abgeschnitten haben aber auch Penzing, Floridsdorf und Favoriten. Dabei hielt der Trend zu...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Verkauft werden bei "Camaleo" verschiendenste Marken, wie auch selber Hergestelltes
  7

Wohn-Wekstatt Mariahilf
Camaleo: Schönes bewusst erschaffen

"Neues Wohn-Flair kaufen und/oder selbst machen" ist das Motto des Mariahilfer Geschäfts. Als "Wohn-Werkstätte" bezeichnet sich der Laden in der Linken Wienzeile 16, der dort vor knapp einem Jahr eingezogen ist. Wenn man in das kleine Geschäft reingeht, wird man nicht nur sehr herzlich von Betreiberin Miriam Degischer begrüßt, sondern versteht auch sofort, was mit der Bezeichnung gemeint ist. Denn die Hälfte des Ladens ist eine Verkaufsfläche. Kerzen, Vasen, Taschen, kleine Möbel und...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Naz Kücüktekin
Bei Mietwohnungen liegt Hernals auf Platz 1. Bei Eigentum ist es Platz 3.
  3

Die klare Nummer 1
Hernals ist der beliebteste Wohnbezirk Wiens

Die Immoblienplattform FindMyHome.at hat zum Jahresende mehr als 700.000 Suchanfragen analysiert. Das Ergebnis: Der große Gewinner heißt Hernals! Der 17. Bezirk zählt sowohl bei Mietobjekten als auch bei Eigentumsimmobilien zu den gefragtesten Wohnbezirken. HERNALS. Der 17. Bezirk hat es geschafft seinen Spitzenplatz aus der Halbjahresbilanz zu halten. Auch zum Jahresabschluss heißt der beliebteste Wohnbezirk der Wiener Hernals. Die aufblühende Gegend mit vielen Neubauprojekten ist bei den...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Die neue Wohnhausanlage "KAI 100" nahe der Millennium City wird 402 Wohnungen sowie Büros enthalten.
 2   3

"KAI 100" Brigittenau
Neues Bauprojekt am Handelskai verärgert Anrainer

Am Handelskai entstehen 402 neue Wohnung. Einige Anrainer sind von den Neuerungen wenig begeistert. Aber ist die Kritik der Anrainer berechtigt? BRIGITTENAU. Die Brigittenau wächst stetig weiter. Aktuell gibt es im Bezirk mehrere Bauprojekte. Auch auf der lange leerstehenden Fläche am Handelskai 100 wird gebaut: 402 Wohnungen entstehen auf einer Fläche von 30.500 Quadratmetern. Was im Hinblick auf den steigenden Zuzug und einhergehenden Wohnungsbedarf im Bezirk positiv ist, bringt...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Das neue Althan Quartier kommt ohne leistbare Wohnungen.

Bauprojekt Althangrund
Althan Quartier ohne leistbares Wohnen

Projektentwickler 6B47 beginnt den Bau des Althan Quartiers ohne neue Flächenwidmung. Sozialen Wohnbau wird es aber keinen geben. ALSERGRUND. "Keine neue Flächenwidmung, ohne sozialen Wohnbau", betonte die Alsergrunder Bezirksvorsteherin Saya Ahmad (SPÖ) immer wieder während den Verhandlungen mit Althangrund-Entwickler 6B47. Nachdem die Verhandlungen auf Bezirksebene stagnierten, wanderten die Gespräche in die Stadt. Jetzt wird ohne neue Flächenwidmung gebaut und ohne sozialen...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Maximilian Spitzauer
Der Kiesweg führt von den Parkplätzen zur Rampe und zu den Geschäften und dem Friseur.
  3

Favoritner Sapphogasse
Nach Bauarbeiten barrierefreier Weg nicht wiedererrichtet

Die Anrainer fordern einen besseren Zugang zu ihrer Wohnhausanlage. FAVORITEN. In der Siedlung bei der Sapphogasse führt ein 26 Meter langer Kiesweg von den Parkplätzen zu den Wohnungen. Schön anzusehen, aber ein großes Problem, weiß Anrainer Herbert Floigl. "Der Weg ist nicht barrierefrei", ärgert er sich stellvertretend für seine Nachbarn. Wenn man mit Rollstuhl, Kinderwagen oder auch nur einem Koffer mit Rädern zu den Parkplätzen oder der Ladenzeile möchte, muss man einen großen Umweg...

  • Wien
  • Favoriten
  • Noah Kramer
Die neue Wohnanlage am Kuchelauer Hafen bietet auch einen direkten Zugang zum Wasser.
 1  1

Kuchelauer Hafen
Neue Luxuswohnungen für Döbling

Obwohl der Start des Bauprojekts "The Shore" in der Kuchelau erst am 14. November geplant ist, gibt es bereits reges Interesse an den neuen Luxusimmobilien im 19. Bezirk. DÖBLING. 111 Appartements in zehn Villen samt Grün- und Parkanlagen mit direktem Zugang zum Wasser werden von der Betreiberfirma WK-Development angeboten. "Ein einzigartiges Projekt und das nur 15 Minuten vom Wiener Stadtzentrum entfernt", so Geschäftsführer Maxim Zhiganov von WK-Development. Mehr Infos auf:...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Das sanierte Wohnheim in City-Nähe bietet 256 neue Heimplätze.
 1   8

Studentenwohnheim Leopoldstadt
ÖJAB-Haus "Niederösterreich 1" erstrahlt in neuem Glanz

Das traditionsreiche Studentenheim in der Unteren Augartenstraße 31 wurde generalsaniert. Die feierliche Wiedereröffnung erfolgt durch Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) und Michael Ludwig (SPÖ). LEOPOLDSTADT. Im Herbst 2017 starteten die Renovierungsarbeiten, das Haus wurde vorübergehend geschlossen. Heute steht es top saniert und mit 256 neuen Heimplätzen verteilt auf acht Stockwerken wieder Studierenden aus aller Welt zur Verfügung. Und das Beste daran: Die Preise bleiben...

  • Wien
  • Landstraße
  • Anna-Claudia Anderer
Mittlerweile gibt es in der Bundeshauptstadt mehr Neubauten als Haushaltsgründungen.

Wohnungen in Wien
Nachfrage in fast allen Bereichen gedeckt

In Wien wurde in den vergangenen Jahren fleißig gebaut. Mittlerweile gibt es in der Bundeshauptstadt mehr Neubauten als Haushaltsgründungen. Doch Wohnungen bis 700 Euro Monatsmiete fehlen nach wie vor. WIEN. Auf den ersten Blick schaut das Ergebnis einer neuen Studie gut aus. Demnach wurden in Wien in den vergangenen Jahren mehr Wohnungen gebaut, als Haushalte gegründet wurden. Das hat die Firma Exploreal ermittelt.  Eine neue Datenbank dokumentiert die Neubauprojekte ab fünf Wohneinheiten...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Glücklichere Zeiten: Wienwert-CEO Stefan Gruze (li.) und Bezirkschef Georg Papai präsentierten im August 2017 das Bauprojekt. Jetzt soll endlich wirklich was am Einkaufsspitz passieren.

Aus für Bauruine
green21 – Neues Leben für den "Einkaufsspitz" in Floridsdorf

Floridsdorfer Parteien befürworten einstimmig einen neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplan für das ehemalige Kaufhaus "Einkaufsspitz".  FLORIDSDORF. Er ist der wohl bekannteste Schandfleck in Floridsdorf und den Bewohnern seit vielen Jahren ein Dorn im Auge. Der so genannte "Einkaufsspitz" an der Ecke Grüner Straße/Angerer Straße im Zentrum von Floridsdorf steht seit 2013 leer. Anfang 2018 stellte die Investmentfirma Wien-wert als neuer Eigentümer ein neues Projekt an diesem Standort in...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
Bürgermeister Michael Ludwig über die Performance der SPÖ bei der Nationalratswahl.
 1  2

Bürgermeister Michael Ludwig
„Wien-Wahl geht anders aus“

Trotz des schlechten Wahlergebnisses der SPÖ bei der Nationalratswahl blickt Bürgermeister Michael Ludwig zuversichtlich Richtung Wien-Wahl 2020. WIEN. „Es ist kein gutes Ergebnis für die SPÖ, weder auf Bundes- noch auf Wien-Ebene“, kommentierte Bürgermeister Michael Ludwig die Nationalratswahl 2019. Betonte aber im selben Atemzug, dass es sich um eine Bundeswahl gehandelt hat. Auch wenn die SPÖ den zweiten Platz verteidigen konnte und in Wien auf Platz eins ist, „soll uns das alles nicht...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.