Wohnungen

Beiträge zum Thema Wohnungen

Lokales
Das Thema möglicher Wohnbau an der Alten Donau hat für Aufregung unter den bz-Lesern gesorgt.

Buwog kauft Areal
Das wünschen sich die bz-Leser an der Alten Donau

Die Buwog hat ein Areal an der Alten Donau gekauft. Das sagen die bz-Leser zu möglichen Wohnbauplänen. Es ist bzw. war eine Schande, dieses große Areal in den letzten Jahren so verkommen zu lassen! Aber keinesfalls sollten auf diesem Gelände Wohnungen oder Reihenhausanlagen entstehen. Noch mehr „Neureiche“ an der Alten Donau, die sich wegen allem und jedem aufregen bzw. beschweren brauchen wir nicht. Johannes K., per E-Mail Dieses Naherholungsgebiet für so viele Menschen sollte als...

  • 25.02.20
  •  1
  •  3
Lokales
Die Kaufpreise für Wohnugen sind auch in Wien stark gestiegen.

Vorjahresvergleich zeigt
Kaufpreise für Wohnungen in Wien gestiegen

Um über 4.000 Euro pro Quadratmeter sind die Wohnungspreise in die Höhe geschossen. WIEN. Wohnen wird teurer - das sieht man nicht nur an den steigenden Mietpreisen in der Hauptstadt. Auch die Preise für Eigentumswohnungen sind höher geworden. Das zeigt ein Vorjahresvergleich der Angebotspreise des Immobilienportals immowelt.at. Untersucht wurden Wohnungen (40 bis 120 Quadratmeter) in den Landeshauptstädten und größten Städten Österreichs. In der teuersten Stadt Innsbruck müssen Käufer...

  • 19.02.20
Lokales
Der Abriss des Requisitenlagers und der Varietebühne des Gloria Theaters hat schon begonnen.
2 Bilder

Wohnbau kommt
Gloria Theater – ehemalige Varietébühne wurde abgerissen

Nach dem Verkauf der ehemaligen Varietébühne des Gloria-Theaters entstehen hier 47 Wohnungen. FLORIDSDOR. Wer in letzter Zeit beim Gloria-Theater vorbeigefahren ist, hat sich vielleicht über die Bagger in der Frömmlgasse gewundert. Nun steht es fest: Die bekannte Varietébühne des Theaters, die bis vor zwei Jahren im Haus in der Frömmlgasse 42a untergebracht war, wird abgerissen. Der ehemalige Eigentümer des Gebäudes, Gerald Pichowetz, bestätigt die Pläne: "2017 wurden das Requisitenlager...

  • 30.01.20
Lokales
v.l.n.r. DI Gregor Puscher (Geschäftsführer wohnfonds_wien), Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál, Wohnbau-Ausschussvorsitzende Waltraud Karner-Kremser und Dieter Groschopf (Geschäftsführung wohnfonds_wien) bei der Präsentation des Ergebnisses des Bauträgerwettbewerbs Gastgebgasse.

740 geförderten Wohnungen
Startschuss für neuen Stadtteil in Atzgersdorf

Wien schafft mit Bauträgerwettbewerben leistbaren und lebenswerten Wohnraum – mit Schwerpunkt für Alleinerziehende. Bald auch in der Gastgebgasse in Liesing. LIESING. In Atzgersdorf entsteht leistbarer und lebenswerter neuer Wohnraum. Das Ergebnis des abgeschlossenen Bauträgerwettbewerbs Gastgebgasse bringt geförderte Mietwohnungen nach Liesing, die auf die besonderen Anforderungen und alltäglichen Herausforderungen von Alleinerziehenden eingehen. Das vielfältige Angebot wird abgerundet...

  • 11.12.19
  •  1
  •  1
Lokales
Der Stein des Anstoßes: Dieser Entwurf einer möglichen Neugestaltung lässt Anrainer und Sportler ratlos zurück.

Die bz-Leser erteilen den Bebauungsplänen am Postsportplatz eine klare Absage
Stimmung ist klar „pro Sport“

Zum Thema „Postsportplatz“ erreichen die bz durchgehend gleichlautende E-Mails: „Keine Verbauung!“ HERNALS. Anrainer und Sportler machen sich große Sorgen um das Areal des Postsportplatzes. Sanierung und Modernisierung ja, aber eine zusätzliche Verbauung ist keine Option. Hier ein Auszug aus den unzähligen Zusendungen: Als unverbaute Grünfläche habe ich das Areal immer als nötigen Ausgleich zur stark befahrenen Gersthofer Straße und Lidlgasse empfunden und bin absolut dagegen, im Wiener...

  • 18.11.19
  •  1
Lokales
Neue Wege in der Energiegewinnung geht man mit dem Wohnprojekt "Neues Leben" am Mühlgrundweg.
4 Bilder

Mühlgrundgasse
Neues Wohnbauprojekt setzt ein Zeichen für den Klimaschutz

Klimaschutz ist das große Thema unserer Zeit und macht auch vor dem Wohnbau in der Donaustadt nicht Halt. DONAUSTADT. Die Wohnhausanlage "Neues Leben" in der Mühlgrundgasse geht dabei neue Wege in Sachen klimaschonendes Bauen. 155 Wohnungen und eine geförderte Arztpraxis wurden hier von der Genossenschaft „Neues Leben“ und der „M2plus Immobilien GmbH“ realisiert. Der Sommer wird immer heißer und eine wesentliche Anforderung für den Wohnbau ist es, ein angenehmes Raumklima zu schaffen und...

  • 06.11.19
Lokales
Die neue Wohnanlage am Kuchelauer Hafen bietet auch einen direkten Zugang zum Wasser.

Kuchelauer Hafen
Neue Luxuswohnungen für Döbling

Obwohl der Start des Bauprojekts "The Shore" in der Kuchelau erst am 14. November geplant ist, gibt es bereits reges Interesse an den neuen Luxusimmobilien im 19. Bezirk. DÖBLING. 111 Appartements in zehn Villen samt Grün- und Parkanlagen mit direktem Zugang zum Wasser werden von der Betreiberfirma WK-Development angeboten. "Ein einzigartiges Projekt und das nur 15 Minuten vom Wiener Stadtzentrum entfernt", so Geschäftsführer Maxim Zhiganov von WK-Development. Mehr Infos auf:...

  • 04.11.19
  •  1
  •  1
Politik
Das Postsport Viertel+ soll Sport, Wohnen und Erholung vereinen. Achtstöckige Wohnhäuser wird es nach Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer (SPÖ) sicher nicht geben.
2 Bilder

Postsportplatz
Hernals-Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer erteilt Verbauung klare Absage

Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer (SPÖ) drückt in Sachen Postsportanlage den Stopp-Knopf! Für die von der Post vorgeschlagenen Plänen zur teilweisen Verbauung gibt es eine klare Absage: "Eine Änderung der Bauwidmung auf bis zu acht Stockwerke hohe Wohnhäuser kommt nicht in Frage!" HERNALS. Die von der Post gezeigten Grafiken, wie der Postsportplatz in Zukunft aussehen könnte, haben bei Sportlern und Anrainern für große Aufregung gesorgt. "Diese interne Präsentation hat viele Steine ins Rollen...

  • 24.10.19
  •  1
Lokales
Das Zaha-Hadid-Haus im 9. Bezirk soll mit einem Bio-Markt und Nachbarschaftsgärten Bewohner anziehen.

Zaha Hadid Gebäude
Ist das Haus bald bewohnt?

Der neue Eigentümer des Zaha-Hadid-Hauses auf der Spittelauer Lände 10 hat einige Ideen zur Umgestaltung. ALSERGRUND. 2006 wurde das futuristisch aussehende Gebäude, das einem Raumschiff ähnelt, auf der Spittelauer Lände 10 fertiggestellt. Hinter der Gestaltung stand die bereits verstorbene Star-Architektin Zaha Hadid. Obwohl das Haus am Donaukanal liegt, steht es jedoch seit Jahren fast zur Gänze leer. Nun gibt es einen neuen Eigentümer und somit auch neue Ideen zur...

  • 21.10.19
  •  1
Lokales
Mittlerweile gibt es in der Bundeshauptstadt mehr Neubauten als Haushaltsgründungen.

Wohnungen in Wien
Nachfrage in fast allen Bereichen gedeckt

In Wien wurde in den vergangenen Jahren fleißig gebaut. Mittlerweile gibt es in der Bundeshauptstadt mehr Neubauten als Haushaltsgründungen. Doch Wohnungen bis 700 Euro Monatsmiete fehlen nach wie vor. WIEN. Auf den ersten Blick schaut das Ergebnis einer neuen Studie gut aus. Demnach wurden in Wien in den vergangenen Jahren mehr Wohnungen gebaut, als Haushalte gegründet wurden. Das hat die Firma Exploreal ermittelt.  Eine neue Datenbank dokumentiert die Neubauprojekte ab fünf Wohneinheiten...

  • 17.10.19
Lokales
Otto-Wagner-Areal: Rund 100 Bäume wurden in den vergangenen Tagen nach und nach gefällt, was laut Gesiba, dem Bauträger der Wohnungen, aus Sicherheitsgründen in den nächsten Jahren ohnehin geschehen hätte müssen.
22 Bilder

Otto-Wagner-Areal
Tote Bäume, neue Wohnungen und ein fehlendes Konzept

Knapp hundert Bäume wurden in den vergangenen Tagen am Otto-Wagner-Areal wieder gefällt. Waren sie krank? Werden Bäume nachgepflanzt? Und wann kommt das Nachnutzungskonzept? PENZING/OTTAKRING. Nach und nach werden die dicken Stämme, die einmal 100 stolze Schwarzkiefern und Rotfichten waren, in die überdimensionale Heckselanlage geschoben. Der große Kran hebt sie an, als wären sie Zündhölzer. Dann kann man zusehen, wie die Maschine das Holz zerhackt, wie der gesamte Baum plötzlich...

  • 17.10.19
  •  24
  •  2
Lokales
Christoph Stadlhuber, Geschäftsführer SIGNA, Finanzstadtrat Peter Hanke, Bezirksvorsteher-Stellvertreter Karl Gasta und ARE-Geschäftsführer Hans-Peter Weiss (v.l.) inmitten des aktuellen Großbauprojekts Vienna Twentytwo.
9 Bilder

Donaustadt
Offizielle Grundsteinlegung für Vienna Twentytwo

Auf einer Gesamtgrundfläche von 15.000 Quadratmetern entsteht direkt bei der U1-Station Kagran das städtebauliche Großprojekt Vienna Twentytwo. Jetzt erfolgte die Grundsteinlegung.  DONAUSTADT. Es ist eines der wichtigsten städtebaulichen Bauprojekte in Wien und wird – wenn es nach den Verantwortlichen geht – nach der Fertigstellung 2023 das neue Bezirkszentrum der Donaustadt darstellen. Vienna Twentytwo ist ein Mix aus 600 Wohnungen, Bürogebäuden, einem Hotel, Gastronomiebetrieben und...

  • 25.09.19
Lokales
Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal: "Hohe Lebensqualität durch viel Grün"

Großes Bezugsfest in Liesing
1.100 Wohnungen mit Grünraumangebot sind fertig gestellt

In der Wiesen gab es gestern, Montagnachmittag, im Zeichen guter Nachbarschaft einen Grund zum Feiern. LIESING. Insgesamt wurden mehr als 1.100 Wohnungen am Helene-Thimig-Weg in Liesing fertiggestellt und können nun bezogen werden. Auf dem etwa 8 ha großen Grundstück in Liesing sind auf fünf Bauplätzen unter anderem rund 300 SMART-Wohnungen, 150 geförderte Eigentumswohnungen, Wohngemeinschaften sowie ein Kindergarten entstanden. Schwerpunkte des neuen Quartiers sind Urbanes Garteln...

  • 24.09.19
Lokales
Beim Brot backen mit Bezirkschef Georg Papai und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál lernte man sich besser kennen.
3 Bilder

Ehemaliges Gaswerk Leopoldau
Willkommensfest für die ersten Bewohner in Neu Leopoldau

Beim gemeinsamen Brot backen und Jausnen lernten sich die Bewohner kennen und konnten erste Kontakt knüpfen.  FLORIDSDORF. Die ersten 220 Wohnungen in Neu Leopoldau wurden von ihren 450 Besitzern bezogen. Diese wurden bei einem großen Willkommenstes vergangene Woche von Wohbaustadträtin Kathrin Gaal und Bezirksvorsteher Georg Papa willkommen geheißen. Eine Woche lang lud das GB*Stadtteilmanagement zum Nachbarschaftsfest im neuen Stadtquartier, wo bis  2021 insgesamt 1.400 Wohnungen...

  • 24.09.19
Bauen & Wohnen
Wohnungen kaufen oder mieten ist in Wien im europäischen Vergleich noch leistbar.

Wohnen in Wien
4.200 Euro pro Quadratmeter

Laut einer Studie von Deloitte kostet ein Quadratmeter 2.612 Euro im Schnitt. In Österreichs Hauptstadt kommt man jedoch auf ungefähr 4.100 Euro. WIEN. Wohnen im Eigenheim wird immer teurer. Vor allem in den Landeshauptstädten. Dies beweist die neue Studie der Beratungsagentur Deloitte, welche den Quadratmeterpreis europäischer Städte verglichen hat. Wien landet dabei trotz einem Preis von 4.200 Euro "nur" auf Platz 17. Die Wiener müssen im Vergleich für eine Wohnung deutlich weniger in...

  • 24.07.19
Sport
Der Eingang zum Postsportzentrum Wien
3 Bilder

Postsportanlage
Müssen Tennisplätze Neubauten weichen?

Gerüchte über ein Mega-Bauprojekt auf dem Postareal in Hernals beunruhigen Anrainer und Politik. HERNALS. Das Gerücht von baulichen Veränderungen auf der Postsportanlage ist so alt wie das Areal selbst. Dennoch sind die Anrainer und Sportler besorgt darüber, dass es diesmal wirklich einschneidende Veränderungen geben könnte. Was ist passiert? Bei einer internen Versammlung des Post SV sollen erste Informationen über einen Umbau- beziehungsweise Bebauungsplan ausgetauscht worden sein. Wie...

  • 05.07.19
  •  1
Lokales
Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál (3.v.l.) und Bezirksvorsteher Erich Hohenberger (beide SPÖ, 4.v.l.) freuen sich auf das Projekt.

Spatenstich in der Schlechtagasse
Ein Saunabereich für Studierende

Der dritte Bezirk darf sich über ein neues Wohnbauprojekt freuen. LANDSTRASSE. Studenten können sich freuen: Ab Herbst 2020 wird es in der Schlechtastraße 4 voraussichtlich 189 geförderte Apartments mit einem Saunabereich für Studierende geben. Doch es gibt nicht nur für Lerneifrige ein Angebot: Ab Frühjahr 2021 wird es weitere 79 geförderte Wohnungen geben. Das L-förmige Gebäude mit erhöhtem Erdgeschoß und sechs Obergeschoßen wird auch 26 Smart-Wohnungen beinhalten. Der Fonds Soziales...

  • 07.06.19
Lokales
Laura Lipensky und Wolfgang Palme stehen den Mietern mit gärtnerischem Rat und natürlich auch Tat zur Seite.
4 Bilder

"In der Wiesen"
Gesucht: Wohnung mit Garten

Gefunden: In Liesing entsteht ein Wohnprojekt mit eigenen Gärten speziell für die Mieter. LIESING. Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten. Ein Traum, der bisher meist nur für Hausbesitzer Realität wurde. Warum eigentlich – dürfte sich Bauträger Mischek gedacht haben und schritt zum Bau einer besonderen Wohnanlage. Auf einem rund acht Hektar großen Grundstück im 23. Bezirk, in der beliebten Wohngegend "In der Wiesen", entstehen bis Ende 2019 rund 1.000 Wohnungen, von denen bereits 314...

  • 04.06.19
Lokales
Hier soll das Bauprojekt in der Gallitzinstraße entstehen.
5 Bilder

Flächenwidmung für Bauprojekt beschlossen
6.000 Bürgerstimmen von Rot/Grün einfach weggewischt

Der Wiener Gemeinderat hat die Flächenumwidmung für den Bau von 200 Wohnungen in der Ottakringer Gallitzinstraße mit den Stimmen von SPÖ und Grüne beschlossen. Die Bürgerinitiative "Pro Wilhelminenberg 2030" hat angekündigt die Entscheidung beim Verfassungsgerichtshof anzufechten. OTTAKRING. Die Diskussion um den geplanten Bau läuft seit vielen Jahren. Jetzt wurde von der Stadt mit der Flächenumwidmung der nächste Schritt gesetzt. Während SPÖ und Grüne von einem „ökologischen...

  • 29.05.19
  •  24
  •  3
Lokales
Das verlassene Postgebäude an der Ecke Zollergasse/Mondscheingasse ist ein großes Mysterium im siebten Bezirk.

Mondscheingasse
Rätselraten um die Zukunft der alten Post am Neubau

Was passiert in der alten Post? Die Zukunft des denkmalgeschützten Gebäudes an der Zollergasse/Mondscheingasse ist ungewiss. NEUBAU. Es ist das große Mysterium im Siebenstern-Grätzel: das verlassene Postgebäude an der Ecke Zoller-/Mondscheingasse. Ein Bauzaun steht bereits seit längerem vor dem Eingang in der Zollergasse 31 – was im Inneren passiert, ist aber für viele Bezirksbewohner rätselhaft. Fest steht nur eines: Das Gebäude hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Fast 3.000...

  • 20.05.19
Lokales
Das höchste Gebäude im Nordbahnhofviertel entwarfen die Synn Architekten (Baufeld 3). Es wird 80 Meter hoch und bietet Platz für 230 Wohnungen.
7 Bilder

Die Freie Mitte wächst in die Höhe
Drei neue Hochhäuser für das Nordbahnviertel

Die Baupläne für das Nordbahnviertel wurden präsentiert: Die neuen Hochhäuser sind bis zu 80 Meter hoch. LEOPOLDSTADT. Das Nordbahnviertel wächst. Bis 2025 werden auf dem 32 Hektar großen Areal etwa 20.000 Menschen leben, auch wird es rund 20.000 neue Arbeitsplätze geben. Nun wurden die Pläne für die nächste Bauphase präsentiert. Interessierte können sich diese noch bis 28. Juni in der Nordbahnhalle ansehen. Damit rückt die Fertigstellung der sogenannten "Freien Mitte" näher....

  • 02.04.19
Lokales
Das Projekt Eichenstraße 1 ist ein Brückenschlag von Meidling zu Margareten.

Meidling und Margareten bauen aus
Wohnungen und Hotel an der Eichenstraße in Meidling und Margareten

Gegenüber des neue entstehenden Stadtviertels Wolfganggasse wird ein neues Grätzel erbaut: Wohnungen und ein Hotel. Der Startschuss für den Architekturwettbewerb steht kurz bevor. MEIDLING/MARGARETEN. Die alte Remise an der Wolfganggasse zur Eichenstraße wurde von der Badner Bahn aufgegeben. Damit wurde der Start frei, das Gebiet neu zu gestalten. So entsteht hier ein Wohnviertel mit einem Grätzeltreff, der auch eine kulturelle Nutzung bekommt. Auch die Grünflächen werden neu gestaltet...

  • 01.04.19
  •  1
Lokales
So wird das neue Wohnhaus aussehen

Wohnbauprojekt
Abriss und Neubau auf der Wagramer Straße

Auf der Wagramer Straße entsteht ein neuer Wohnbau. Die freifinanzierten Eigentumswohnungen stehen bereits zum Kauf. Beziehbar sind sie jedoch frühestens Ende 2020. DONAUSTADT. Derzeit laufen auf der Wagramer Straße 130 die Bauarbeiten auf Hochtouren. Der Abriss des alten Hauses, der seit Beginn des Jahres läuft, soll noch im Jänner abgeschlossen werden. 36 neue Eigentumswohnungen Stattdessen werden 36 freifinanzierte Eigentumswohnungen mit 12 PKW-Abstellplätzen, Motorradplätzen und...

  • 14.01.19
  •  1
Lokales
An der Ecke Mommsengasse/Karolinengasse befindet sich das ehemalige Gasthaus Sperl – zu erkennen ist davon nicht mehr viel.
2 Bilder

Gasthaus Sperl: Sicherheitsbedenken und Witterungsschutz

Bei einer Behörden-Begehung wurden Sicherheitsmängel festgestellt. WIEDEN. Die Causa Sperl geht weiter. Mit Ende Juni wurde mit dem Abriss des ehemaligen Gasthofs begonnen, der Start der Baunovelle beendete dieses Vorhaben am 1. Juli. Seitdem steht in der Karolinengasse eine Ruine – sehr zum Unmut vieler Anrainer und Politiker. Ob zur Gänze abgerissen wird oder das Gebäude wieder aufgebaut wird, ist noch nicht entschieden. Nun aber kommt der Winter – und mit ihm Schnee, Regen und Kälte....

  • 26.11.18
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.