Wolfgang Stanek

Beiträge zum Thema Wolfgang Stanek

Wolfgang Stanek (3.v.l.) besuchte gemeinsam mit Thomas Gut (1.v.l.) und Franz Weinberger (4.v.l.) die Altheimer Feuerwehr. Mit am Bild der Feuerwehrkamerad Mario Grabner.

Wolfgang Stanek besuchte Altheim
Dank an Altheimer Blaulichtorganisationen

ALTHEIM. Landtagspräsident Wolfgang Stanek machte im Zuge seiner "Bezirksbereisung" auch Halt in der Stadtgemeinde Altheim. Dort besuchte er die Blaulichtorganisationen Polizei und die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde. Gemeinsam mit Bürgermeister Franz Weinberger und Vizebürgermeister Thomas Gut drückte Stanek seine Wertschätzung gegenüber den Blaulichtorganisationen aus und bedankte sich für deren unermüdlichen Einsatz. "Ein großes Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz, die vielen...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Von links nach rechts: Markus Rosinger (GF OÖ Wohnbau), Bgm. Friedrich Schwarzenhofer, Pfarrer Leon Sireisky, LAbg. Walter Ratt, Bewohner und Landtagspräsident Wolfgang Stanek.
2

Mattighofen
32 neue Wohnungen an Bewohner übergeben

Die OÖ Wohnbau errichtet in Mattighofen eine Wohnanlage mit insgesamt 112 Wohnungen in mehreren Bauabschnitten. Im zweiten Bauabschnitt wurden zwei Wohnhäuser mit 16 Mietwohnungen errichtet. MATTIGHOFEN. Am 12. August 2020 fand im Beisein geladener Ehrengäste, wie, LAbg. Walter Ratt und Landtagspräsident Wolfgang Stanek, die feierliche Schlüsselübergabe von 32 Wohnungen im zweiten Bauabschnitt statt. Die Wohnanlage befindet sich in der Franz-Bachleitner-Siedlung und ist zentrumsnah. Die...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
von links: Landtagspräsident Wolfgang Stanek, die Dritte Präsidentin Gerda Weichsler-Hauer und der Zweite Präsident Adalbert Cramer informierten am 15. Juli 2020 über die Arbeit des oberösterreichischen Landtags.

Stanek/Cramer/Weichsler-Hauer
Föderalismus ermögliche bürgernahes Handeln

Föderalismus gebe der Landespolitik viele Möglichkeiten der Gestaltung und Schwerpunktsetzung. Diese Strukturen hätten auch in der aktuellen Ausnahmesituation Vorteile, meinen jetzt die Landtagspräsidenten Stanek, Cramer und Weichsler-Hauer. Sie wollen auf Bürgernähe setzen. OÖ. Für die Landtagspräsidenten Wolfgang Stanek, Adalbert Cramer und Gerda Weichsler-Hauer überwiegen die Vorteile des bundesstaatlichen Prinzips (= Aufteilung der Aufgaben zwischen den Bundesländern und der...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
LRH-Direktor Friedrich Pammer (l.) und Landtagspräsident Wolfgang Stanek.

Landesrechnungshof Oberösterreich
Sparpotential von 5,2 Millionen Euro

Friedrich Pammer, Direktor des Landesrechungshofs, legte unlängst dem Landtag den Tätigkeitsbericht 2019 vor. Der Bericht informiert über Prüfungstätigkeiten, Personalentwicklungen und Schwerpunktsetzungen sowie personelle, sachliche und finanzielle Aufwände des Rechungshofs. OÖ. Insgesamt standen im Vorjahr 30 Prüfungen auf dem Programm. Dabei wurde ein Einsparungspotential mindestens etwa 5,2 Millionen Euro errechnet. „Für eine moderne und fortschrittliche Demokratie ist eine unabhängige...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Wolfgang Stanek (ÖVP) wurde am 30. Jänner einstimmig zum neuen Landtagspräsidenten in OÖ gewählt.
3

Landtagspräsident Stanek im Interview
"Damit nicht der Schweif mit'n Hund zum Wackeln anfängt"

Wolfgang Stanek (ÖVP) ist seit 30. Jänner neuer Landtagspräsident in Oberösterreich. Der langjährige Landtagsabgeordnete ist Sicherheitssprecher seiner Partei und war zuvor als Trainer, Coach und Berater tätig. Der 60-Jährige ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt in Wilhering (Bezirk Linz-Land). BezirksRundschau: Wie wird man den Landtagspräsidenten Stanek im täglichen Politgeschäft mitbekommen – oder wird man ihn überhaupt mitbekommen? Stanek: Das hoffe ich schon! Grundsätzlich ist mir ganz...

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger
Eine Grafik, um sich im Ernstfall an die Richtige Bildung der Rettungsgasse zu erinnern.

Lebensretter Rettungsgasse
Verstärkte Kontrolle der Rettungsgasse

OÖ. Auf Weisung von Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ), soll die Bundespolizei die Bildung und das verbotene Befahren der Rettungsgasse verstärkt kontrollieren. OÖVP-Klubobfrau Helena Kirchmayr und OÖVP-Sicherheitssprecher Wolfgang Stanek begrüßen das. „Bei Missachtung muss mit einer Strafe von bis zu 726 Euro gerechnet werden”, sagt Steinkellner. Wer ein Einsatzfahrzeug behindert, bei dem werde sich die Strafe verdreifachen. Grundsätzlich funktioniere die Herstellung einer...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.