Wolfgang Zorko

Beiträge zum Thema Wolfgang Zorko

Der Bezirk prüft Radabstell-Möglichkeiten: Bezirkschef Wilfried Zankl und Wolfgang Zorko, Vorsitzender der Verkehrskommission (beide SPÖ).

Wo man Räder parken kann
Abstellplätze für Fahrräder werden geprüft

Mehr Plätze, um sein Fahrrad abstellen zu können, werden gesucht. WIEN/MEIDLING. Schluss mit dem ewigen "klein, klein" heißt es nun in Meidling, wenn es um die Fahrrad-Abstellmöglichkeiten geht: Im Plan ist nun ein bezirksweites Screening, mit dem man sinnvollerweise die Möglichkeiten, Räder im Zwölften legal abstellen zu können, erweitern kann. Möglich machte dies ein Allparteienantrag in der jüngsten Bezirksvertretungssitzung, so Bezirksvorsteher Wilfried Zankl (SPÖ). So wird nun der ganze...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Grün für Radler und Abbieger, Rot für Fußgänger auf der Edelsinnstraße zur Schönbrunner Allee: Das kann gefährlich werden.
2 2

RadLGruppe 12
Mehr Radwege für Hetzendorf

Mit dem Rad von Meidling nach Hetzendorf soll bald noch einfacher möglich sein. MEIDLING. Annalisa Fünfleitner ist begeisterte Radfahrerin. Sie ist auch enthusiastische Hetzendorferin, da man hier im Grünen lebt und in 20 Minuten mitten in der Stadt ist. Ob Arbeitsweg oder privat, Fünfleitner ist mit dem Rad unterwegs. So kam sie mit der Zeit zur Radlgruppe 12 rund um Matthias Treitler. Mit ihm hat sie ein paar neuralgische Punkte im Meidlinger Radnetz gefunden. Etwa an der Kreuzung der...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Laster und Autos rasen über die Wienerbergstraße. Der direkte Weg zum Supermarkt ist unmöglich, so Anainerin Christel Berger.
3 1

Wienerbergstraße
Weitere Ampel gefordert

Einen halben Kilometer Umweg, um zum Supermarkt zu kommen und rasende Autos. Zu viel für ältere Menschen, so Anrainerin Christel Berger. Sie fordert eine zusätzliche Ampel. MEIDLING./FAVORITEN. "Die Wienerbergstraße wird von vielen als Rennstrecke benutzt – von Motorrädern, Autos und Lastwägen", ärgert sich Anrainerin Christel Berger. Die Meidlingerin wohnt genau zwischen den beiden Ampeln in der Rotdornallee und der Eibesbrunnergasse. "Die meisten Fahrer drücken besonders aufs Gaspedal, damit...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Der starke Verkehr und die Spurrillen spielen den Anrainern der Grünbergstraße böse mit, so Frau Henriette.
1

Grünbergstraße
Stoppt endlich die Raser

Zu laut, zu wild, zu gefährlich: Anrainer wehren sich gegen die Raser und die Spurrillen. MEIDLING. "Seit drei Jahren werden mir Verbesserungen versprochen, aber bislang ist nichts passiert", ärgert sich Henriette. Zwar wurde ein Radargerät aufgestellt, das die Geschwindigkeit bergauffahrender Fahrzeuge misst, "aber dadurch hat sich der Lärm nur ein wenig verbessert", weiß die Anrainerin. Sie hat bereits beobachtet, dass die Autofahrer gleich bei der Kurve nach Schönbrunn kurz abbremsen, aber...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Freie Fahrt bietet der neue Radweg (grün). Viele wählen aber noch die verwinkelte Strecke (blau und rot).
1 1 2

Ärger um den neuen Radweg in Wien-Meidling

Längenfeldgasse: Fehlende Schilder verursachen unnötige Verwirrung und Umwege rund um den Wiental-Radweg bei den U6-Stationen Längenfeldgasse. MEIDLING. Vom Westen Wiens bis in die Innenstadt kann man mit dem Rad über den Wiental-Radweg fahren. Voriges Jahr wurde auch die Gefahrenstelle bei den Aufgängen der U-Bahn-Station in der Längenfeldgasse entschärft. Das Konzept war einfach: Statt durch den Haltestellenbereich führt der Weg gerade weiter. Geteilter Weg "Leider wurden ein paar...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Weniger Tempo und mehr Sicherheit fordern die Grünen Bezirksräte Tanja Grossauer-Ristl und Benjamin Kann.
2

Stoppt die Raser in der Ruckergasse

Durch geringere Geschwindigkeit soll die Sicherheit in der Durchzugsstraße steigen. MEIDLING. Laut Unfallstatistik der Stadt Wien ist die Ruckergasse ein Unfall-Hotspot in Meidling. Das hat der Grüne Bezirksrat Benjamin Kaan zum Anlass genommen, eine Tempobremse für die Ruckergasse zu fordern. "Der Straßenzug führt durch ein dichtes Wohngebiet mit sechs Schulen und zwei Kindergärten", so der Bezirkspolitiker. Noch dazu ist die Ruckergasse stark befahren und führt steil bergab. Um für mehr...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Michael Borovicka an der Kreuzung Aßmayergasse/ Wilhelmstraße/Flurschützstraße - besonders nachts ist der Verkehrslärm enorm
1 1 5

Wien-Meidling: Verkehrslärm in der Nacht

Aßmayergasse: Anwohner wünschen sich eine 30er Zone gegen die Raser. MEIDLING. "Durchschlafen ist in unserem Wohnblock ein Luxus", ärgert sich Michael Borovicka. Seit 2012 wohnt der Meidlinger in der Wohnhausanlage zwischen Flurschützstraße und der Niederhofstraße. Als er im Grätzel eingezogen ist, war alles in Ordnung. Der Verkehrslärm war damals noch im erträglichen Bereich, aber in der jüngsten Zeit habe er deutlich zugenommen. Grund sei die lange, gerade Strecke, die vom Kreisverkehr...

  • Wien
  • Meidling
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.