Wolfsberg

Beiträge zum Thema Wolfsberg

Anzeige
Der neue Freestyle Getränkeautomat bei Burger King Wolfsberg

Burger King Wolfsberg
Neue Freestyle-Getränkeautomaten in Betrieb

Coca-Cola zero mit Vanillegeschmack? Sprite mit einem Schuss Kirsche? Oder doch Fuzetea Pfirsich Hibiskus mit einem Hauch Limette? Was unmöglich klingt, wird nun möglich. Bei Burger King Wolfsberg werden Mitte Oktober zwei moderne Coca-Cola Freestyle-Getränkeautomaten in Betrieb genommen. Insgesamt sind 114 Kombinationen möglich.  WOLFSBERG. Seit 2009 bieten Coca-Cola Freestyle-Automaten Kunden in Amerika unerwartete Geschmackserlebnisse. Nach und nach wurden diese weltweit ausgerollt. Ende...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Carmen Zernig-Malatschnig wurde einstimmig zur Vorsitzenden des Betriebsrats gewählt.
1 2

Betriebsrat FH Kärnten
Lavanttalerin für fünf weitere Jahre gewählt

Bis Juni 2025 fungiert Carmen Zernig-Malatschnig weiterhin als Vorsitzende des Betriebsrats der FH Kärnten.  KLAGENFURT, WOLFSBERG. In der ersten konstituierenden Sitzung des Betriebsrats der Fachhochschule (FH) Kärnten konnte die derzeitige Vorsitzende Carmen Zernig-Malatschnig die Wahl für sich entscheiden, sie wurde einstimmig wiedergewählt. Seit 2019 leitet Zernig-Malatschnig das Weiterbildungszentrum und führt nun bis Juni 2025 die Geschäfte des Betriebsrats der gesamten FH...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Simone Koller
Anzeige
Ein Ort mit Geschichte ist St. Stefan im Lavanttal.

Unternehmer in St. Stefan
St. Stefan im Lavanttal – ein Ort mit Tradition

St. Stefan im Lavanttal: Innovativ und bei Unternehmern äußerst begehrt. Hier stellen sich sechs Betriebe vor. ST. STEFAN IM LAVANTTAL. Ein Ort mit Geschichte. Seit 1974 gehört St. Stefan zur Stadtgemeinde Wolfsberg, davor war es eine eigene Gemeinde. Dabei gilt St. Stefan als eine der beliebtesten Wohngegenden im Nahbereich der Bezirkshauptstadt. Auch wirtschaftlich gesehen haben sich in St. Stefan einige erfolgreiche Unternehmen angesiedelt.

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
1 3

Ortstafeln sind kein Malbuch!
Beschmieren kostet Steuergelder

Motto von CARINTHIja 2020 wohl nicht verstanden! Unverständliche Äußerung von Frau Bürgermeisterin bezüglich der auf einer Kinder- Sandkiste angebrachten, zweisprachigen Beschriftung (Klagenfurt/Celovec) führte nun zu einer beschmierten Ortstafel in Klagenfurt. Politiker einer Großstadt wie Klagenfurt sind für alle Bürger und Bürgerinnen da, ohne jegliche Voreingenommenheit, so sollen wir es glauben. Jeder Mensch hat das Recht auf Meinungsfreiheit, nur eine Frau Bürgermeisterin sollte dabei...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • VDAK Deutschsprachige Alt-Kärntner
Aktuell sind in Kärnten 17 Personen mit dem Virus infiziert.

Corona-Virus
Neuinfektion im Lavanttal

Vor Kurzem gab das Land Kärnten bekannt, dass sich im Bezirk Wolfsberg eine Frau infiziert hat.  WOLFSBERG. Heute wurde im Bezirk Wolfsberg eine Neuinfektion gemeldet. Weiters ergab das Contact Tracing im Fall der Klagenfurterin von voriger Woche (Theaterworkshops) vier infizierte Personen in diesem Cluster. In Kärnten sind aktuell 17 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Lavanttalerin infiziert Heute, Mittwoch, wurde die Neuinfektion einer Frau aus dem Bezirk Wolfsberg gemeldet....

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Simone Koller
Anzeige
Wolfsberg die Einkaufsstadt

Unternehmer in Wolfsberg
Wir sind die Stadt Wolfsberg

Wolfsberg – die Einkaufsstadt. Um das Wirtschaftsgeschehen in der Innenstadt und somit die örtlichen Betriebe zu unterstützen, stellen sich hier vier Wolfsberger Unternehmen vor. WOLFSBERG. Eine wunderbare Stadt, mit vielen Möglichkeiten und einem lebendigen Wirtschaftsleben. Die Stadtgemeinde ist geprägt von bodenständigen Handels- und Gewerbebetrieben, der Tourismuswirtschaft aber auch von der Land- und Forstwirtschaft. Wolfsberg positioniert sich als lebenswerte Einkaufsstadt in Kärnten...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Anzeige
Die Trachtenschneiderinnen Andrea Weber und Sieglinde Stocker.
Video 3

Tracht und Brauchtum
Ein Dirndl zum Wohlfühlen

Wer schon immer mal ein maßgeschneidertes Dirndl haben wollte, ist bei Andrea Weber und Sieglinde Stocker gut aufgehoben. Die beiden engagierten Trachtenschneiderinnen betreiben gemeinsam die Trachtenwerkstatt in Wolfsberg, gegenüber vom Bleiweißparkplatz, wo ihre Kunden bestens beraten werden. WOLFSBERG. Ob Maßanfertigungen, Konfektionsdirndl oder Trachtenstoffe zum Selbernähen – in der Trachtenwerkstatt findet man vieles, was mit dem Kärntner Brauchtum zu tun hat. Die Spezialistinnen für...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Michael Waldher (DKGP, maierhofer GmbH), Mario Kerschbaumer (Abteilungsleitung Zentraler Service, Stadt Villach), Nicole Maierhofer (Retail Sales Manager, maierhofer GmbH,)
4

In Klagenfurt, Villach, St. Veit und Wolfsberg
Maierhofer spendet 100.000 Mund-Nasen-Masken

Das Gesundheitsunternehmen Maierhofer stellt den Städten Klagenfurt, Villach, St. Veit und Wolfsberg 100.000 gratis Mund-Nasen-Schutzmasken zur Verfügung. VILLACH. In Summe 100.000 Maske spendet das Sanitätshaus Maierhofer den Bezirkshauptstädten Villach, Klagenfurt, St. Veit und Wolfsberg. Es sind jene Städte, in welchen das Sanitätshaus Maierhofer Standorte hat.  Villacher Magistratsdirektor als Mitinitiator Die Idee zu einer Kooperation mit den Bezirkshauptstädten hatte Christoph...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann

Literaturland Kärnten
Warum wir alle in den Westen abgehauen sind: Die Schneekugel, Roman in Erzählungen von Hugo Ramnek

In seinem soeben im Wieser Verlag, Klagenfurt erschienen Buch „Die Schneekugel“ kehrt der in Zürich lebende Autor Hugo Ramnek, nach vierzig Jahren Abwesenheit an die Orte seiner Kindheit und Jugend in Bleiburg / Pliberk, Ktn. zurück, um mit den Mitteln der Literatur auf Spurensicherung zu gehen. Ziel und Angelpunkt ist seine eigene Familie im zweisprachigen Gebiet, deren Lebenslinien immer wieder von den großen Tragödien des 20. Jahrhunderts durchkreuzt wurden. Hier beginnt Hugo Ramnek mit...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Christine Trapp
Anzeige
von links: B. Hauptmann, K. Hasenbichler, H. Paier, H. Zarfl, M. Hauptmann, F. Zarfl, K. Penz und H. Stimpfl
Video

Woche Markenwahl
Lavanttaler Tischlergemeinschaft - ein Vorzeigeprojekt

Bei der WOCHE-Markenwahl holte sich die Lavanttaler Tischlergemeinschaft den Sieg im Bezirk Wolfsberg. Die Idee für die Lavanttaler Tischlergemeinschaft wurde 1993 entwickelt. Mit ihren Projekten zeigen sie, dass Nachhaltigkeit auch in der Holzverarbeitung möglich ist. WOLFSBERG. Die Lavanttaler Tischlergemeinschaft entstand vor 27 Jahren bei einem Vortrag in der Wirtschaftskammer Wolfsberg über EU-Programme für Kooperationen. Davon angeregt entwickelten die Tischlerbetriebe mit Hilfe von...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • WOCHE Kärnten Online Werbung

BUCH TIPP: Henryk Okarma, Sven Herzog – "Handbuch Wolf"
Gewichtiges Werk zum Thema Wolf

Der Wolf kommt zurück, das ist gewiss! Er bewegt die Menschen, viele reagieren auf ihn mit Angst oder auch mit Idealisierung. Prof. Henryk Okarma erforscht seit Jahren das Verhalten dieser Tiere, beschreibt Probleme, das Mensch-Tier-Verhältnis und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf. Ein hervorragendes Grundlagenwerk mit den unterschiedlichsten Sichtweisen für alle, die sich objektiv eine Meinung zum Thema Wolf bilden möchten. Kosmos Verlag, 320 Seiten, 46,30 € ISBN 978-3-440-16433-4

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2019 kamen weniger Neugeborene zur Welt als das Jahr zuvor
3

Geburtenbilanz 2019
Weniger Babys im LKH Villach

2019 kamen in den Kabeg-Spitälern Klagenfurt, Villach und Wolfsberg 3.229 Babys zur Welt. Das sind um 175 Kinder weniger als 2018. VILLACH. In Summe 3.164 Mal bog der Storch im vergangenen Jahr in eines der Landeskrankenhäuser ab. Etwas weniger oft als noch 2018 (3404 Neugeborene bei 3348 Geburten.) 66 Mal MehrlingeIn Summe kamen 3.229 Babys in den Landeskrankenhäusern in Klagenfurt, Villach und Wolfsberg zur Welt, es gab 3.164 Geburten, davon kamen 66 Mal Mehrlinge zur Welt. Damit ging...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
3

7 Fakten, warum Menschen nicht ernst genommen werden. (Teil 7)
Menschen hinterlassen keine sprachlichen Spuren!

Dieser Fakt und die Wirkung dahinter werden dir so gut gefallen, dass du ihn täglich anwenden wirst. Erst durch die Anwendung wirst du unbewusst zum Meinungsbildner und zur Marke anerkannt werden. Sage den Menschen, was du möchtest- was sie zu tun haben! Du meinst, das funktioniert ohnehin nicht? Dann lasse dich überraschen, wie einfach das  funktionieren kann. Wenn ich ein Puzzle mit tausend Teilen vor dir ausleere und dirvorschlage, das Puzzle zusammenzubauen, wirst du erstmals vor den...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Elmar G. Arneitz
3

7 Fakten, warum Menschen nicht ernst genommen werden. (Teil 6)
Rhetorik-Fakt Nr. 6: Menschen sprechen schlecht über sich selbst und andere!

Mit diesem Fakt habe ich bereits bei den Kommunalwahlen Außenseiter zu Bürgermeistern gemacht. Ich verwendete in einem Blitzwahlkampf in Tiroler Ischgl einen Ausspruch des Ex-Bürgermeisters, der da lautete: „Es ist mir eine Bürde genommen worden…. und auch ein Schlag gegen meine Würde….“ Er hatte sich zu einem abgelehnten Projekt absolut unvorbereitet verhalten. Ich ließ das Wahlkampfteam einen Monat lang diese Aussage in die Köpfe der Bevölkerung massieren und wir gewannen mit über 60% den...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Elmar G. Arneitz
3

7 Fakten, warum Menschen nicht ernst genommen werden. (Teil 5)
Rhetorik-Fakt Nr. 5: Menschen wiederholen zu wenig das Gehörte!

Menschen mit mäßigen oder gar keinen Strategien für Rhetorik, kämpfen bis zum Tode für eine Aussage, die sie einmal getätigt haben. Warum Sie das machen, ist für mich unverständlich. Ich empfehle jedem, sich nicht auf eine getätigte Aussage festnageln zu lassen. Das macht uns angreifbar, denn niemand – auch ich nicht – kann immer allesrichtig von sich geben. Den Umstand, dass Menschen einmal Gesagtes nicht revidieren (ausbessern) wollen, kannst du in jedem Gespräch für dich nutzen. Nur...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Elmar G. Arneitz
3

7 Fakten, warum Menschen nicht ernst genommen werden. (Teil 4)
Rhetorik-Fakt Nr. 4: Menschen stellen zu wenige Fragen!

Für mich als Kommunikationstrainer ist es deprimierend, wie viel unnützes Zeug Menschen  schwafeln und wie wenige Fragen sie stellen. Dabei ist jede Frage ein mächtiges Schwert. Du kennst sicher den Ausspruch: „Wer fragt, der führt!“ Das ist schon einmal die halbe Wahrheit. Vervollständigt kann diese Wahrheit nur durch intelligente Fragen werden. Denn mit dummen Fragen kannst du dich mächtig  disqualifizieren. Wenn dir jemand einmal erzählt hat, dass es keine dummen Fragen gibt, dann will...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Elmar G. Arneitz
2

7 Fakten, warum Menschen nicht ernst genommen werden. (Teil 3)
Rhetorik-Fakt Nr. 3: Menschen benutzen zu oft „Weichmacher“!

Es sind in der Rhetorik sogenannte Weichmacher, die unsere Position ständig untergraben. Egal welchen Verkaufstrainer, Speaker oder Referent ich beobachte – nahezu jeder verschleudert sein Gewicht der Aussage durch falsch eingesetzte Weichmacher. Warum verwenden wir diese Weichmacher, die in unserer täglichen Sprache unser Image regelrecht killen? Ganz einfach: Wir sind von Natur aus so programmiert, dass wir Menschen kopieren und nachahmen. Wir imitieren die Körpersprache, die Mode, die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Elmar G. Arneitz

5 alltägliche Beispiele von nervigen Kunden
Kommen manche Kunden aus der Hölle? (Teil 4)

Viele der Geschichten meiner Klienten kommen Ihnen wahrscheinlich peinlich bekannt vor. Man hatte aber noch keine Ahnung davon, wie anstrengend die Verkäufer solches Verhalten finden. Entgleisungen und verbale Attacken stehen im Einzelhandel an der Tagesordnung und viele Verkäufer leiden unter diesen negativen Erfahrungen.  Dabei sollte Kundenkontakt im Einzelhandel Spaß machen.  In dieser Artikelreihe verrate ich die nervigen Erlebnisse meiner Klienten. Fall Nr. Sechszehn, Villach –...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Elmar G. Arneitz

5 alltägliche Beispiele von nervigen Kunden
Kommen manche Kunden aus der Hölle? (Teil 3)

Immer mehr Menschen bringen Dienstleister im Einzelhandel auf die Palme. Warum das so ist, und was wir künftig vom Verhalten unserer Kunden erwarten können, verrät der Kommunikationsexperte Elmar G. Arneitz in dieser mehrteiligen Artikelserie. „Wieder mal so richtig entspannt shoppen gehen!“ Diesen Ausspruch tätigen leider nur mehr wenige Menschen. Shoppen bedeutet für die meisten Menschen Stress, Jagd, und Kampf um Preis und Zeit. Dazwischen stehen meist Verkäufer/Innen im Einzelhandel....

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Elmar G. Arneitz

5 alltägliche Beispiele von nervigen Kunden
Kommen manche Kunden aus der Hölle? (Teil 2)

Der Kunde sollte immer König sein. Einige Kunden sind jedoch Weltmeister darin, Mitarbeiter eines Unternehmens in Rage zu bringen. Nicht immer und auch nicht jeder, aber doch ab und an. Und das kann manchmal ziemlich auf die Nerven gehen. Die Hürde um zu nörgeln, haten oder für Verbalattacken ist niedrig und manche Menschen scheinen den Status als Kunde-König regelrecht auszukosten. In dieser mehrteiligen Artikelreihe verrate ich Geschichten aus dem Alltag meiner Klienten, die in im...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Elmar G. Arneitz
Die Veranstalter Felix Strasser (links) und Yulia Izmaylova (rechts) mit Johanna Hainz (Mitte), der Gewinnerin des MONO BENE Awards 2019
9

Der Preis für das beste Monodrama geht nach Bleiburg/Pliberk
Johanna Hainz gewinnt den MONO BENE Award 2019!

Vom 15. bis 19. Oktober veranstaltete VADA, der Verein zur Anregung des dramatischen Appetits, zum vierten Mal das MONO BENE Festival in Kärnten statt. Sechs Monodramen aus Österreich, Deutschland, Italien und Slowenien wurden in elf verschiedenen Spielstätten in Klagenfurt, Völkermarkt, Krumpendorf, St. Veit, Wolfsberg, Tröppolach, Villach, Lepena, Povolaro gezeigt. Am 19. Oktober fand im Container 25, in Hattendorf bei Wolfsberg, die große Preisverleihung statt. Musikalisch umrahmt wurde...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Bettina Pirker
In Wolfsberg, Villach, Klagenfurt und Spittal finden wieder Wintersportbörsen statt

AK Kärnten
Termine für Wintersportbörse stehen fest

Ski, Ski- und Eislaufschuhe, Snowboards und vieles mehr findet man seit 25 Jahren bei der Sportbörse der Arbeiterkammer Kärnten. KÄRNTEN. Die Sportbörse ist eine unentgeltliche Plattform für den Kauf und Verkauf von Sportartikeln. So können sich Familien für den Winter ausstatten und schonen gleichzeitig die Brieftasche. Sportartikel verkaufenWer selbst Sportartikel auf den Wintersportbörsen anbieten möchte, kann diese online erfassen lassen und einen IBAN angeben. Somit müssen diese...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Kino Greifenburg
2 5

Filmland Kärnten 2019
Kinofieber -Sonderschau: Kärntner Landkinos im Klagenfurter Kinomuseum, ab 29. Juni 2019

Jeder Filmfan in Kärnten weiß, in der Wilsonstraße auf Nummer 37 unweit des Wörthersees grassiert das berüchtigte Kinofieber. Dass dieser gefährliche Bazillus noch nicht auf das übrige Land übergegriffen hat verhindert einzig und alleine der schöne Lendkanal, somit bleibt die Epidemie (vorerst) von lokaler Bedeutung. Aber spätestens am Samstag, dem 29. Juni 2019 ab 10 Uhr kann sich das schlagartig ändern, denn dann wird die Sonderschau 2019 „Kärntner Landkinos im Klagenfurter Kinomuseum“...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Christine Trapp
Meister der spontanen Unterhaltung: Del Vede

Karntn is lei ans
Von Narren und Meistern

Wir haben die Hauptstadt der Narren, die Hauptstadt der Meister, ein Fußball Stadion ohne Spitzenverein, einen Europaliga Fußball Verein ohne passendes Stadion, Politiker mit Brett vorm Kopf und Wald im Stadion, ausgezeichnete Künstler in den kleinsten Ortschaften und Dauerläufer in den Städten, Linkslinke Demonstranten die auf Kosten rechter Steuerzahler leben und rechte Steuerzahler die Links liegen gelassen werden, Politiker die als Schnappschussfotografen herumlaufen und...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Roland Pössenbacher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.