Wurmkiste

Beiträge zum Thema Wurmkiste

Gabriel Kuthy und Valentin Skokan (v.l.) sind mit ihrem "Wiener Wurmkistl" auch auf Facebook aktiv.
1

Penzing
Im Wurmkistl sind 1.000 Würmer

Wer zu Hause Biomüll zu Kompost verarbeiten will, kann über die Anschaffung eines Wurmkistls nachdenken. PENZING. Hätten Sie gedacht, dass es in Penzing einen Ort gibt, an dem Kisten für tausende Würmer gezimmert werden – und das sechs Meter über dem Boden? Angefangen hat Gabriel Kuthy in der Salisstraße noch ganz konventionell: Matura, Gärtnerlehre und dann als Landschaftsgestalter in der familieneigenen Gärtnerei in Hütteldorf mitgearbeitet. "Dann kam die Coronakrise, in der wir auf einmal...

  • Wien
  • Penzing
  • Mathias Kautzky
Wurmkisten-Geschäftsführer David Witzeneder aus Andorf (hinten links) mit seinen mittlerweile 13 Mitarbeitern.
2

Wurmkiste
"Wir wachsen wie wild"

Das Unternehmen Wurmkiste wächst und hat bereits 14 Mitarbeiter – und 20 Millionen Kompostwürmer. ANDORF (ebd). „Es ist großartig, dass der Trend hin zu gelebter Nachhaltigkeit kleinen Unternehmen wie uns so viel Aufwind verschafft. Anfang 2019 waren wir vier Personen im Team, mittlerweile sind 14 Leute beschäftigt“, freut sich Wurmkisten-Geschäftsführer David Witzeneder über das Wachstum. „Die Würmer sind natürlich mit Abstand die Fleißigsten, aber auch wir haben noch so einiges vor. So wollen...

  • Schärding
  • David Ebner
Die richtige Bühnen-Beleuchtung bei der Pramtaler Sommeroperette wird von Leader Sauwald-Pramtal gefördert.
4

LEADER Region Sauwald Pramtal
Egal ob Würmer, Brot oder Bühnenbeleuchtung – Leader fördert regionales Engagement

Leader Region Sauwald-Pramtal fördert in neuer Periode drei Projekte mit regionalem Mehrwert. Ein wichtiges Mittel zur Gestaltung und Stärkung der Region selbst in der Hand", ist Leader-Manager Johannes Karrer überzeugt. In der aktuellen Förderperiode wurden 58 Projekte aus unterschiedlichsten Bereichen unterstützt. Damit gehen 2,28 Millionen Euro an Förderung in die Region Sauwald-Pramtal. Diese haben wiederum Investitionen in Höhe von 4,6 Millionen ausgelöst.  Landwirte aus Region als...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Mit der Wurmkiste Bioabfall ganz einfach in Kompost verwandeln.
2

Wurmkiste
Kompostierung im Sitzhocker

In der Wurmkiste, einem Sitzhocker aus Holz, verwandeln Regenwürmer Bioabfall in wertvollen Humus. OÖ. Die Wurmkiste des oberösterreichischen Unternehmens Wormsystems ist Sitzhocker und Mini-Ökosystem in einem. Die Kompostierung im Hocker eignet sich für Haushalte von ein bis drei Personen und kann auch mit Sichtfenster geordert werden. Dies wurde speziell für Kinder bzw. für den Einsatz in Kindergärten und Schulen entwickelt. Die Kinder können so hautnah mitverfolgen wie die Regenwürmer den...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
2

Zeichen setzten und Bäume pflanzen
Green Friday: Regenwaldbäume statt Rabatte

ANDORF. Als Gegenveranstaltung zum "Black Friday" veranstaltet das Team von Wurmkiste.at in Andorf im Zeitraum von Freitag den 29. November bis Sonntag den 1. Dezember den "Green Friday". Für jede bestellte Wurmkiste gehen 18 Euro direkt an den Verein "Regenwald der Österreicher". Dort wird für die Spende ein Regenwaldbaum in Costa Rica gepflanzt. Es geht darum der Rabatt-Schlacht zu widerstehen und stattdessen eine sinnvolle Spendenaktion zu unterstützen.  Wertvoller Humus durch...

  • Schärding
  • Anna Rosenberger-Schiller
David Witzeneder mit seiner Wurmkiste.
1 4

Regionalitätspreis 2019
Gute Geschäfte mit Biene und Wurm

Andorfer Wurmkiste und Freinberger Bienenhaus für Regionalitätspreis der BezirksRundschau nominiert. ANDORF, FREINBERG (ebd). "Biomüll ist kein Müll, sondern eine Ressource", sagt David Witzeneder. Der findige Unternehmer aus Andorf sorgt mit seiner Wurmkiste für Furore. Dabei handelt es sich um eine Lösung fürs Kompostieren – und das, ohne dass jemand dafür einen eigenen Garten benötigt. Denn: In der Wurmkiste wird der Bio-Abfall entsorgt, der von darin lebenden Regenwürmern zersetzt und in...

  • Schärding
  • David Ebner
6

David Witzeneder von Wurmkiste
"Biomüll ist kein Müll, sondern Ressource"

ANDORF (juk). "Was mich antreibt ist, dass Leute Biomüll immer noch als Abfall sehen, obwohl es eigentlich eine Ressource ist", ärgert sich David Witzeneder. Der Andorfer möchte gegensteuern – mit einer Lösung für Kompostieren auch ohne eigenen Garten. Schon 2012 hat er die erste Wurmkiste gebaut. Darin kann man Bio-Abfall entsorgen, der von darin lebenden Regenwürmern zersetzt und in hochwertigen Humus umgewandelt wird. Die Kiste ist zudem ein Möbelstück, ein fahrbarer Hocker, und geruchlos....

  • Schärding
  • Judith Kunde
Theodor (l.) und Thobias Rinne haben zum Thema Kompostwurm recherchiert. Bald soll es die erste Wurmbox geben.
1 2

Die "Wurmbox" erhält den Währinger Klimaschutzpreis

Theodor (10) und Thobias (12) Rinne waren mit ihrer Erfindung erfolgreich. WÄHRING. Die beiden Schüler sind auch die jüngsten Preisträger, die je einen Klimaschutzpreis in Währing erhalten haben. Eine Problemstellung führte die beiden Schlaufüchse zu ihrer bahnbrechenden Idee, der sogenannten "Wurmbox". Wohin mit den Gemüse- und Obstabfällen, wenn man mitten in Währing wohnt und keinen eigenen Garten mit Komposthaufen hat, fragten sich die Brüder und begannen zu recherchieren. Diese Abfälle...

  • Wien
  • Währing
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick

Wurmkomposter selber bauen

Selber einen Wurmkomposter bauen – das ist am 24. März in der Grünen Mitte Linz möglich. Unter Anleitung von David Witzeneder wird eine einfache Holzkiste gefertigt. Handwerkliche Vorkenntnisse sind nicht nötig. In der Kiste wandeln Kompostwürmer Biomüll in wertvollen Humus und Dünger um. Die Kosten für den Workshop belaufen sich auf 110 Euro pro Person oder Kiste. Die Würmer sind im Preis inbegriffen. • Wann? Samstag, 24. März, 14 bis 18 Uhr • Wo? Grüne Mitte, Grestenbergerstraße • Anmeldung...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner

Wurmkistenbaukurs im Jugendhaus Schacherhof

SEITENSTETTEN. Im Schacherhof werden Wurmkisten für Minikomposthaufen gebaut. Der nächste Kurs findet am Samstag, 23. September, von 14 bis 17 Uhr im Jugendhaus Schacherhof statt. Anmeldung bis 9. September unter jugendhaus@schacherhof oder 0676 826 688 394.

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
3

VORTRAG über die "WURMKISTE"

Regenwurmkompost ist Gold wert. Wie, Warum und Was? Wie man Wurmkompost selbst herstellt, Warum man die Dienste der Kompostwürmer annehmen sollte und Was die genialen Eigenschaften sind, die mit dem Kompost dabei herauskommen, sind die Themen des Vortrages. David Witzeneder arbeitet seit Jahren mit Wurmkompostierung, entwickelte ein System um auch in der Wohnung zu kompostieren und erklärt verständlich sowie immer mit praktischem Hintergrund. Energieausgleich: € 15,- Anmeldung: Richard...

  • Steyr & Steyr Land
  • Richard Pracherstorfer
David Witzeneder ist überzeugt von seinem "Hungry Bin". In der Tonne zersetzen 2000 Würmer täglich 2 Kilogramm Biomüll.
4

Die Wurmkiste gibt's jetzt auch fürs Land

David Witzeneder zählt zu den "20 nachhaltigen Gestaltern Österreichs" im Jahr 2016. ANDORF (ska). Mit seiner Kiste voller Würmer, die Biomüll in städtischen Wohnungen kompostieren, hat der Andorfer die Aufmerksamkeit des CSR-Circle auf sich gezogen. "CSR, kurz für Corporate Social Responsibility, steht für einen freiwilligen Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung, der über die gesetzlichen Forderungen hinausgeht", erklärt Witzenender und nennt das Umstellen auf Ökoenergie,...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
David Witzeneder und seine Wurmkiste: Rund 500 Würmer zersetzen darin den Biomüll und machen aus ihm hochwertigen Humus.
4

Der Bezirk ist Geburtsstätte innovativer Ideen

Von der Wurmkiste bis zum Festl-Fredi: An zukunftsträchtigen Ideen mangelt es nicht. BEZIRK (ska). Er habe einfach nicht mehr mit anschauen können, wie die Städter ihren Biomüll in die Restmülltonne werfen, erklärt David Witzeneder seine „Wurmkiste“. Mit seiner innovativen Idee hat der Andorfer aufhorchen lassen. Er ist aber bei Weitem nicht der Einzige im Bezirk. Sogenannte Start Up-Unternehmen sorgen mit ihrem Einfallsreichtum stets dafür, dass unsere Gesellschaft zukunftsfit bleibt. Eines...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
„3D-ConceptArt“ erstellt detailgetreue Figuren mithilfe von 3D-Drucker und 112 Kameras.
30

120 Sekunden: Von der 3D-Fotografie bis zur Reh-Creme

Spannende Geschäftsideen begeisterten die Expertenjury beim Casting in der WKO Linz. LINZ (jog). Eine Wurmkiste, Holzspielzeug, 3D-Figuren oder eine App zur gemeinsamen Freizeitgestaltung – es waren findige Geschäftsideen, die der Jury des Ideenwettbewerbs 120 Sekunden vergangene Woche in der Wirtschaftskammer präsentiert wurden. Insgesamt 24 Kandidaten sind angetreten, nur fünf davon konnten sich einen Platz im Halbfinale sichern. Viele der Geschäftsideen haben bereits den Sprung aus dem...

  • Linz
  • Johannes Grüner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.