Zivilschutz

Beiträge zum Thema Zivilschutz

2 4

„Glatteisgefahr“ - Zivilschutz Graz-Umgebung gibt Informationen zur Winterglätte – Straßenglätte!

Eis und Schnee sorgen für Stürze und Verkehrsunfälle. Damit nichts passiert, müssen Mieter, Hausbesitzer, Autofahrer und öffentliche Stellen ihren Teil dazu beitragen. Jedoch ist jeder Einzelne auch aufgefordert ein bedachtes Verhalten an den Tag zu legen! Peter Kirchengast, ZS-Bezirksstellenleiter von Graz-Umgebung gibt einige Selbstschutzmaßnahmen bezüglich des aktuellen Themas „Glatteisgefahr“ bekannt. Glatteis - hier gefriert frischer Niederschlag beim Auftreffen auf dem Boden. Wenn...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
Sicherheitshinweise in der Betriebsanleitung beachten!
1 4

„Sicherer Haushalt - Verletzungsgefahren beim Vorbereiten von Brennholz“

Viele Hobbyholzer machen sich ihr Brennholz selbst zurecht und dabei ereignen sich auch immer wieder tragische Unfälle! Der Zivilschutzverband Graz-Umgebung beschäftigt sich daher im ersten Monat des Jahres mit dem Sicherheitsthema „Verletzungsgefahren beim Vorbereiten von Brennholz“. Das Aufbereiten des Brandgutes wird einerseits mit der Kreis- bzw. Kettensäge und andererseits mit der Spalthacke durchgeführt. Diese Geräte sind in Haus und Hof beliebte und nützliche, aber auch gefährliche...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
1 4

"Herbstzeit: Zivilschutz Graz-Umgebung warnt vor Wildunfällen"

Es wird jetzt immer früher finster! Immer öfter legen sich Nebelschwaden abends über die Straßen, es kommt zu schlechten Sichtverhältnissen und nassen Fahrbahnen. Vor allem jetzt im Herbst kommt es durch die früh einsetzende Dämmerung und erhöhten Wildwechsel vermehrt zu Wildunfällen. ZS-Bezirksstellenleiter Peter Kirchengast appelliert an die Autofahrer: „Wo das Warnschild `Achtung Wildwechsel` steht, hat es in der Vergangenheit häufig Unfälle mit Wildschaden gegeben! Wenn Autofahrer das...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
1 3

"Samstag, 5. Oktober 2013 - Zivilschutzprobealarm in ganz Österreich"

Am Samstag, den 5. Oktober 2013, wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Zwischen 12:00 und 12:45 Uhr werden nach dem Signal „Sirenenprobe“ (1x 15 sec. Dauerton) die drei Zivilschutzsignale „Warnung“, „Alarm“ und „Entwarnung“ in ganz Österreich ausgestrahlt. Der Probealarm, wie ZS-Bezirksstellenleiter von Graz-Umgebung Peter Kirchengast mitteilt, dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems und andererseits soll die...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
2 2

„Herbstzeit ist Schwammerl-Zeit – keine bösen Überraschungen mit giftigen Pilzen!“

Ab Mitte August stellt man sich schon mehr auf das herbstliche Wandern und Spazieren gehen ein. Oft ist damit schon das so genannte Schwammerlsuchen verbunden. Um keine bösen Überraschungen zu erleben, greift der Zivilschutz Graz-Umgebung dieses Thema auf und warnt: Achtung – giftige Pilze! Diese sind lebensgefährlich, der Steir. Zivilschutzverband und die Stadt Graz haben einen aufklärenden Ratgeber „PILZE“ aufgelegt, der kostenlos angefordert werden kann. Dank des feuchten Sommers 2013...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
1 4

"Verhalten bei Gewitter mit Blitzschlag"

Nach den tropischen Temperaturen der letzten Tage, kühlte es mit Beginn des jetzigen Wochenendes rapide ab. Hervorgerufen mit starken Gewittern und ihren Nebenerscheinungen wie Sturm und Blitzschlag. Der Zivilschutz Graz-Umgebung möchte für alle Interessierten, dass aufgelegte ZS-Merkblatt „Gewitter – Blitzschlag“ vorstellen. In diesem Merkblatt sind auf drei Seiten die Verhaltensregeln und -maßnahmen aufgelistet. Selbstschutz bei „Gewitter mit Blitzschlag“ erfordert Vorsorgen, ergänzt durch...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
1 3

"Urlaubszeit - ist gleich - Reisezeit"

Viele Familien, Frauen und Männer, aber auch viele Jugendliche, werden in den nächsten Tagen und Wochen auf „Reisen gehen“. Sie werden andere Länder, Lebenslagen und –situationen kennen lernen. Aber sie werden auch andere Hilfsorganisationen und deren Leistungen sehen bzw. erleben. Um bei etwaigen Unfällen rasch Hilfe herbei zu holen, hat die Europäische Union die einheitliche Notrufnummer 112 geschaffen. Egal ob Arzt, Rettung, Feuerwehr oder Polizei gebraucht wird, man kommt von jedem...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.