.

Zivilschutzverband

Beiträge zum Thema Zivilschutzverband

DI Roland Bergmayer (Energie Steiermark), Gertrud Zwicker (ÖAAB), Zivilschutz-Bezirksleiter Peter Kirchengast und Gerhard Luczu (ÖAAB) informieren die Bevölkerung für den Krisenfall.
1 8

3 Tage ohne Strom
Blackout - so bereiten Sie sich vor

Wie Sie für den Krisenfall vorsorgen können und was Sie auf alle Fälle zu Hause haben sollten, erklärt der Zivilschutz-Bezirksleiter Peter Kirchengast. Unser gesamtes Leben ist von der Stromversorgung abhängig – ohne Strom haben wir weder Licht noch eine Wasserversorgung, Geräte funktionieren nicht, Mobiltelefone bleiben stumm, Heizungen kalt und die Infrastruktur kommt zum Erliegen. Ein großflächiger Stromausfall – das sogenannte Blackout – kann auch bei uns vorkommen. Rund 120 Besucher haben...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Tamara Mednitzer
Was zu tun ist, wenn der Strom fehlt, wird am 3.3. erklärt.
1

Nichts geht mehr: Blackout-Vortrag

Wie verhält man sich richtig, wenn der große Stromausfall kommt? Was kann eine Gemeinde tun? Und welche Vorkehrungsmaßnahmen können getroffen werden? Der ÖAAB Gratwein-Straßengel und der Zivilschutzverband Steiermark laden am 3.3. um 19 Uhr im Foyer der Mehrzweckhalle Gratwein zu einem Vortrag zum Thema "Blackout" ein. Der Zivilschutzbeauftragte Peter Kirchengast referiert.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Die FF Zettling gewann die Seniorensicherheitsolympiade, Organisatoren vom Zivilschutzverband und viel Prominenz gratulierten.
85

Dreifachsieg für Premstättens Senioren

Bei der Seniorensicherheitsolympiade in Seiersberg-Pirka gab es einen Dreifachsieg für Premstätten. Die Ränge eins bis drei gingen an die FF Zettling, dem ÖKB Unterpremstätten-Zettling und an die FF Unterpremstätten, gefolgt von den Pensionisten Gössendorf und dem Seniorenbund Dobl. 14 Teams mit 152 Teilnehmern gingen bei dem Wettkampf an den Start, bei dem Wissen um Selbstschutz und Zivilschutz, Geschicklichkeit und Treffsicherheit gefragt war. Als Rahmenprogramm informierte Gruppeninspektor...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
1

Selbstschutz beim Stromausfall

Jeder Bürger sollte im Fall eines Blackouts, also eines flächendeckenden Stromausfalls, mindestens sieben Tage lang autark leben können. Sind Sie darauf vorbereitet? Haben Sie genügend Vorräte? Wie das funktioniert, und warum es überhaupt gefordert wird, das erklärt der Zivilschutzverband Steiermark auf Einladung der Marktgemeinde am 5. Juni um 18 Uhr im Kulturhaus Gratkorn beim Blackout-Vortrag.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl

Videos: Tag der offenen Tür

1

Übelbach
Vortrag: Was bei einem Blackout zu beachten ist

Übelbach macht sich krisenfest. Die Gemeinde überdenkt die möglichen Auswirkungen eines Strom-Blackouts. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit eines großflächigen Stromausfalls gering ist, ist es Aufgabe der Öffentlichkeit, einerseits Vorkehrungen zu treffen, und andererseits die Bürger über Selbstschutz-Möglichkeiten zu informieren. Zum Beispiel am 11. April bei einem Zivilschutz-Vortrag in der Bauakademie Übelbach (Beginn: 19 Uhr). Denn: Wenn der Strom ausfällt, geht nach kurzer Zeit nichts mehr –...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl

Infoabend zum Thema Kriminalität und Zivilschutz

Auf Initiative der Gemeinde Premstätten findet am 13. März um 19:00 Uhr ein Informationsabend mit Präventions- und Kriminalbeamten sowie IT-Ermittlern der Polizeiinspektion Seiersberg statt. Im Kultursaal Premstätten steht das Thema Sicherheit bei digitalen Medien am Programm. Die Kriminalität im Netz, Problemfelder Soziale Netzwerke sowie Gewalt und Bedrohungsformen werden dabei ebenso erörtert wie Arbeitsweisen und Vorgehen der Täter. Die Experten der Polizei stehen auch im Anschluss der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Dreifacher Jubel bei der Safety-Tour: die Erstplatzierten kommen aus Unterpremstätten, Zettling und Seiersberg.

Dreifachsieg bei der Safety-Tour in Vasoldsberg

Das hat es in der langjährigen Geschichte der Senioren-Sicherheitsolympiade noch nie gegeben. Bei der Austragung in Vasoldsberg gab es einen dreifachen Punktegleichstand. Platz 1 belegten ex aequo die Pensionisten Unterpremstätten und Seiersberg sowie die FF Zettling, gefolgt vom ÖKB Unterpremstätten-Zettling, FF Unterpremstätten und dem Seniorenbund Hitzendorf. Die golden Boys und Girls bewiesen Köpfchen und Tempo, wenn es um Selbstschutz und krisensicheren Haushalt geht und punkteten beim...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Franz Trost drückte schneller ab und holte damit Punkte für Premstätten.

Premstätter holten im Burgenland Gold und Silber

Erstmals fand die länderübergreifende Seniorensicherheits-Olympiade im Burgenland statt. Über hundert Teilnehmer aus der Steiermark, Niederösterreich und dem Burgenland stellten sich dem Bewerb, bei dem es um Sicherheit und Selbstschutz ging. Als sattelfest erwiesen sich die Premstätter, wenn es um einen krisenfesten Haushalt, das Erkennen von Gefahrenstoffen oder das Löschen mit der Kübelspritze geht. Den ersten Platz holte sich die Feuerwehr Unterpremstätten von der FF Zettling und dem...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Der Zivilschutzverband organisiert regelmäßig spannende und lehrreiche Veranstaltungen zum Thema Selbstschutz.
2 4 4

Graz-Umgebung rüstet im Zivilschutz auf

Neue Statuten, neue Ziele: Zivilschutzverband-Bezirksleiter Peter Kirchengast über die Sicherheit vor Ort. Der Zivilschutzverband Graz-Umgebung ist in Bewegung: Kürzlich wurden die Sicherheitsstatuten überarbeitet. Außerdem sieht der Verband vor, künftig in jeder einzelnen der 36 GU-Gemeinden einen eigenen Zivilschutzbeauftragten einzusetzen, um vor Ort noch näher am Menschen zu sein. Sicherheit für Bevölkerung Ob Blackout-Ratgeber, Tipps bei Hochwasser, Lawinen, Feuer oder Aufklärung zum...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
1

Zivilschutzverbände trafen im Parlament zusammen

Die Zivilschutzverbände der neun Bundesländer präsentierten in der Säulenhalle im Parlament ihre aktuellen Aufgaben und Leistungen im Zivilschutz. Neben der Aufklärungsarbeit, unter anderem im Strahlenschutz, bei Stromausfällen oder in der Bevorratung, wurden auch aktuelle Themen wie Internetsicherheit oder neueste Technologien präsentiert. Der steirische Zivilschutzverband wurde durch seinen Präsidenten BR Martin Weber, Geschäftsführer Harald Eitner und dessen Stellvertreter Heribert Uhl...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Im Gespräch mit Zivilschutzverband-Geschäftsstellenleiter Heribert Uhl in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark.

"Eine Woche selbst versorgen können"

Warum heulen am Samstag die Sirenen? Wir haben beim Zivilschutzverband Steiermark nachgefragt. Er ist seit 1. März Geschäftsstellenleiter des Zivilschutzverbandes Steiermark. Die WOCHE hat sich im Vorfeld des Zivilschutz-Probealarms (siehe unten) mit Heribert Uhl über die aktuellen Gefahren, mögliche Kommunikationswege sowie richtiges Verhalten im Katastrophenfall unterhalten. WOCHE: Sie sind seit 1. März als Geschäftsstellenleiter des steirischen Zivilschutzverbandes tätig. Welche sind dabei...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Jüngstes Kind der Safety Tour:  jetzt machen auch die goldenen Senioren aus Pflegeeinrichtungen mit
1 227

Olympisches Feuer in Premstätten

Seit Jahren zeigen Senioren bei Sicherheitsolympiaden Können und Wissen im Zivilschutz. Jetzt fand in Premstätten eine österreichweite Premiere statt. Zum ersten Mal stellten sich Pflegeheime diesem Bewerb. Zu verdanken ist das einem der Gründungsväter der Sicherheitsolympiade, dem Premstätter Josef Kelz. Er motivierte über 100 Teilnehmer aus zwölf Pflegeeinrichtungen und machte die Teams olympiafit. Und so entzündete Johann Holzer (93) vom SeneCura Unterpremstätten das olympische Feuer,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Ihre Leistungsfähigkeit stellten die Einsatzorganisationen in der ehemaligen Mickl-Kaserne bei beeindruckenden Übungen zur Schau.                                                          Fotos: WOCHE
3

Mit dem ganzen Team im Einsatz

Ihre Schlagkraft zeigten viele Einrichtungen beim Tag der Einsatzorganisationen in Radkersburg. Gleich bei drei „Hochzeiten“ war das gesamte Bezirksteam des Roten Kreuzes in Bad Radkersburg im Einsatz. Einerseits demonstrierte man beim großen Tag der Einsatzkräfte gemeinsam mit Feuerwehr, Polizei und anderen Einrichtungen seine Einsatzstärke. Zum Zweiten wickelte man auch den Landesjugendwettbewerb des Roten Kreuzes mit insgesamt 75 Jugendgruppen und 70 Einzelteilnehmern zur vollsten...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Walter Schmidbauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.