Zukunft

Beiträge zum Thema Zukunft

Wirtschaft
Gremialobmann Stefan Mair, Sabine Beinschab (Research Affairs) und Simon Franzoi (WKT, v.l.) wissen um den Wert regionaler Lebensmittel.

WKO
Umfrage: Regionalität liegt voll im Trend

Aus der Studie geht hervor, dass bei jedem 2. Befragten Regionalität auch oft automatisch mit Bio in Verbindung gebracht wird. INNSBRUCK-LAND. Die Regionalität eines Produktes ist für VerbraucherInnen ein ganz zentraler Faktor beim täglichen Einkauf. Laut einer Studie, die kürzlich vom Tiroler Lebensmittelhandel bei Research Affairs, Wien in Auftrag gegeben wurde, steht Regionalität nach Qualität, gutem, authentischen Geschmack und Gesundheit an vierter Stelle der wichtigsten Kriterien...

  • 31.07.19
Politik
In welche Richtung soll es beruflich gehen? Die Beruf- und Bildungsorientierung hilft.

Arbeit in Tirol
Ausbau der Berufs- und Bildungsorientierung

TIROL. Die Berufs- und Bildungsorientierung wird ausgebaut. Dadurch möchte man die Chancen für einen erfolgreichen Einstieg in den Arbeitsmarkt erhöhen. Zudem sieht man in der VP darin auch einen Schritt hin zur Verringerung der Gender Pay Gap. Talente früh fördern und Möglichkeiten aufzeigenMit dem Ausbau der Berufs- und Bildungsorientierung investiert das Land Tirol in sein Bildungssystem und damit in die Zukunft, davon ist die geschäftsführende JVP-Landesobfrau und VP-Jugendsprecherin LA...

  • 08.02.19
Politik
LRin Patrizia Zoller-Frischauf beim Tischfußballspielen im Jugendtreff Thaur: "Seitens des Landes unterstützen wir 85 Jugendzentren, die wir als wichtige soziale Treffpunkte und Orte von Spiel, Spaß und Begegnung kennen."

Jugendarbeit
LRin Zoller-Frischauf zieht positive Bilanz für die letzten 5 Jahre

TIROL. Nach fünf Jahren mit vielen Investitionen in die Jugendarbeit, kann man laut LRin Zoller-Frischauf eine positive Bilanz ziehen. Mit den knapp 9,7 Millionen Euro wurden in den letzten Jahren Jugendzentren, Kulturangebote und Ferienveranstaltungen für junge Menschen geschaffen.  Investitionen in die Zukunft unserer GesellschaftFür Zoller-Frischauf sind die Investitionen, die in den letzten Jahren getätigt wurden, eine Investition "in die Zukunft unserer Gesellschaft". Man fördert die...

  • 05.11.18
Politik
(Von li.): Giuseppe Zorzi (Trentino), LH Günther Platter und Arno Kompatscher (Südtirol) beim Zukunftskongress in Innsbruck.
2 Bilder

Denktage 1918/2018
Weiterer Veranstaltungsschwerpunkt, Zukunftskongress, eröffnet

TIROL. Die Denktage 1918|2018 beinhalten ein weitreichendes Programm. Ein Veranstaltungsschwerpunkt ist auch der Zukunftskongress, der am Samstagvormittag von LH Günther Platter und LH Arno Kompatscher sowie von Giuseppe Zorzi, in Vertretung des Trentiner Landeshauptmanns Ugo Rossi, im Congress Innsbruck eröffnet wurde.  Europaregion für die Menschen greifbar machenMit den Denktagen und den Veranstaltungen wie der Erinnerungsfeier, dem Landesgedenken und dem Vernetzungstreffen wollen die...

  • 05.11.18
WirtschaftBezahlte Anzeige
Die Digitalisierung erreicht auch die Waschküche: Mit smarten Technologien wird die Waschqualität gesteigert und Kosten reduziert.
2 Bilder

Waschen leicht gemacht? Digital geht’s.

Automatische Produktion, digitale Prozesse und smarte Abwicklungsprogramme, Tiroler Unternehmen nutzen die Chancen der Digitalisierung. Auch in der Waschküche: Der Hygienespezialist hollu entwickelt seit über 110 Jahren Reinigungssysteme für gewerbliche Anwender, von Hotels über öffentliche Einrichtungen bis hin zu Industriebetrieben. Den Schritt, auch seine Produkte zu digitalisieren, hat das Unternehmen 2014 zum Beispiel mit einem vollautomatischen Flüssigwaschsystem gewagt. Neue Dimensionen...

  • 20.09.18
WirtschaftBezahlte Anzeige
„Smart Farming“ nennt sich diese digitalisierte Art, Landwirtschaft zu betreiben.
2 Bilder

Landwirtschaft wird zukunftsfit

Auf dem Bauernhof von heute melken Roboter im Stall die Kühe, während draußen autonom gesteuerte Traktoren über die Weide fahren und Drohnen durch die Luft surren. „Smart Farming“ nennt sich diese digitalisierte Art, Landwirtschaft zu betreiben. Digitalisierung ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – sie beeinflusst quasi jeden Lebens- und Arbeitsbereich. In den letzten Jahren ist sie auch bis auf den Acker vorgedrungen. Der Einsatz von Computern sowie Futter- und Melkmaschinen soll die...

  • 05.09.18
Lokales
Neben der Vermittlung von Grundwissen in allen Fächern und Alltagskompetenzen erhalten die Jugendlichen Angebote zur Berufsorientierung. (Symbolbild)

BFI Tirol bietet berufskundlichen Mittelschulkurs an

Ins Berufsleben ohne einen Mittelschulabschluss zu starten, ist schwierig. Für Jugendliche ohne Abschluss, bietet das BFI Tirol deshalb 15- 18-jährigen einen berufskundlichen Mittelschulkurs an. TIROL. Den kostenlosen berufskundlichen Mittelschulkurs gibt es bereits seit 1985, er konnte seitdem 1.700 Jugendlichen mit einer Teilnahme weiterhelfen. Auch Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader ist von der Initiative überzeugt: "Durch den Mittelschulkurs erhalten sie nicht nur einen...

  • 04.09.18
Politik
(Symbolbild) Die Budgetkürzungen für den AMS sieht die SPÖ-Politikern als gefährliche und Chancen-raubende Einsparung.

Yildirim: AMS-Budgekürzungen nehmen den Menschen die Chancen

Der grundlegende Vorwurf der SPÖ-Politikerin und Nationalrätin Selma Yildirim: "Die Bundesregierung spart bei den Menschen und nicht im System". Grund für diesen Kommentar sind die kürzlich verkündeten Kürzungen für den Arbeitsmarktservice. Fast 30% Kürzungen werden beim Arbeitsmarkt-Budget vorgenommen. Yildirim sieht darin eine Chancen-nehmende Handlung. TIROL. Mit den drastischen Kürzungen würden Jungen, Älteren und Langzeitarbeitslosen die Chance auf eine berufliche Zukunft genommen. Auch...

  • 28.03.18
Politik
ÖGJ-Spiegl

ÖGJ-Spiegl: AMS-Budgetkürzungen gefährden die Zukunft der Jugendlichen

Die beschlossenen Einsparungen beim AMS lassen den ÖGB-Jugendvorsitzenden Thomas Spiegl aufhorchen und empören. 600 Millionen Euro weniger an Budget ist schlichtweg Zukunftsraub, so Spiegl. Eine überbetriebliche Lehrausbildung sieht er mit diesen Maßnahmen zusätzlich in Gefahr. TIROL. Mit den 600 Millionen Euro AMS-Einsparung wird "Die Ausbildung von Jugendlichen aufs Spiel gesetzt" so der Jugendvorsitzende des ÖGB. Die Auswirkungen auf den sowieso schon bestehenden Fachkräftemangel würden...

  • 26.03.18
Wirtschaft
Dr. Bernhard Baumgartner, wissenschaftlicher Beirat
des Zentrum Familienunternehmen am MCI, hält eine Keynote zum Thema Digitalisierung und New Economy.
7 Bilder

MCI: Konferenz mit Fokus Familienunternehmen

Die Unternehmerische Hochschule in Innsbruck lud zu einer hochkarätigen Konferenz der deutschsprachigen "Forschungszentren & - Institute für Familienunternehmen" ein, kurz auch genannt die FIFU DACHLi. Bei der zweitägigen Konferenz wurden aktuelle Forschungsprojekte präsentiert und theoretische und praktische Fragestellungen von familiengeführten Betrieben diskutiert. TIROL. Thematisiert wurden gleich zu Beginn die Themen Digitalisierung und New Economy, denn diese Schwerpunkte bilden eine der...

  • 07.03.18
Wirtschaft
MPREIS startet mit der Lehrlingssuche.

Lehrlinge bei MPREIS gesucht

Ab dem 5. Februar 2018 haben junge Menschen wieder die Chance, sich für eine Lehre bei MPREIS zu bewerben. Insgesamt werden in Tirol, Salzburg, Kärnten und Vorarlberg 80 neue Lehrlinge gesucht. Bis September ist noch Zeit, die Bewerbung abzuschicken. TIROL. Zur Orientierung lud MPREIS interessierte Jugendliche aus ganz Tirol schon mal vorab in die Zentrale nach Völs ein. Bei dem dortigen "Lehrlingsopening" nahmen die Jungendlichen an einem Orientierungsquiz am Computer teil. So konnten sie...

  • 02.02.18
Lokales
6 Bilder

Landesbauernrat: Tirol als Produzent für ganz Österreich

Beim großen Landesbauernrat, vergangene Woche trafen an die 300 Interessierten ein, um der Einladung von Bauernbundobmann LHSTv. Josef Geisler zu folgen. „Wir wollen die Zusammenarbeit mit unseren Touristikern noch mehr stärken und die heimischen Erzeugnisse noch besser im Land vermarkten“, hält dieser fest. TIROL. Für die Zukunft baut Geisler vor allem auf die hervorragende Vorarbeit von Andrä Rupprechter und hofft, dass dieser Weg von der neuen Bundesministerin Köstinger weitergeführt...

  • 15.01.18
Wirtschaft
Die drei Präsidenten Jürgen Bodenseer, Michl Ebner und Giovanni Bort wollen gemeinsame Interessen zur Förderung einer unternehmerischen Wirtschaftspolitik.

EuRegio: Wirtschaftlich gemeinsam stark

Die wirtschaftliche Zusammenarbeit der EuRegio soll verstärkt werden. Dies hielten die drei WK-Präsidenten Jürgen Bodenseer, Michl Ebner (Südtiroler) und Giovanni Bort (Trentino) nun sogar in einem Kooperationsvertrag fest. TIROL. Man hat viel vor in den Wirtschaftskammern der Euregio: Gemeinsame EU-Projekte oder fachlicher Austausch mit dem Fokus auf die Neugründung in der Gewerbe- und Verkehrsbranche. Die drei Präsidenten der Euregio-Wirtschaftskammern haben den Vorteil der gemeinsamen...

  • 23.11.17
Lokales
v.li.) Referent Peter Martin THOMAS, Direktorin Lydia Naschberger-Schober, Landesrätin Beate Palfrader und German Erd, Abt von Stift Stams, bei der Eröffnung der zweitätigen Fachtagung.

20. Stamser Jugendvision unter dem Motto "ZeitNotstand : ZeitWohlstand"

Zur Jugendarbeit und dessen Entwicklung in Tirol zählt unter anderem die Stamser Jungedvision, die jedes Jahr zwei Tage lang Vorträge und Entwicklungen bespricht. Die Tagung trägt zu einem großen Teil bei, die Jugendarbeit weiter zu entwickeln und zu verstehen. TIROL. Wie auch letztes Jahr fand eine Fachtagung zur Jugendarbeit durch die Stamser Jugendvision statt. Es ist nun schon die 20. Auflage der Stamser Jugendvision, um Fragen wie "Muss freie Zeit immer sinnvoll genutzt werden? Ist...

  • 25.09.17
  •  1
Wirtschaft
4 Bilder

"Tirol muss mutiger werden"

In der "Werkstätte Wattens", dem neuen Innovationszentrum auf dem Gelände von Swarovski, stellte die Wirtschaftskammer die Ergebnisse der Studie "Die Zukunft Tirol" vor. Johann Füller, Professor für Innovation und Entrepreneurship an der Universität Innsbruck, hatte mit seinem Team zahlreiche Interviews mit führenden Tiroler Persönlichkeiten geführt sowie die Beiträge von über 600 Personen ausgewertet, die ihre Ideen für Tirol auf der Plattform zukunft-tirols.at vorgestellt hatten. Die besten...

  • 09.10.15
  •  1
Leute

Perspektiven und Wohn-Szenarien der Zukunft

Zuhören - Diskutieren - Mitreden Wohn-Szenarien der Zukunft – wie werden wir im Alter wohnen? Der demografische Wandel fordert ein Umdenken und verlangt nach neuen Lebensräumen und Formen. Es bedarf einer anderen Kultur des Miteinanders in der Gesellschaft. Für alternative Lebenskonzepte und Strategien für das Wohnen im Alter sind Politik, Gemeinden, Bauträger, Architekten und engagierte Bürger gleichermaßen gefragt. Dienstag, 29. September 2015 um 18.00 Uhr – Hotel aDLERS Raum...

  • 14.09.15
Politik
Bürgermeisterin Eva Posch und ihr Vize Werner Nuding

Haller Schulcampus: Aus drei mach zwei

In Hall wird in einigen Jahren mit dem Bau eines neuen Schulcampus begonnen. Die finanziellen Mittel stehen bereit. HALL. Die Vision eines Schulcampus für Hall realisiert sich immer deutlicher: 2017 sollen die Bauarbeiten in der Thurnfeldgasse beginnen. Im Schuljahr 2018/2019 werden dann die über 400 Schüler aus der NMS Schönegg, NMS Europa und der Sonderpädagogischen Schule zusammengeführt. Somit wird es in Hall nur noch zwei, statt drei Mittelschulen geben. Freizeitgestaltung für...

  • 07.08.15
Politik
Zum Rahmenprogramm gehörte unter anderem Graffittisprayen. LH Platter half begeistert mit.
5 Bilder

400 Jugendliche im Gespräch mit LH Platter

400 Jugendliche präsentierten am Zukunftstag Tirol 2015 im Salzlager in Hall den Mitgliedern der Tiroler Landesregierung unter Führung von LH Günther Platter zahlreiche Ideen, wie sie Tirols Zukunft gestalten wollen. „Ich bin begeistert von der Kreativität und dem Einsatz dieser jungen Menschen, die heute beim Zukunftstag mitgewirkt haben“, berichtete der Landeshauptmann. Nachdem die Jugendlichen aus 30 Tiroler Schulen an einer Online-Befragung teilgenommen hatten, vertieften sie am...

  • 10.04.15
Motor & MobilitätBezahlte Anzeige
Deine Stimme zum Gewinnspiel "Was bewegt Dich?" - Einfach den "Gefällt mir" Button unter dem Symbolbild des Themas anklicken das dich bewegt.
12 Bilder

Zukunft: "Was bewegt Dich?" - deine Stimme für Themen die dich bewegen

Heute wie damals: Volles Engagement für die Region. 111 Jahre ist alles andere als ein runder Geburtstag, aber trotzdem Grund genug, um ein wenig in der Geschichte zu „stöbern“. Am 1. Jänner 1901 fing alles an – wobei, wenn man ganz genau ist, gingen dem eigentlichen Start einige wichtige Ereignisse voraus. Denn am Anfang der Geschichte standen ein armes Tirol und die Sorge um den Bauernstand. Missernten und eine veraltete Agrarpolitik, aufkommende Konkurrenz aus dem Ausland und fallende...

  • 13.09.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.