In unseren aktuellen Ausgaben dreht sich alles um das Thema ZUKUNFT!

Wir stellen Ihnen quer durch alle Ressorts spannende Projekte, bahnbrechende Technologien sowie zukunftsbegeisterte Menschen vor. So setzen wir uns intensiv mit dem Verkehr der Zukunft auseinander, welche neuen Berufe es bald geben könnte und wie die Talente und der Sport im allgemeinen in der Zukunft sich entwickeln wird.

Alles zum Thema ZukunftsRundschau

Beiträge zum Thema ZukunftsRundschau

Politik
Claudia Plakolm (ÖVP), Michael Raml (FPÖ), Eva Maria Holzleitner (SPÖ), Lukas Linemayr (Grüne) und Moderator Thomas Kramesberger (BezirksRundschau; v.l.)
24 Bilder

OÖ-Jungpolitiker zu Gast
Die "Zukunft der Politik" im BezirksRundschau-Talk

OÖ. Am 10. April debattierten die Nachwuchs-Chefs der vier im Oberösterreichischen Landtag vertretenen Parteien auf Einladung der BezirksRundschau. Die Diskussion mit der „Zukunft der Politik“ ist weiterhin unter  facebook.com/BezirksrundschauMeinOberoesterreich auf Facebook abrufbar. Die vier Nachwuchspoltiker – Claudia Plakolm (Junge Volkspartei), Eva Maria Holzleitner (Junge Generation/SPÖ), Lukas Linemayr (Junge Grüne) und Michael Raml (Ring Freiheitlicher Jugend) diskutierten über...

  • 17.04.19
Wirtschaft
In Oberösterreich gibt es unter anderem zwei Start-up-Schmieden mit startup300 in der Tabakfabrik und tech2b im Linzer Techcenter.

Start-ups
Nächster Elon Musk womöglich aus Oberösterreich

Vom Start-up zum Großunternehmen, Runtastic hat es vor gemacht. OÖ. Was haben Apple-Gründer Steve Jobs, Tesla-Gründer Elon Musk, Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und Amazon-Gründer Jeff Bezos gemeinsam? Sie alle hatten einst eine Idee und waren mutig genug, diese mit all ihren Mitteln umzusetzen. Start-up-Schmieden In Oberösterreich gibt es unter anderem zwei Start-up-Schmieden, mit startup300 in der Tabakfabrik und tech2b im Linzer Techcenter. Runtastic ist vermutlich das bekannteste...

  • 17.04.19
Sport
Stephan Waltl ist Präsident und Geschäftsführer.
2 Bilder

Golfpark Böhmerwald
Stephan Waltl: "Von eitel Wonne sind wir noch weit entfernt, aber die Weichen sind gestellt"

Der Golfpark Böhmerwald in Ulrichsberg wurde im letzten Jahr um einige Attraktionen erweitert. AIGEN-SCHLÄGL. Vor vier Jahren wurde der Aigen-Schlägler Stephan Waltl zum Präsidenten des Golfclubs Böhmerwald gewählt und hat dort seither viel bewegt. Die BezirksRundschau traf ihn zum Gespräch über Vergangenes und Zukünftiges. Präsident und jetzt zudem Geschäftsführer – wie geht das? Vor ungefähr 30 Jahren hat der leider früh verstorbene Raiffeisenbank-Direktor Josef Hofer als Präsident und...

  • 16.04.19
Wirtschaft
Der Landwirt betreibt eine konventionelle Milchwirtschaft.
2 Bilder

ZukunftsRundschau
Roboter im Stall und auf dem Feld: Smart-Farming im Bezirk Rohrbach

Neue Technologien halten in der Landwirtschaft Einzug. Der Bezirk Rohrbach ist hierbei Vorreiter. BEZIRK (anh). "Die Landwirtschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten in hohem Grade technisiert", sagt Bezirksbauernkammer-Obmann Georg Ecker. Noch Mitte des letzten Jahrhunderts fuhr man mit Pferdefuhrwerken. Dann kam der Traktor. Jetzt sind Roboter gefragt. "Smart Farming" nennt sich diese Entwicklung. Der Bezirk sei laut Ecker hierbei Vorreiter: "In den letzten 30 Jahren erfolgte...

  • 16.04.19
  •  1
Wirtschaft
Kreisels Chimero ermöglicht mehrere Schnellladungen zur selben Zeit, ohne dabei das Netz zu überlasten.

Oberösterreich
Innovationen im Bereich der Elektromobilität

Alle Anzeichen deuten auf den Ausbau der Elektromobilität, auch Oberösterreich beheimatet einige Vorreiter in dieser Branche. OÖ. Der Trend in Sachen Fortbewegung zeigt auf die E-Mobilität. Herausforderungen gibt es in zweierlei Hinsicht: die Umweltziele der Politik beinhalten bis 2030 eine Senkung des Kohlendioxid-Ausstoßes um beinahe 40 Prozent. Dies sei lediglich mit E- und Hybridantrieben erreichbar.  Weiters wird die sinkende Wertschöpfungskette zu einer Herausforderung. Denn ein...

  • 12.04.19
Leute
 Michael  Kainberger präsentierte das Instrument beim TV-Sender Puls4  im Rahmen des dreitägigen 4Gamechanger-Festivals in Wien.
3 Bilder

ZukunftsRundschau
Michael Kainberger: „Gitarrespielen war noch nie so einfach“

Mit der Erfindung der Gitanova hat der gebürtige Haslacher Michael Kainberger ein weltweit einzigartiges patentiertes Musikinstrument entwickelt. HASLACH, FORNACH (hed). Durch die einfache Bedienung des Instrumentes ist es möglich, ohne musikalische Vorkenntnisse jedes Lied zu spielen. Durch Berührung von einem oder zwei Sensoren und „Schlagen“ der Saiten, wie bei einer normalen Gitarre, erzeugt das Instrument immer den richtigen Akkord – und das ohne akrobatische Verrenkungen. Die...

  • 11.04.19
  •  1
Gesundheit
Die jungen Patienten werden über die Kindheit hinaus forschungsbasiert begleitet.
2 Bilder

Medizinische Forschung
Kepler Universitätsklinikum forscht an Entwicklungsstörungen

Seit vorigem Jahr wird im Zentrum der Medizinischen Forschung (ZMF) am Johannes Kepler Universitätsklinikum geforscht. OÖ. Im März wurde das österreichweit einzigartige Research Institute for Developmental Medicine (RID) eröffnet, das sich mit Entwicklunsstörungen beschäftigt, denn mindestens jedes zehnte Kind ist davon betroffen. Die jahrelange klinische und wissenschaftliche Arbeit des Instituts für Sinnes- und Sprachneurologie der Barmherzigen Brüder unter der Leitung von Primar Johannes...

  • 08.04.19
Bauen & Wohnen
Alexa wird erst dann gefährlich, wenn sie mit der Haustechnik verbunden ist.

Smarte Sicherheit
Alexa, bist du sicher?

Smarte Geräte wie Alexa und Co erleichtern das Leben. Ein Missbrauch ist jedoch nicht ausgeschlossen.  OÖ. Smarte Geräte können uns den Alltag erleichtern. Bekanntes Beispiel ist Amazons "Alexa". Sie kann zum Beispiel Musik wiedergeben, auf Termine hinweisen oder Produkte beim Online-Händler einkaufen. Doch welches Sicherheitsrisiko birgt Alexa? "'Nur' Alexa ist nicht so gefährlich wie Alexa verbunden mit Lichtsteuerung, der Alarmanlage, dem Smart-Tv oder dem Handy", erklärt Michael Sonntag,...

  • 08.04.19
Wirtschaft
Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt.

Arbeitsmarkt der Zukunft
Mitarbeiter brauchen neue Kompetenzen

OÖ. Die fortschreitende Digitalisierung beeinflusst rasch sämtliche Lebensbereiche, auch den Arbeitsmarkt. Neben der Entstehung neuer Berufe führt sie auch zur Veränderung bestehender Berufe und Berufsbilder. So müssen beispielsweise Rezeptionisten mit Online-Buchungen umgehen und Lagerarbeiter Lagerlogistiksoftware bedienen können. Damit verändern sich auch die Anforderungen der Unternehmen an die Beschäftigten. AMS ermittelt Bedarf Welche neuen Kompetenzen brauchen Mitarbeiter nun also...

  • 28.03.19
Lokales
David Keplinger und Andreas Abfalter entwickeln im Bio-Kompentenzentrum Schlägl zukunftsfähige Lösungen für den Biolandbau.
5 Bilder

„Wir arbeiten an unserer Bio-Zukunft“

Das Bio-Kompetenzzentrum Schlägl entwickelt mit Akteuren des Biolandbaus zukunftsfähige Lösungen. BEZIRK (hed). Das Bio-Kompetenzzentrum Schlägl wurde 2011 vom dem Absolventenverband der Bioschule Schlägl und dem Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL Österreich) gegründet und wird vom Land Oberösterreich gefördert. „Wir bringen unsere Kompetenz und unser Netzwerk in die Entwicklung hochwertiger, innovativer Bioprodukte in der BioRegion ein“, freut sich Andreas Abfalter, Mitarbeiter...

  • 17.04.18
  •  2
Lokales
Schüler einer Schulklasse der NMS Helfenberg mit ihren neuen Tablets.
19 Bilder

Klassenzimmer werden immer digitaler

Tablet-Klassen und Lern-Apps: Rohrbacher Pflichtschulen setzen auf neue Technologien und Technik. Das Jahr der digitalen Bildung hat der Landesschulrat Oberösterreich für dieses Schuljahr ausgerufen. Daran maßgeblich beteiligt sind auch Schulen im Bezirk. Knapp 200.000 Euro budgetiert das Land OÖ für das Projekt LIFT (lernen, inspirieren und fördern mit Tablets). Acht Schulklassen von vier Neuen Mittelschulen (NMS) haben Tablets erhalten. Ziel ist es, die Kinder im Umgang mit digitalen Medien...

  • 17.04.18
Wirtschaft
Wolfgang Schirz ist Obmann des Wirtschaftsparkes Oberes Mühlviertel.

MeinStandort Rohrbach soll erste Webadresse werden

Neue Plattform des Wirtschaftsparkes Oberes Mühlviertel wirbt für Betriebsansiedlungen und bietet aktuellen Überblick über freie Flächen. BEZIRK ROHRBACH. Auf der Seite meinstandort-rohrbach.at finden Unternehmer Informationen zu freien Gewerbeimmobilien und freien Betriebsflächen im Wirtschaftspark Oberes Mühlviertel. "Mein Standort Rohrbach" orientiert sich mit dem neuen Slogan an der seit fünf Jahren erfolgreichen WKO und AMS-Initiative "Meinjob Rohrbach", die vor allem Pendler und...

  • 11.04.18
Wirtschaft
Sepp Hochreiter ist weltweiter Spezialist für künstliche Intelligenz. Seine Errungenschaften befinden sich in jedem Smartphone.
9 Bilder

Von OÖ auf die Märkte der Welt

OÖ (pfa). Jeder siebte Euro Umsatz wird in oö. Unternehmen mit neuen Produkten erwirtschaftet. „Wissenschaft und Forschung spielen eine entscheidende Rolle für die Wettbewerbsfähigkeit“, sagt Werner Pamminger, Geschäftsführer der Business Upper Austria. Das Land ob der Enns beheimatet ein Fünftel aller forschenden Firmen in Österreich. „Die große Dichte führt dazu, dass das Bundesland hinsichtlich der Forschungs- und Entwicklungs-Beschäftigten eine Spitzenposition einnimmt: Neun von zehn der...

  • 13.04.17
  •  1
LeuteBezahlte Anzeige
8 Bilder

Gewinnen Sie mit Conrad und BezirksRundschau tolle Preise der Zukunft

Zack die Drohne - gewinnen Sie JETZT eine Drohne oder einen 3D-Drucker "Drohnen sind die Zukunft" ist ein viel getätigtes Zitat in letzter Zeit und es könnte etwas wahres dran sein. Wollen auch Sie ein Stück Zukunft gewinnen, dann spielen Sie mit und nutzen Sie die Chance auf folgende Gewinnspiel-Preise: 1. Preis 3D-Drucker: XYZ da Vinci 1.0 Pro 3D-Drucker Single Extruder · Offenes Filament-System, kompatibel mit Filamenten von Drittanbietern · Erweiterbar mit Laser-Gravur-Einheit...

  • 13.04.17
  •  19
Wirtschaft
Technische Lehrberufe werden auch in Zukunft besonders gefragt sein, man will vor allem Mädchen dafür gewinnen, technische Berufe zu ergreifen.
3 Bilder

Goldenes Handwerk und digitale Zukunft

OÖ (pfa). Wie könnte Ausbildung in der Zukunft aussehen? Welche Berufe werden besonders gefragt sein? Zu diesen Themen hat die BezirksRundschau zwei Experten – Friedrich Dallamaßl, Leiter der Lehrlingsstelle in der Wirtschaftskammer OÖ, und Matthias Fink, Professor für Innovationsmanagement an der Johannes Kepler Universität (JKU) – befragt. Großer Lehrlingsbedarf Friedrich Dallamaßl sieht eine Verankerung der Digitalisierung in sehr vielen Berufen. "Darüber hinaus können wir beobachten,...

  • 12.04.17
Wirtschaft
Martina Mara (Ars Electronica Futurelab) und Siegfried Bauer (Johannes Kepler Universität)
13 Bilder

„Leidenschaft ist, was wir haben“

In den Labors der Johannes Kepler Universität diskutierten vier Spitzenforscher über die Zukunft der Technik. OÖ (pfa). „Man braucht Leidenschaft, und das ist das, was wir haben“, sagt Alberta Bonnani. Sie forscht an einem großen Traum: reines Wasser für alle Menschen auf der Welt. Ihr Werkstoff sind Nitrid-Kristalle, wie sie jetzt schon in LED-Lampen vorkommen. „Sie emittieren nicht nur sichtbares Licht, sondern Frequenzen von tiefinfrarot bis tiefultraviolett“, erklärt die Wissenschafterin....

  • 12.04.17
Wirtschaft
Die Marke Claas bieten Martin Schlägl, Stefan Reiter und Rainer Wolkerstorfer (v. l.). im Bezirk exklusiv an.
5 Bilder

Ein Trio mit Traktoren

AVR Agrarprofis Stefan Reiter, Martin Schlögl und Rainer Wolkerstorfer haben sich 2015 selbständig gemacht. ALTENFELDEN. Ein schwieriges Geschäftsfeld "beackern" Stefan Reiter (37), Rainer Wolkerstorfer (41) und Martin Schlögl (26). Die einstigen Arbeitskollegen haben sich im November 2015 selbständig gemacht. AVR (Agrar, Verkauf, Reparatur) Agrarprofi GmbH heißt die Firma mit Sitz in Fraunschlag, direkt neben der B 127. Landmaschinenmarkt unter Druck "Der Bezirk Rohrbach hat die größte...

  • 11.04.17
Lokales
Bürgermeister Wolfgang Schirz (l.) und Landesrat Michael Strugl.

Gemeinde St. Martin ist Botschafterin einer Willkommenskultur

St. Martin hat den Willkommens-Check bestanden. Broschüren der Gemeinde sind nachahmenswert. ST. MARTIN (bayr). Mit einem Frühjahrs-Empfang im Linzer Ars Electronica Center wurden sogenannte „Willkommens-Gemeinden“ und „Willkommens-Unternehmen“ von Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl ausgezeichnet. „Geht die demografische Entwicklung in unserem Land so weiter, fehlen uns in drei Jahren 37.000 Fachkräfte. Im Jahr 2030 werden es sogar 130.000 sein. Es steht also außer Frage, dass wir Zu- und...

  • 11.04.17
Wirtschaft
Julia Langer bei der Präsentation ihrer Forschungsarbeiten anläßlich der Preisverleihung im Grazer Landhaus.
10 Bilder

Forschungspreis für Julia Langer

Technische Chemie studierte die 29-jährige Hörbacherin an der TU Graz HÖRBICH, GRAZ (hed). Zu Jahresbeginn erhielt die Hörbicherin den Förderungspreis des Landes Steiermark für junge Wissenschafter. In ihrer Arbeit befasste sich die Chemikerin mit der Herstellung und Untersuchung von neuen Materialien für Energiespeichersysteme. Die BezirksRundschau befragte sie über Studium und Arbeit. Wofür haben Sie den Preis erhalten? Vereinfacht gesagt für grundlagenorientierte Forschungsarbeiten an...

  • 11.04.17
Gesundheit
Im Departement für Akutgeriatrie und Remobilisation (AGR)
3 Bilder

Für ältere Patienten gibt es bald zusätzlich eine Tagesklinik

BEZIRK. Eine für die Zukunft wesentliche und notwendige Anpassung der Entwicklung des Landeskrankenhaus Rohrbach ist die Errichtung einer akutgeriatrischen Tagesklinik zusätzlich zum Department für Akutgeriatrie und Remobilisation. Ein entsprechendes Konzept zur Bewilligung wurde auch bereits an die Abteilung Gesundheit des Amtes der oberösterreichischen Landesregierung gestellt und wird dort grundsätzlich befürwortet. Demografie braucht neue Möglichkeiten „Aufgrund der absehbaren...

  • 11.04.17
Wirtschaft
Die glücklichen Sieger von 120 Sekunden: Platz eins ging an Markus Groiss, Platz zwei an Tina Dobetsberger und Platz drei an Jakob Lindlbauer.
87 Bilder

Markus Groiss gewinnt 120 Sekunden der BezirksRundschau

Brand aus nach 120 Sekunden: Ein System, das zuverlässig Feuer erkennt und dieses an die Feuerwehr meldet, gewinnt den Wettbewerb der besten Geschäftsideen 2017. Das Geniale an diesem System: Es erkennt selbständig den Unterschied, ob es sich um echtes Feuer oder andere Wärmequellen handelt. Die erfolgreiche Aktion der BezirksRundschau gipfelte gestern im Finale, das im Festsaal der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz stattfand. OÖ. Wenn alles mucksmäuschenstill ist, eine Spannung in der...

  • 07.04.17
Bauen & Wohnen
Hausbesitzer Thomas Pichler genießt die lichtdurchfluteten Wohnräume.
81 Bilder

„Schwebendes Haus" mit perfekter Aussicht

Helle, offene Räume und ein Rundumblick in die Landschaft prägen das Haus von Thomas Pichler. ST. PETER (hed). Wie von unsichtbaren Kräften getragen, schwebt das Wohngeschoss im ersten Stock des Einfamilienhauses von Thomas Pichler am Dorfrand von Kasten in der Mühlviertler Landschaft. Es ist ein Betonbau mit Aluminiumverbundplatten-Verkleidung. Teile des ehemaligen Kastner Schulgebäudes wurden in das neue Gebäude integriert. So entstand ein modernes Haus. Beton und Glas als Baustoff Das...

  • 14.04.16
Wirtschaft
Bernhard Deschka ist der Experte in Sachen Klebstoffen. Er arbeitet für die Firma DKS Technik.
2 Bilder

Klebstoffe und Picktechnik zum Beruf gemacht

PEILSTEIN. Seit 2008 ist Bernhard Deschka (36) aus Peilstein als Technischer Berater im Außendienst des Tiroler Rostschutz- und Klebespezialisten DKS Technik GmbH. Er betreut Kfz-Werkstätten, Händler und als Experte für die Filmverzinkung Kunden wie Gugler Water Turbines und Voestalpine. Nun übernimmt er zudem die Betreuung und Schulung von weiteren Industriekunden wie Rosenbauer Feuerwehrfahrzeuge und Gföllner Fahrzeugbau in Oberösterreich und Bayern sowie deren Niederlassungen. Deschka...

  • 14.04.16
Wirtschaft
Nachwuchsforscher am Girls Day Mini mit Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer und einer Projektbetreuerin im Welser Welios Center.

"Wer forscht, ist vorne und schafft Arbeit"

OÖ. Wenn Manager, Politiker und Entscheidungsträger über die Zukunft, Forschung und Entwicklung sprechen, werfen Sie oft Schlagworte in den Raum, die nur Eingeweihte verstehen: F&E, Big-Data, Industrie 4.0., 3D-Drucker, LIT oder MINT-Studien. Die BezirksRundschau erklärt hier die gängigsten Schlagworte und hat nachgefragt was in diesen Themenfeldern in OÖ passiert. Wie viel Geld investiert OÖ in Forschung und Entwicklung (F&E)? Laut Statistik Austria fließen in Oberösterreich 3,17 Prozent des...

  • 14.04.16
  • 1
  • 2