Sensationelles Jahr für den Telfer "Rostbaron" Bernhard Witsch

Das "Ballkleid", mit dem Bernhard Witsch die drei Gewinne gemacht hat.
  • Das "Ballkleid", mit dem Bernhard Witsch die drei Gewinne gemacht hat.
  • Foto: Witsch
  • hochgeladen von Georg Larcher

TELFS. Nach einem sensationellen Jahr, mit Teilnahme an der 57. Biennale Venedig im Palazzo Mora (durch Galerie Artinnovation) und jeweils als Gewinner bei Artavista (Kalifornien), Biancoscuro (Mailand) und Artedition Compliment (Innsbruck) möchte sich der Telfer Künstler Bernhard Witsch bei all jenen bedanken, die das möglich gemacht haben: "An erster Stelle meine Lebensgefährtin Ulrike Mair, die mir immer zur Seite steht. Zweitens bei meinen Freunden, die mir sehr oft geholfen haben und dann bei den Sponsoren für die 57. Biennale Venedig Palazzo Mora, Ronny & Waltraud Walser, Gemeinde Telfs, Tourismusverband, Rauthhütte, Bauwelt, J. Gunsch, B. Friesenecker, Fa. Schletterer, S. Vlachos, P. Pichler, Stille, E. Kail und der Mieminger Kutturstaubsauber, Schlosserei Scharmer ... und natürlich die Galerie Artinnovation mit Anita & Josef Rojko! VIELEN DANK ohne euch wäre das nicht möglich gewesen!"
Übrigens: "Rostbaron" Witsch wurde bei der Berufsvereinigung Bildender Künstler in Wien in der Kategorie Bildhauer aufgenommen. Somit ist er jetzt anerkannter Plastiker!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen