30jähriges Jubiläum der Bücherei Pfaffenhofen

Zeitzeugen (sitzend, v.l.n.r.): Alt-Bgm. Heinz Ladurner, SR Renate Platzgummer, Pfarrer Christoph Haider, Bgm. Andreas Schmid), Moderatorenteam: Mag.a Astrid Seiser, Siegfried Candaten

  • Zeitzeugen (sitzend, v.l.n.r.): Alt-Bgm. Heinz Ladurner, SR Renate Platzgummer, Pfarrer Christoph Haider, Bgm. Andreas Schmid), Moderatorenteam: Mag.a Astrid Seiser, Siegfried Candaten

  • Foto: Foto: Bücherei Pfaffenhofen (Dr. Robert Rerych)
  • hochgeladen von Sabine Schletterer

PFAFFENHOFEN (bine). Seit 30 Jahren leistet die Bücherei Pfaffenhofen einen wesentlichen Beitrag zur Bildung und Kultur im Dorf. Dies galt es am 10.11. im Mehrzwecksaal Pfaffenhofen zu feiern. „30 Jahre in 90 Minuten“ war das Motto des Abends. Die vielen ZuhörerInnen im vollbesetzten Saal haben sich bestens unterhalten. Begeistert aufgenommen wurden die Poetry-Slams von Emil Kaschka, der dem Büchereijubiläum einen eigenen Text widmete. Perfekt auf das Programm abgestimmt war die hervorragende musikalische Umrahmung durch „4Ton“.
 Eingeladen waren auch maßgebliche Zeitzeugen, welche Anekdoten aus dem Dorfleben der vergangenen 30 Jahre zu berichten wussten.
Als Zeitzeugen zu Wort kamen auch die Vertreter der beiden Träger der Bücherei (Gemeinde und Pfarre Pfaffenhofen):
 Pfarrer Christoph Haider: „Die Bücherei Pfaffenhofen ist ein generationen-übergreifendes Projekt!“
 und Bgm. Andreas Schmid: „Gerade in der heutigen schnellen und digitalen Zeit sind das Buch und das Lesen an sich wertvoller denn je.“
So kann die Büchereileiterin, Frau Mag.a Astrid Seiser, nicht nur mit Stolz auf die vergangenen Jahre zurückblicken, sondern auch mit großer Zuversicht gemeinsam mit dem Büchereiteam in die Zukunft schauen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen