Rotes Kreuz
70 Jahre Rotes Kreuz Seefeld

Zahlreiche Gäste des RK und der Blaulichtorganisationen warn zum Jubiläum der Seefelder RK -Ortsstelle gekommen
35Bilder
  • Zahlreiche Gäste des RK und der Blaulichtorganisationen warn zum Jubiläum der Seefelder RK -Ortsstelle gekommen
  • hochgeladen von Gerd Harthauser

(harti) Nahezu die gesamte Führungsriege des Roten Kreuzes Tirol kam am vergangenen Wochenende in Seefeld zusammen, um den 70. Geburtstag der Ortsstelle Seefeld zu feiern. Bgm Werner Frießer nutzte bei der Begrüßung der Gäste im Casino die Gelegenheit, sich für die "tolle Arbeit" des Roten Kreuzes während der Nordischen WM zu bedanken. 

Fast 600 Teilnehmer

Gleichzeitig fanden das Landesjugendlager und der Landesjugendbewerb mit fast 600 Teilnehmern und Betreuern aus ganz Tirol statt. Der Bewerb, der von dem Seefelder Karl Zorzi ins Leben gerufen wurde, bildet alljährlich das Highlight für viele Jugendgruppen im Rettungswesen. Dr. Reinhard Neumayr, der Ehrenpräsident des Tiroler Roten Kreuzes, meinte in seinem Grußwort, es gebe "nichts Netteres als junge Leute, die in ihrer Freizeit freiwillig lernen, ihren Mitmenschen zu helfen." 69 Gruppen von Kindern und Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahren aus den Tiroler Ortsstellen zeigten an sieben verschiedenen Stationen im Dorfkern und in  der Fußgängerzone ihr erlerntes Können aus den Bereichen Erste Hilfe (Theorie und Praxis), Sanitätsdienst und dem Umgang mit Gerätschaften im Rettungsdienst. Beispiel: In einer Bar war ein alkoholisierter Gast vom Hocker gestürzt und lag bewusstlos am Boden, ein weiterer Gast hatte sich verbrüht. Nach der "Versorgung" konnten alle wieder entlassen werden, auch die Mädels, die mit "Platzwunden" am Kopf zu sehen waren. Als Belohnung erhielten die "Nachwuchs - Retter" von den Wertungsrichtern Leistungsabzeichen in den Kategorien Bronze 1 und 2 sowie Silber. Hinzu kam in diesem Jahr erstmals der Henry-Cup, benannt nach Henry Dunant (1828 - 1910), dem Gründer der Rot-Kreuz Organisation. Der Henry-Cup wird an kleine Gruppen verliehen, die aus verschiedenen Gründen (z.B. noch zu jung) nicht an der offiziellen Wertung teilnehmen können. 

Interessantes Rahmenprogramm
Parallel zum Landesjugendbewerb präsentierte das Rote Kreuz im Seefelder Kurpark das breite Spektrum seiner Ausrüstung und Aufgaben unter seinem Leitspruch "Aus Liebe zum Menschen": Rettungs- und Notarztwagen waren ebenso vor Ort wie ein Großunfallfahrzeug, in einer Erste Hilfe Station wurde u.a. der Defibrillator erklärt und die Bergrettung war mit einem Kletterturm vertreten. Ein Infopoint hielt alles Wissenswerte über die Leistungsbereiche der Ortsstelle bereit, im Pavillon erinnerten Plakate und Fotos an die 70-jährige Geschichte des Ortsverbandes, die Kinder konnten sich schminken lassen oder sich in der "Rettungs-Hüpfburg" austoben. Und natürlich hatte "die Rettung" auch für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher gesorgt. Fazit von Jan Reiter, der die Veranstaltung souverän moderierte: "Es war einfach toll."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen