Aus einem Sonnensegel wurde eine Anlage

Der neue Brunnen wurde gleich ausprobiert.
8Bilder

INZING (jus). Zahlreiche Kinder aus ganz Inzing haben sich am Freitag, 15. Juni, im Inzinger Schwimmbad versammelt, wo der neue Kinderbereich von Bürgermeister Josef Walch und Vize-Bgm. Hartwig Oberforcher vorgestellt wurde. Eigentlich hätte hier lediglich ein Sonnensegel installiert werden sollen, dass die Kinder im Schatten spielen können. Jetzt ist daraus eine ganze Anlage mit neuen Spielgeräten geworden. 60.000 Euro wurden hier investiert, 12.500 davon sind Fördergelder vom Bund.
Der neue Spielbereich wurde rechtzeitig zum 50-jährigen Jubiläum des Schwimmbades errichtet. "Das Inzinger Bad ist ein Schwimmbad für Familien", betont Bgm. Josef Walch. "Immer wieder kommen Leute zu mir und sagen, dass es fein ist, dass es hier eben keine Rutsche und keinen Sprungturm gibt." Zirka 30.000 Besucher kommen pro Jahr - nicht nur zum Schwimmen, sondern auch wegen der Gastronomie. Dem Bürgermeister ist allerdings schon klar, dass so ein Schwimmbad nie kostendeckend geführt werden kann, aber: "Es ist ein wichtiger Faktor für die Dorfgemeinschaft, viele Inzinger kommen gerne hierher." Die Investition wurde im Gemeinderat auch einstimmig beschlossen.
Den Kindern gefiel der neue Bereich jedenfalls und sie probierten ihn gleich eifrig aus. Das Eis, das sie zum Abschluss noch spendiert bekamen, war natürlich für alle die Krönung.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen