Erwin Auer – Herr der Krippen

44Bilder

WILDERMIEMING (bine). „Glücklich allein ist die Seele, die liebt.“ (Johann Wolfgang von Goethe) Erwin und Hermine Auer von der gleichnamigen Krippenherberge lieben die Krippen und machen damit nicht nur ihre eigene Seele, sondern auch jene der Besucher glücklich. Erwin Auer, der bis dato auch zahlreiche Krippenbau-Kurse geleitet hat, geht seiner Leidenschaft rund um die Kripppen schon seit den 60er Jahren nach und wurde vor allem von seinem Onkel inspiriert. Sogar Tränen der Freude sind schon geflossen oder Lebensträume mit der Besichtigung der Krippenherberge Auer in Wildermieming in Erfüllung gegangen. Eine alte Dame meinte einst: „Jetzt musste ich 90 Jahre alt werden, um das sehen und erleben zu dürfen.“ Man kann sich bei Familie Auer des Eindruckes nicht erwehren, versetzt in eine andere Welt zu sein, eine Welt, die aus einer, in ganz Tirol so in keinem Privatsitz vorhandenen, Krippensammlung besteht. Die Qualität ist einzigartig, die Vielfalt immens, erstreckt sich über ca. 200 m², zeigt Bauern-, orientalische-, Papier-, Kasten-, Baumschwamm-, Wald- oder Kastengrippen sowie italienische Krippen der großartigen Künstler Antonio Pigazzi oder Mario Fortuna, auch die akademischen Bildhauer Sebastian Pfeffer und Georg Eigentler sind zu bewundern. Eine berührende und beeindruckende Krippensammlung, die vor kurzem (14.11. bis 18.11.) auch in einer Sonderkrippenausstellung anlässlich des 19. Weltkrippen-Kongresses zu sehen war. Dem Ruf dieser Schönheit folgten an die 600 Leute aus 14 Nationen, der Eindruck war und ist ein bleibender, die Erinnerung lässt schwelgen und die Ehre, solch einen Besitz sehen zu dürfen, ist eine große. Besichtigungsmöglichkeiten nach telefonischer Voranmeldung bei Familie Auer unter 0650/2121276.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Wer wagt einen Sprung in den Wildsee?
1 Aktion

Titelfoto-Challenge Juli
Wir suchen eure schönsten Bilder zum Thema "Kühles Nass"

TIROL. Der Sommer zieht endlich ins Land! Und hoffentlich bald auch auf unsere Facebookseite. Für unsere Titelfoto-Challenge im Juli haben wir uns nämlich ein sommerliches Thema überlegt und zwar: "Kühles Nass" ganz nach dem Motto "Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr!" Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen