Fasnachts-Briefmarke international begehrt

Dr. Hans Moser vom Philatelistenklub Merkur Innsbruck präsentiert einen Bogen der Sonder-Briefmarken, gestaltet vom Telfer »Rostbaron« Bernhard Witsch.
2Bilder
  • Dr. Hans Moser vom Philatelistenklub Merkur Innsbruck präsentiert einen Bogen der Sonder-Briefmarken, gestaltet vom Telfer »Rostbaron« Bernhard Witsch.
  • Foto: MG Telfs/Dietrich
  • hochgeladen von Dee ri

TELFS. Das Interesse an der Fasnachtsmarke »Bär mit Treiber« des Telfer Künstlers Bernhard Witsch war überwältigend. Das Sonderpostamt im Noaflhaus während des Schleicherlaufens wurde regelrecht gestürmt, auch gingen Bestellungen aus ganz Europa ein.

Dank der Bemühungen von Dr. Hans Moser, dem für die Philatelie zuständigen Fasnachtskomitee-Mitglied, und Ing. Andreas Gassler brachte die Sektion Telfs des Philatelistenklub Merkur Innsbruck in Zusammenarbeit mit der Fasnacht auch 2020 eine personalisierte Briefmarke (PM) zum Telfer Schleicherlaufen 2020 heraus. Diesmal ist die Fasnachtsgruppe der Bären und Exoten zu philatelistischen Ehren gekommen. Der bekannte Telfer Metallkünstler Bernhard Witsch hat die Briefmarke, den passenden Sonderstempel und die Schmuckkarten gestaltet. Als Fotovorlage für die Bären-Marke diente eine Studioaufnahme von Gerhard Füreder vom Kameraklub Telfs.

Briefmarken kurzfristig vergriffen

Am 31. Jänner wurde die Briefmarke im Noaflhaus sowie am Aufführungstag selbst im Rathaussaal verkauft. Dr. Hans Moser: „An beiden Verkaufsorten war ein regelrechter Ansturm zu verzeichnen. Schon bald war klar, dass der Vorrat an Marken nicht ausreichen würde.“ Auch gingen bereits im Vorfeld Bestellungen aus den meisten Bundesländern ein, außerdem aus weiten Teilen Deutschlands sowie aus Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Polen und Spanien. Durch das Entgegenkommen von Sammlern, die Bögen vorbestellt hatten, war es möglich, vorerst weitere Kunden zu bedienen, aber auch dieser Vorrat ging rasch zu Ende. Also entschloss man sich zum Nachdruck. Dieser ist mittlerweile eingelangt. „Vielen Dank an Bernhard Witsch, der Belege signierte und an die Vielzahl an helfenden Händen rund um die gesamte Veranstaltung und den persönlichen Einsatz der beiden Postangestellten“, bedankt sich Dr. Hans Moser. Der Verkauf der »Philateliemarke« (Motiv der Herolde) war nach Ansicht von Dr. Moser „zäh“. Zwar sei die Idee durchaus eine gute, aber die Vorgabe, dafür um € 25,- (früher um € 20) Marken und Produkte der Post AG einkaufen zu müssen, sei nicht mehr zeitgemäß und halte einige potenzielle Kunden vom Kauf ab.

Bestellungen wieder möglich

Bestellungen an Marken »Bär mit Treiber« bzw. Belegen (Karte, Marke und Sonderstempel) sind zu richten an: Ing. Andreas Gassler, Giessenweg 28c, 6410 Telfs oder ag.klaudeler.briefmarken@gmail.com. Für die Zusendung wird € 1,- als Porto berechnet. Preise: Schmuckkarte (Hoch- oder Querformat): € 0,50; PM € 3,-; Bogen (mit 20 PM): € 60,-; PM + Schmuckkarte (Hoch- oder Querformat) + Sonderstempel: € 4,-. Die Bestellungen werden mit Rechnung zugesandt. Falls der Besteller keine Post bekommt, ist das Produkt ausverkauft.

Dr. Hans Moser vom Philatelistenklub Merkur Innsbruck präsentiert einen Bogen der Sonder-Briefmarken, gestaltet vom Telfer »Rostbaron« Bernhard Witsch.
Das Interesse an der Sonder-Briefmarke und den Belegen war groß.
Autor:

Dee ri aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen