Noaflhaus in Telfs
Fasnachtsmuseum hat wieder eröffnet

Bei den Wilden mit dem neuen "Panznaff": Bgm. Christian Härting (r.) mit VBgm.in Cornelia Hagele und Christoph Walch.
16Bilder
  • Bei den Wilden mit dem neuen "Panznaff": Bgm. Christian Härting (r.) mit VBgm.in Cornelia Hagele und Christoph Walch.
  • hochgeladen von Georg Larcher

TELFS. Da kam Fasnachtsstimmung auf, die Erinnerung an eine Zeit, als der Elefant noch eine Maus war: Bei der Wiedereröffnung des neu gestalteten Fasnachtsmuseums im Kulturzentrum Noaflhaus startete am Freitag, 31. Juli 2020 um 10:00 Uhr die erste Führung für die Telfer Gemeindeführung unter Bürgermeister Christian Härting (WFT), Vize-Bgm. Cornelia Hagele (WFT) und Christoph Walch (Grüne), Gemeindevorstände, -Räte, Beamte und weitere Interessierte. Sie folgten Kuratorin Mag. Claudia Mark, die zusammen mit Architekt Christian Höller, Filmemacher und Künstler Jakob Pfaundler sowie Noam Schwarz die neue Präsentation des uralten Telfer Brauches "komponiert" und neu zusammengestellt hat, mit viel Rücksicht sowie Verknüpfung von der Historie und dem Heute.

Öffnungszeiten

Die aufwändig neu gestaltete Dauerausstellung zur Telfer Fasnacht ist ab sofort an folgenden Tagen geöffnet: Donnerstag und Samstag 9 bis 12 Uhr, Freitag 17 bis 20 Uhr. Führungen sind nach vorheriger Anmeldung jederzeit möglich. Bitte um Mail mit Wunschtermin und Personenzahl an: claudia.mark@telfs.gv.at

Das ist zu sehen:

Auf Basis eines zeitgemäßen Konzeptes wurde eine moderne Ausstellung geschaffen, die die bekannten Schaustücke in neuem Glanz erstrahlen und die BesucherInnen durch neue audiovisuelle Stationen in die Atmosphäre der Fasnacht eintauchen lässt. Gelungen ist dabei die Darstellung der nur alle fünf Jahre stattfindenden Fasnacht mit ihren Veränderungen. Der Klang der Schellen der Schleicher, das Nähen der Gewänder und das Herstellen der kunstvollen Hüte, das Treiben auf den Wägen und in den Lokalen der vielen Fasnachtsgruppen wird in Videos und durch interaktive Stationen vorgeführt. Es ist eine abwechslungsreiche Ausstellung für alle Sinne in den altehrwürdigen Mauern, die auch "alte" Telfer Fasnachtler immer wieder anzieht.
Die letzte Umgestaltung war im Jahr 2000, eine Adaptation 2005. Nun ist das Telfer Schleicherlaufen nicht nur attraktiver, sondern auch größer in Wort, Bild und Ton dargestellt, und sie wird nach dem Auszug der Spielothek&Bücherei ab Herbst bis zum Erdgeschoss erweitert, wie Bgm. Härting anklingen lässt.
Die Fasnacht 2020 ist bereits zur Gänze in der neuen Ausstellung eingearbeitet, alle fünf Jahre soll das Museum nun aktualisiert werden.

Telfer Künstler und die Fasnacht

Die Ausstellung wartet gleich zu Beginn mit einem Highlight auf: der Papierfasnacht von Heinrich Tilly. Der faszinierende Figurenzyklus über das Telfer Schleicherlaufen hat – durch die Verlegung der bislang dort angesiedelten Mitarbeiter-Arbeitsplätze – nun dauerhaft eine repräsentative Heimstätte im Museum gefunden. Gleich nebenan wird im neuen Schleicherraum das Schaffen eines anderen bedeutenden Telfer Künstlers gewürdigt. So bekannt Sepp Schwarz’ Plakate für die Fasnacht sind, so wenig sind es die von ihm gestalteten Schleicherhüte, etwa jener, der einen Totentanz zeigt und die Pest von 1634/35 thematisiert. Diese Bezugnahme vermag angesichts der Ereignisse, die wir derzeit erleben, ganz besonders zu berühren.

Firmen und Private beteiligt

An der Planung und Umsetzung maßgeblich beteiligt waren mehrere Firmen und private bzw. ehrenamtliche Unterstützer. Die GemeindeWerke Telfs erledigten gemeinsam mit der Gemeinde-Abteilung IVa die Umbauarbeiten und zeichnen für die Schlosserarbeiten verantwortlich, Karl Walch und sein Team für die großformatigen Prints und Beschriftungen quer durchs Museum. Malermeister Johannes Spieß gab den Wänden ehrenamtlich einen neuen Anstrich, außerdem engagierten sich der Heimatbund Hörtenberg unter Obmann Hans Sterzinger sowie Franz Seewald für die Neugestaltung. Viele Fasnachtler stellen wertvolle Leihgaben zur Verfügung. „Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für das gelungene Projekt. Telfs verfügt nun wieder über ein zeitgemäßes und museumspädagogisch wert(e)volles Fasnachtsmuseum. Hier wird das Schleicherlaufen unmittelbar spürbar.“

TelferInnen können Museum weiter befüllen

Um der Lebendigkeit der Fasnacht Rechnung zu tragen, wurden im sogenannten Archivraum ein Teilbereich eingerichtet, der die TelferInnen einlädt, »ihr« Museum weiter zu befüllen. Kuratorin Claudia Mark: „Bringen Sie uns Fotos aus Ihrem Familienalbum, die wir digitalisieren. Stellen Sie uns kleinere Erinnerungsstücke und Objekte als Leihgaben zur Verfügung. Mailen Sie uns ihr bestes Selfie oder Handyvideo, das Sie mit dem Naz zeigt. Und vieles mehr.“
Derartige Beiträge sind hochwillkommen per Mail an: claudia.mark@telfs.gv.at

Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Anzeige
Die Gäste erwartet ein besonderes 5-Gänge-Menü.
  Aktion   3

Mitmachen & Gewinnen
"Tafeln am Hof" – Einladung für das Dinner rund ums Gemüse gewinnen

Ein Genusskonzept der besonderen Art geht in die zweite Runde. Die Agrarmarketing Tirol veranstaltet auch heuer wieder das „Tafeln am Hof“. An zwei Terminen im August und September stehen jeweils ausgewählte Produkte mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ im Zentrum eines exklusiven Dinners. Wir verlosen zwei der begehrten Einladungen! Den Anfang macht das Gemüse. Ein köstliches 5-Gänge-Menü erwartet die Gäste am 24. August 2020, ab 18.00 Uhr, mitten auf dem Gemüsefeld der Familie Giner in...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen