"Gsangl & a Musik dazu": Abschlusskonzert des Mittenwalder Musiksommers 2017

3Bilder

MITTENWALD. Herr Philipp Golka von der Alpenwelt Karwendel begrüßte die zahlreichen Gäste herzlich, sowie den anwesenden Mittenwalder Bürgermeister, Adolf Hornsteiner und den Mittenwalder Pfarrer.
Matthias Wurmer führte durch den Abend und kündigte die Musiker der Isartaler Buam, die Mittenwalder Zithermusi und das Gesangsduo Geschwister Knilling an.

Im voll ausverkaufte Konzert dürften die Gäste den klaren und harmonischen Stimmen der Geschwister Andrea und Katharina Knilling lauschen. Seit sechs Jahren musizieren die zwei Frauen zusammen und singen traditionellen Lieder der Region, mit Texten zur Heimatliebe, der Liebe selbst und des Daseins das der Herrgott so "schean gmocht" und gestaltet hat. Die Zithermusi mit Kontragitarren-Begleitung von Matthias Wurmer, Johann Maller, Hans Rieger und Matthias Kofler lies so manchen Zuschauer nicht ungerührt und auch die Isartaler Buam mit Hannes Hornsteiner, wieder Hans Rieger und Thomas Holzer machten den Abend zu einem musikalischen Kleinod. 

Unter dem Thema "Gsangl & a Musi dazu" brachten die drei Musikgruppen das einmalige Ambiente des Mittenwalder Geigenbaumuseums erst richtig zum tragen. Gesungen und gespielt wurden Lieder von Einheimischen inspiriert oder komponiert. Passend auch zum vergangen Almabtrieb und dem sich ankündigenden Winter, gab es das "Hirtabuamlied" mit Jodler-Einlagen.

Ein Abend voll gelebter Tradition nahm sein Ende und die Gäste wurden mit der lieblichen Lied-Lyrik "Zum Mittenwalder G'läut", der Geschwister Knilling  im Kopf, hinaus in den nach Winter anklingenden Abend entlassen. 
 
Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Benefizkonzert des Polizeiorchesters Bayern in Mittenwald

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen