Kleine Züge auf großer Fahrt

Originalgetreu nachgebaute Züge und liebevoll detaillreich gestaltete Landschaften, das ist der Reiz der größten Modellbahnanlage Tirols des ESV Innsbruck.
3Bilder
  • Originalgetreu nachgebaute Züge und liebevoll detaillreich gestaltete Landschaften, das ist der Reiz der größten Modellbahnanlage Tirols des ESV Innsbruck.
  • Foto: ESV, Abdruck honorarfrei
  • hochgeladen von Sabine Schletterer

IBK. Rund 50 vorbildgetreu zusammengestellte Züge rollen auf einer Fläche von 54 Quadratmetern durch die liebevoll detailliert gestaltete Landschaft. Auf einer Gleislänge von rund 460 Metern sorgen 162 Weichen und ebenso viele Signale für einen geregelten Zugverkehr im Kleinformat. Das Landschaftsbild beinhaltet mehr als 250 Gebäude und rund 2.400 Bäume. Zudem überwinden die Zuggarnituren ein Gebirge mit bis zu 70 cm Höhenunterschied.

Viel Highlights warten auf die Besucher
Die Mitglieder des ESV Innsbruck, Sektion Modellbahn, haben sich für die kleinen und großen Freunde der Modelleisenbahn wieder zahlreiche Überraschungen einfallen lassen. So wurden die Einfahrtstore des Lokschuppens neu gebaut. Mittels Unterflurmotoren werden sie nun angetrieben und vom PC aus angesteuert. Der Bereich rund um den See wurde liebevoll renoviert und mit einer Badeanstalt erweitert. Auf der Drehscheibe der Dampf- und Diesellokremise herrscht emsiger Betrieb und in der Lokvitrine wird vollautomatisch rangiert. Damit alle Details auch genau zu sehen sind, wurde eine neue Beleuchtung installiert. Für Kinder gibt es die Möglichkeit, sich auf einer kleinen Modellbahnanlage selbst als Lokführer zu versuchen oder die neueste Errungenschaft, die Achensee Taurus-Modelllock bestaunen. Durch den eingebauten Sounddecoder kann das Modell mit realistischen Soundeffekten aufwarten.

Neue Mitglieder im Verein willkommen
Jeden Freitag ab 18:30 Uhr treffen sich die Mitglieder des ESV Innsbruck, Sektion Modellbahn, im Keller des ÖBB Gebäudes in der Claudiastraße 2 in Innsbruck, wo sich die Modellbahnanlage befindet, zum Vereinsabend. Hauptsächlich wird im Verein an der Modellbahnanlage gearbeitet, also die Landschaft umgebaut oder Anlagenteile erneuert. Zudem werden Lokomotiven und Wagen gewartet und an der Elektronik und an der Software getüftelt. Interessierte neue Mitglieder sind im Verein herzlich willkommen.

Öffnungszeiten von Weihnachten bis Dreikönig
Samstag, 23.12.2017: 13:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag, 24.12.2017: 10:00 bis 16:00 Uhr
Montag, 25.12.2017: 13:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag, 26.12.2017: 13:00 bis 17:00 Uhr
Samstag, 06.01.2018: 13:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag, 07.01.2018: 13:00 bis 17:00 Uhr

Standort: ÖBB Gebäude, Claudiastraße 2, 6020 Innsbruck (gegenüber Messegelände)
Förderbeitrag: Erwachsene 4 Euro, Kinder 2 Euro
Weitere Informationen unter: www.modell-eisenbahn.at

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 461 Millionen Fahrgäste und 111 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2016 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 40.265 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen