Oberhofen setzt auf BürgerInnenbeteiligung

V.l.: Bgm. Peter Daum, GR DI Gregor Wieland und  Mag. Ruth Buchauer stellen "Planungsstudie im Dialog vor".
4Bilder
  • V.l.: Bgm. Peter Daum, GR DI Gregor Wieland und Mag. Ruth Buchauer stellen "Planungsstudie im Dialog vor".
  • hochgeladen von Tugba Sababoglu

OBERHOFEN (tusa). Im Rahmen der öffentlichen Gemeindeversammlung informierte Bgm. Peter Daum auch heuer die BürgerInnen über umgesetzte, laufende und geplante Projekte in der Gemeinde. Dabei konnten die OberhoferInnen u.a. über notwendige Maßnahmen, die den Verkehr wie auch das Ortsbild (Hundekotverordnung, Asphaltierung, etc.) betreffen, diskutieren.

Erweiterung der Kinderbetreuung

Mit der Übersiedelung der Kinderkrippe in das Haus der Fam. Pickelmann konnten für kleine OberhoferInnen im vergangenen Jahr sowohl zwei neue Kinderkrippengruppen als auch ein vierter Gruppenraum im Kindergarten geschaffen werden. Aufgrund der fünfjährigen Frist der Anmietung der neuen Kinderkrippen-Räumlichkeiten war die Gemeinde Oberhofen auf der Suche nach einer längerfristigen Lösung. Auf die Empfehlung des Gestaltungsbeirats der Abteilung „Dorferneuerung“ des Landes Tirol wurde nun unter der Leitung von DI Gregor Wieland, Obmann des Ausschusses Gemeindezentrum, der Planungsprozess „Planungsstudie im Dialog“ gestartet.

Gemeinsam den Ort gestalten

Im zweiten Teil der öffentlichen Gemeindeversammlung stellten GR Wieland und Mag. Ruth Buchauer (Prozessbegleiterin U1coop) kürzlich dieses Projekt vor. Unter der Einbeziehung der Bevölkerung sollen den Liegenschaften, die sich im Besitz der Gemeinde befinden, neue Funktionen zugeordnet und so gemeinsam mit den Architekten Buchauer und Kröpfl ein Gesamtkonzept für die Entwicklung des Dorfzentrums - insbesondere der Kinderbetreuungseinrichtungen - erstellt werden. „Die Planungsstudie ermöglicht den direkten Austausch zwischen den Beteiligten und den Planern. Auf diese Weise können die BürgerInnen ihre Ideen, Wünsche und Anregungen direkt in den Planungsprozess einfließen lassen“, erklärte GR Wieland. Nach der Präsentation und Diskussion der Vorentwürfe der Architekten am 16. März soll bereits im Herbst für die Realisierung des Raumkonzepts ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben werden.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen