Schwerpunkteinsatz LKW-Verkehr auf der Seefelder Straße B177

SEEFELD. Ziel der Kontrollen war insbesondere die Überprüfung des Schwerverkehrs in Bezug auf:
- Einhaltung der Fahrverbotsbestimmungen
- Fahrtüchtigkeit der Lenker
- Technischer Zustand der Fahrzeuge
- Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten
- Einhaltung sonstiger kraftfahrrechtlicher Bestimmungen

Im Rahmen dieser Kontrollen wurden an den beiden Tagen insgesamt 158 Schwerfahrzeuge einer eingehenden Überprüfung unterzogen und dabei folgende Feststellungen getroffen:

- von den 158 überprüften LKW wurden bei 24 Fahrzeugen Mängel festgestellt
- 2 Fahrverbotsmissachtungen durch Schwerfahrzeuge, aller anderen LKW waren berechtigt unterwegs
- 48 technische Mängel
- 6 Fälle von Überladung
- 23 Delikte Lenk-/Ruhezeiten
- 16 sonstige KFG-Delikte (Nichtverwenden des Sicherheitsgurtes, Telefonieren o.F.,)
- 4 Fälle mit Untersagung der Weiterfahrt aufgrund von „Gefahr im Verzug –Mängeln“ (stark beschädigte Reifen, Rahmenschaden, Ölaustritt und Bremsmängel); bei einem deutschen Kraftwagenzug (Rundholztransport) waren gleich 4 Reifen beschädigt und die Bremskraft an der 2. Achse des Anhängers war zu gering.
- sämtliche durchgeführten Alkotests verliefen negativ (0,00 Promille)
- 11 Fälle von Missachtung Anhängerfahrverbot durch Pkw-Lenker
(Pressemeldung: Landespolizeidirektion Tirol)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen