Tiroler Senioren auf der Churburg

(Bericht von Bezirksobmann Rainer Hroch)

SEEFELD. Burgherr Johannes Graf Trapp lud hierzu Politiker, Journalisten und Wirtschaftskapitäne aus der Schweiz, Bayern, Trentino, Südt- und Nordtirol ein. Ebenso waren Vertreter des Tiroler Seniorenbundes geladen. (Landesobmann Helmut Kritzinger, Landeskassier Erwin Seelos, Vorstandsmitglied Engelbert Mailänder und Bezirksobmann Rainer Hroch).
Die Tagung wurde eröffnet durch die Musikkapelle Schluderns. Nach den Begrüßungsworten von Bürgermeister Peter Paul Trafojer und dem Burgherr sprach Landtagspräsident DDr. Herwig van Staa zum Tagesthema „Lichtblicke in schwierigen Zeiten“. Das Eröffnungsreferat hielt Prof. Dr.Wolfgang F.Somary aus Luzern. Nach einer Podiumsdiskussion referierte Nationalratspräsident a.D. Univ.Prof.Dr. Andreas Khol über das Tehma „Wenn Europa ein Lichtblick bleiben will, muss es sich ändern“. Nachmittags sprach Univ.Prof.Harald Pechlaner über die kritische Auseinandersetzung „Kann der Tourismus ein Lichtblick in schwierigen Zeiten sein“? Das letzte Referat hielt Prof.Dr.Wolfgang P.Hiller aus Tübingen. Nach der Pressekonferenz gab Frau Prof.Dr.Marlies Nussbaumer-Eibensteine am Hammerklavier der Churburg ein bravuröses Konzert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen