Vereinsarbeit wird erleichtert

Viel Vorarbeit leisten auch die Seefelder Kaufleute für das Handwerkfest, es lockte Tausende!
2Bilder
  • Viel Vorarbeit leisten auch die Seefelder Kaufleute für das Handwerkfest, es lockte Tausende!
  • hochgeladen von Georg Larcher

TELFS. Ein Wahlzuckerl: Finanzministerin Dr. Maria Fekter erlässt für kleinere Vereinsfeste neue Steuerregeln. Das freut auch NR Hermann Gahr: „Die Vereine sind ein Eckpfeiler unserer lebendigen Dörfer.“ (Erleichterungen siehe Spalte rechts)
"Ein klares Signal in Richtung Wertschätzung des Vereinswesens", meint dazu Christian Santer, der als Obmann des Kulturvereines "Telfs Lebt" betroffen und als Rathaussaal-Abteilungsleiter täglich und amtlich mit Events konfrontiert ist.

Strenge Auflagen
So weit so gut, der Aufwand für Veranstalter ist ohnedies groß, Auflagen gilt es zu erfüllen. "Es ist heute grundsätzlich nicht mehr wirklich möglich, im Ehrenamt, aus reiner Lust und Leidenschaft, Veranstaltungen zu organisieren, ohne sich in vielen Bereichen rechtlich, finanziell, versicherungstechnisch etc. abzusichern", spricht Santer nötige Behördengänge an.
Veranstaltungen müssen angemeldet werden, Security- und Sanitätsdienste gilt es zu organisieren, eine Veranstalterhaftpflichtversicherung gilt es abzuschließen. Dann gilt es Konzepte, saubere Kalkulationen und Abrechnungen vorzuweisen - alles, wofür früher auch mal Augen zugedrückt wurden, so Santer, der dem Reglement aber auch Positives abgewinnt, vor allem im Sinne der Sicherheit.
"Persönlich finde ich mich als Obmann von "Telfs Lebt" von den für uns wichtigen Behörden und auch Sponsoren bestens unterstützt und wertgeschätzt", spricht Santer an, dass ein gut funktionierendes Vereinswesen ein Teil der Seele der entsprechenden Gemeinde ist.
Gewinn ist mit Veranstaltungen kaum zu machen, dank Förderer gelingt es zumindest ausgeglichen zu bilanzieren, weiß der Veranstalter: "Reich wird man nicht, was ja aber auch nicht Ziel eines Vereins sein soll." Erst recht gilt das für die Gemeinde als Organisator von Veranstaltungen, erklärt Santer: "Es gilt den öffentlichen Kultur- und Bildungsauftrag wahrzunehmen, da muss einfach Geld investiert werden. „Gelohnt“ hat es sich für die Gemeinde, wenn Tolles geboten wurde und die Bevölkerung zufriedengestellt ist."

ZUR SACHE: Entlastung

Um ehrenamtliches Engagement zu unterstützen, sollen besonders gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Vereine bei Veranstaltungen von der Steuer entlastet werden. Etwa kleine Feste, ausschließlich von Vereinsmitgliedern getragen, sind umsatzsteuerbefreit.
Bei allen Vereinsveranstaltungen, bei denen Einnahmen erzielt werden, können nun als Anerkennung für das Ehrenamt pauschal 20 % des Umsatzes als Eigenleistung abgezogen werden. Dies vermindert die Steuerbemessungsgrundlage. Bisher galt diese Regelung nur beim kleinen Vereinsfest.
Für Vereinskantinen und große Vereinsfeste tritt die Körperschaftssteuer-Pflicht nun ab dem Veranlagungsjahr 2013 erst bei einem Einkommen von mehr als 10.000 Euro pro Jahr ein. Die bisherige Grenze waren 7.300 Euro.

Viel Vorarbeit leisten auch die Seefelder Kaufleute für das Handwerkfest, es lockte Tausende!
Telfs-Lebt-Obm. Santer weiß, wie schwierig Konzerte zu organisieren sind.
Autor:

Georg Larcher aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.