Viel los am Hohen Frauentag in Gries im Sellrain

von links: Hauptmann Christoph Weber, Bürgermeister Karl Kapferer, Obmann Werner Kofler, Ehrenhauptmann Günther Rauchenberger, Max Haselwanter, Bataillonskommandant Anton Pertl, Bürgermeister Martin Haselwanter, Jungschützenbetreuerin Marina Kranebitter, Andreas Ruetz, Martina Kirchmair, Florian Holzer, Fabian Haider, Annemarie Kurz;
7Bilder
  • von links: Hauptmann Christoph Weber, Bürgermeister Karl Kapferer, Obmann Werner Kofler, Ehrenhauptmann Günther Rauchenberger, Max Haselwanter, Bataillonskommandant Anton Pertl, Bürgermeister Martin Haselwanter, Jungschützenbetreuerin Marina Kranebitter, Andreas Ruetz, Martina Kirchmair, Florian Holzer, Fabian Haider, Annemarie Kurz;
  • Foto: Markus Haselwanter
  • hochgeladen von Martin Weithaler

Prozession, Pfarrfest und Ehrungen

Heuer fand zum ersten Mal am Hohen Frauentag ein Pfarrfest in Gries im Sellrain statt. Direkt neben der bereits in Renovierung befindlichen Pfarrkirche (mit der Schindeleindeckung wurde begonnen) trafen sich die Dorfbewohner, Vereine und auch Gäste aus nah und fern zu einem gemütlichen Beisammensein. Die Musikkapelle Gries im Sellrain und die Stoanlehn-Buam spielte nach der Prozession zum Frühschoppen auf; fleißige Helfer verwöhnten mit Speis und Trank. Der Erlös dieser Veranstaltung kommt der Kirchenrenovierung zu gute.
Die Schützenkompanie Gries im Sellrain nutzte diesen schönen Rahmen für die traditionellen Ehrungen:
Im Beisein von Bataillonskommandant Anton Pertl erhielt Günther Rauchenberger die Verdienstmedaille in Silber für seine besonderen Verdienste im Schützenwesen.
Weiters wurde der Bürgermeister von St. Sigmund, Karl Kapferer, für seine 50-jährige Treue zu den Schützen geehrt.
Die Margarethen Medaille wurde heuer anlässlich der 650-Jahr-Feier "Tirol zu Österreich" und in Erinnerung an Margarethe von Tirol neu geschaffen. Diese Anerkennung für Frauen soll die besondere Verbindung zum Schützenwesen und das oftmals stille Wirken würdigen. Diese Medaille erhielten Brigitte Haider, Erika Kranebitter und Inge Kapferer.
Für seine langjährige, treue Tätigkeit als Kassier dankten Max Haselwanter seine Kameraden mit einem geschnitzten Schützen.
Abschließend wurden noch die Schießleistungsabzeichen an fünf Jungschützen übergeben.

Autor:

Martin Weithaler aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.