Winterdienst hat seinen Preis

Abbau Schneestangen - Nach einem durchschnittlichen Winter wird von der Straßenmeisterei Zirl abgebaut
5Bilder
  • Abbau Schneestangen - Nach einem durchschnittlichen Winter wird von der Straßenmeisterei Zirl abgebaut
  • hochgeladen von Manuel Hauer

Was Gemeinden tun um Straßen frei zu halten

Als Verkehrsteilnehmer ist man es gewohnt eine schneefreie Straße vorzufinden, und in Sachen Mobilität den Wetterverhältnissen zu trotzen, doch was wäre wenn Schneeräumung, Salz- und Splitstreuung nicht ausgeführt würden? BEZIRKSBLATT verschafft einen kleinen Überblick:

In Oberperfuss wurden dieses Jahr bereits 330 Stunden in die Schneeräumung und 373 Stunden in den Streudienst investiert, 109 Tonnen Salz und 200 Tonnen Split kamen zum Einsatz. Zusätzlich leisteten Fremdfirmen 341 Stunden Arbeitseinsatz.
Hatting meldete eine finanzielle Aufwendung für Material Salz/Splitt (€5.300), Schneeräumung (€11.800) und Kehrdienst (€2.500) wobei die Arbeitsleistung der Gemeindearbeiter nicht einberechnet wurde.
In Oberhofen wird die Betreuung von Bahnhaltestelle und Dorfstraßen an Firmen vergeben (€24.000), Gehsteige werden nach Bedarf von Gemeindemitarbeitern betreut. 109 Tonnen Kies und 17 Tonen Salz wurden benötigt.
In Flaurling spiegelte sich der Rekordwinter 2011/12 auch im Winterdienst wider, €28.000 kostete der Winterdienst gesamt (rund €10.000 2012/13).
Von Seiten der ASFINAG können für den Bezirk keinen sondierten Zahlen genannt werden, die für den Bereich von Zirl bis Telfs verantwortliche Autobahnmeisterei Imst reagierte in Ihrem Bereich (Zirl-Ost bis Zams) mit 40 Mitarbeitern, 7.600 Arbeitsstunden und 2.200 Tonnen Salz (Stand Anfang Februar 2013). In Tirol und Vorarlberg kostete 2011/12 der Winterdienst insgesamt 6,2 Mio €.

Autor:

Manuel Hauer aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.