Building Bridges an der PTS Telfs – ein Projekt, das verbindet

Schritt für Schritt setzen die Schülerinnen und Schüler ihre Pläne zur Brückenkonstruktion in die Tat um. Elias Zangerl (Bild) entschied sich für eine besonders stabile Konstruktion.
2Bilder
  • Schritt für Schritt setzen die Schülerinnen und Schüler ihre Pläne zur Brückenkonstruktion in die Tat um. Elias Zangerl (Bild) entschied sich für eine besonders stabile Konstruktion.
  • hochgeladen von Manuela Stigger

„Wer glücklich sein will, braucht Mut!Mut zur Veränderung, Brücken zu bauen, alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen.“ (Unbekannt)

Genau diesen Mut bewiesen die Schülerinnen und Schüler der Polytechnischen Schule Telfs beim Projekt „Building Bridges“.
Mitten im Lockdown planten und bauten sie nämlich Brücken und ihnen gelang es so wortwörtlich Verbindungen in vielerlei Hinsicht zu schaffen: die Schule mit dem Elternhaus, die Theorie mit der Praxis, den Alltag mit Abwechslung und Kreativität. Aus Ideen wurden konkrete Werkstücke und Präsentationen, die sich wirklich sehen lassen können. Dazu bietet sich für alle Interessierten ab 25. Jänner die Gelegenheit im Inntalcenter Telfs, wo die Bauwerke noch bis Ende Februar bewundert werden können. Zudem wird eine Jury bestehend aus Vertretern der Baubranche, Medien und Schulaufsicht die Werke bewerten. Es bleibt also für alle spannend. 
Doch das Wichtigste sind für die Jugendlichen nicht die Ergebnisse, sondern die Erfahrungen, die sie auf dem Weg dorthin gemacht haben:
„Ich bringe meine Brücke mit dem Zusammenhalt während des Lockdowns in Verbindung. Viele halfen, damit mir die Brücke so gut gelungen ist. […] Ich verbinde damit auch eine feine Zeit mit meinem Papa, der mir bei der Planung geholfen hat.“ Pittl Jonas

Diese und ähnliche Aussagen der PTS-Schüler zeigen, worauf es in solchen Zeiten wirklich ankommt.

Schritt für Schritt setzen die Schülerinnen und Schüler ihre Pläne zur Brückenkonstruktion in die Tat um. Elias Zangerl (Bild) entschied sich für eine besonders stabile Konstruktion.
Mit viel Geschick und Kreativität entstehen individuelle Brücken nach den Vorstellungen der Jugendlichen.
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melden dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen