Sonnenenergie: Die Gemeinde macht vor, wie's geht

Die Anlage auf dem Dach des Telfer Bades.
  • Die Anlage auf dem Dach des Telfer Bades.
  • Foto: MG Telfs/Dietrich
  • hochgeladen von Dee ri

TELFS. In Telfs wird Umweltschutz seit Jahren großgeschrieben. Als Mitglied des e5-Programms setzt die Marktgemeinde jährlich zahlreiche Maßnahmen für die Energieeffizienz und den Ausbau der erneuerbaren Energien. Vor allem im Bereich der Sonnenenergie wurde in letzter Zeit tatkräftig gearbeitet.

Großes solares Potential

Nicht umsonst, denn Telfs liegt auf der Sonnenseite. Würde man das gesamte solare Potenzial der Gemeinde (150 GWh) mit Photovoltaikanlagen nutzen, könnte man die 6.500 Telfer Haushalte über fünf Mal mit Strom versorgen. „Was heute noch wie Zukunftsmusik klingt, wird morgen schon Realität sein. Die Energieautonomie bis 2050 können wir nämlich nur erreichen, wenn annähernd alle geeigneten Dachflächen mit Photovoltaik ausgestattet werden. Das bringt nicht nur Vorteile für die Umwelt, sondern auch Unabhängigkeit“, weiß DI Bruno Oberhuber von Energie Tirol. Bei den gemeindeeigenen Gebäuden geht Telfs jedenfalls bereits mit gutem Beispiel voran. 548 kWp Photovoltaik wurden in den letzten Jahren auf der Eisarena, dem Schwimmbad, dem Abwasserverband, der Volksschule und Werkstätten der Gemeindewerke errichtet. Zum Vergleich: Das entspricht in etwa 3.300 m2 und damit der Größe eines halben Fußballfelds. Erzeugt werden damit in etwa eine halbe Million Kilowattstunden, mit denen wiederum ca. 550 TelferInnen für ein Jahr mit Strom versorgt werden könnten.

Wo geht der Strom hin?

Aber wo geht der erzeugte Strom wirklich hin? Franz Wieland vom Abwasserverband kann berichten: „95 Prozent des Sonnenstroms verwenden wir selbst. Gemeinsam mit dem Strom den wir im BHKW aus Klärgas erzeugen, können wir so drei viertel unseres Strombedarfs selbst decken.“ Bei Dietmar Gruber von der Ice Sport Arena zeigt sich die Situation etwas anders: „Da Stromverbrauch und –produktion sich nicht ganz decken, verwenden wir nur in etwa 20 Prozent des Stroms selbst, der Rest wird ins Netz eingespeist und erhöht dort den Ökostromanteil.“
Aber auch finanziell rechnet sich so eine Photovoltaikanlage. Markus Huber vom Telfer Bad: „Die 110 kWp Anlage besteht aus 401 Modulen und ist ca. 660 m2 groß. Investiert haben wir dazu 132.000 €, während 34.000 € durch eine Förderung abgedeckt wurden. Rechnet man nun ein was wir uns an Stromeinkäufen sparen und was wir für die Einspeisung ins Netz erhalten, refinanziert sich die Anlage in etwa sieben bis acht Jahren.“

e5 Gemeinde mit Programm

„Als e5-Gemeinde stehen wir voll und ganz hinter dem energiepolitischen Programm des Landes und wollen die Umsetzung der Energieautonomie wo es geht unterstützen. Jede Kilowattstunde erneuerbarer Strom bringt uns einen Schritt näher dahin. Aus ökologischer und klimapolitischer Sicht spricht also alles für eine Photovoltaikanlage am eigenen Dach, egal ob Gemeindegebäude oder Privathaushalt“, ist Vizebürgermeisterin LA Cornelia Hagele überzeugt.
Denn auch die GemeindebürgerInnen will man motivieren in die Kraft der Sonne zu investieren. Nachdem der Markt für Photovoltaik in den letzten Jahren einen Boom erlebt hat, sind die Anschaffungspreise stark gesunken und bei guter Planung eine wirtschaftlich rentable Investition. Auch die Fördersituation hilft hier zusätzlich. Land und Bund unterstützen derzeit bei Photovoltaikanlagen so großzügig wie nie. Und auch die Gemeinde Telfs greift ihren BürgerInnen bei der Installation einer PV-Anlage unter die Arme. Im Rahmen der baurechtlichen Genehmigung, kann eine Beratung durch das Bauamt Telfs in Anspruch genommen werden.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 1: Hampelmann
1 Video 8

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 1

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 1 –HampelmännerBeginne im aufrechten Stand mit den Händen hinter dem KopfSpringe und spreize die Beine, bis du weiter als schulterbreit stehstDeine Handflächen berühren die OberschenkelSpringe und ziehe deine Beine wieder zusammenDeine Hände berühren sich hinter dem Kopf3x50 Wiederholungen mit je 45 Sekunden Pause Übung 2 –...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 3: Froggers
Video 10

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 2

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 3 – Froggers / Froschsprung Beginne in der hohen Planke, die Hände sind unter den Schultern, die Füße fest am Boden Deine Arme sind ausgestreckt Kopf, Schultern, Hüfte und Knie bilden eine Linie Bringe beide Füße auf Handhöhe Halte die Hüfte beim Aufkommen niedriger als Schulterhöhe Springe zurück in eine hohe Planke 3*10-12...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 5: Ausfallschritte
Video 9

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 3

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 5 – Ausfallschritte Beginne im aufrechten Stand, mit den Händen in den HüftenDeine Schultern bleiben oberhalb der HüfteMache einen Ausfallschritt nach vorneDas vordere Knie bleibt über der FerseDas Hintere Knie berührt unterhalb der Hüfte den BodenWechsle das Bein3*16-20 Wiederholungen (jede Seite zählt als eine Wiederholung)...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 7: Superman
Video 11

Training mit Video
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 4

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 7 – Superman Beginne auf den Bauch liegendFühre deine Hände vor dir zusammenSchulter und Arme berühren den Boden nichtDeine Beine bleiben geradeDeine Zehen berühren den BodenFühre die Hände hinter dem Rücken zusammen3* 12 Wiederholungen mit je 45 Sekunden Pause Übung 8 – seitlicher Plank Beginne in der seitlichen Planke,...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 9: Beinheber
Video 8

Training mit Video
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 5

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 9 – Beinheber (Heel Raises) Beginne im Vierfüßlerstand, mit den Händen unter den Schultern und den Knien unter der HüfteHebe das linke Knie nach hinten heraus und bis über die Hüfte anFühre dann das Knie zurück in Richtung Brust2* 10-12 Wiederholungen je Seite mit je 30 Sekunden Pause Übung 10 – Sit Ups Beginne im Liegen...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 1: Hampelmann
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 3: Froggers
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 5: Ausfallschritte
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 7: Superman
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 9: Beinheber
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen