4. Platz in der Springwater 1. Bundesliga für den RSC Inzing

Daniel Gastl wirft Gegner Ludescher beim Kampf in Inzing.
  • Daniel Gastl wirft Gegner Ludescher beim Kampf in Inzing.
  • Foto: RSC Inzing
  • hochgeladen von Sabine Schletterer

INZING. Achterbahnfahrt in der Springwater 1. Bundesliga. Das Minimalziel, ins Obere Playoff zu kommen, wurde erreicht. Im 1. Playoff Kampf dann die unnötige 31:25 Auswärtsniederlage gegen den Titelverteidiger KSK Klaus, wegen Gewichtsüberschreitung in den eigenen Reihen. 2 Wochen darauf der tolle 29:25 Heimerfolg gegen den KSV Götzis. Der sich anschließend zu Hause mit einem 30:27 revanchierte. Beim letzten Heimkampf war der KSK Klaus dann zu stark und so musste sich der RSC Inzing mit 20:36 geschlagen geben. Bei den beiden Kämpfen gegen den Rekordmeister AC Wals war nicht viel zu holen. Da der KSK Klaus (bereits fix fürs Finale qualifiziert) im letzten Playoff Kampf gegen den KSV Götzis mit 27:30 verlor bleibt dem RSC Inzing nur mehr der undankbare 4. Platz. 
Auch die "Tirol Juniors", die zum großen Teil aus jungen Inzinger Ringern besteht, lieferten tolle Kämpfe und erreichten zum Schluss ebenfalls den 4. Platz in der 2. Bundesliga. (Quelle: RSC Inzing)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen