Experten-Meeting zum Thema Nordischer Spitzensport in Seefeld

SEEFELD. Ganz im Zeichen des nordischen Spitzensports stand die Veranstaltung „Nordic Sports Performance“ am 18. Jänner im Kongresszentrum Seefeld. Die renommierten Sportchirurgen Doz. Dr. Ralf Rosenberger und Dr. Christoph Raas von der Universitätsklinik für Unfallchirurgie luden zur Fortbildung ein und viele Hobbysportler und medizinisch Interessierte kamen.

Nachdem Bürgermeister Werner Frießer die sportliche Infrastruktur des WM Ortes Seefeldes anschaulich vorstellte, nahm Klaus Sulzenbacher die Teilnehmer auf eine Reise mit durch die Entwicklung von Skisprung- und Langlauf in den letzten 120 Jahren. Der Weltmeister von 1991 in der Nordischen Kombination scheute dabei nicht zurück, sich nochmals in seinen originalen olympischen Langlaufanzug zu zwängen und brachte sogar den ältesten existierten Skisprungski der Welt mit zur Tagung. Damit hatte er die Sympathien auf seiner Seite.
Dr. Michael Angermann gab einen tiefen Einblick in die Trainingsmethoden des Skigymnasium Stams. Er erklärte dem faszinierten Publikum die sportwissenschaftlichen Zusammenhänge anhand live in der Veranstaltung durchgeführter Übungen. Ein Highlight.
Vorbeugung und moderne Verletzungsbehandlung beleuchteten die Mediziner Doz. Christian Deml und Dr. Raas. Die Physiotherapeutin Mag.Monika Peer-Kratzer gab dazu wertvolle Tipps zum Beinachsentraining.
Spätestens mit der Einladung von Prof. Heiko van Vliet war klar, warum Doz. Rosenberger der medizinisch ganzheitlicher Blick auf die Sportlerbetreuung und Patientenbehandlung so wichtig ist. Van Vliet demonstrierte eindrucksvoll, warum er die weltweite größte Koryphäe auf dem Gebiet der elektrischen Stimulation von Nerven und Muskeln ist. Eine authentische medizinische Fortbildung, praktisch und hautnah von Experten vermittelt, das war die gelungene Veranstaltung in Seefeld. Bitte mehr davon.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen