FIS Nordische Ski-WM Seefeld 2019
Norweger beherrschen Langlaufbewerbe in Seefeld

24Bilder

SEEFELD. Auch am Samstag freut sich der WM-Ort Seefeld über einen enormen Besucheranstrom. Die Tribünen waren bei den Skiathlon-Bewerben für Damen und Herren wieder voll: 12.100 Zuschauer genossen Sonne und tolle Wettkämpfe - und die Norweger jubelten besonders! Die Österreich gingen an diesem Tag leider leer aus. Schon wieder siegten die Langläufer aus dem Norden im Doppelpack!
Rund zwei Stunden nach dem Triumph von Therese Johaug bei den Damen (siehe Bericht unten) ließ Sjur Røthe alle Topfavoriten hinter sich, holte das bereits vierte Gold für die Norkser bei dieser Weltmeisterschaft in Seefeld.

Auch am Berg Isel gab es keinen ÖSV-Sieg, dafür einen Deutschen Doppelsieg - zum Bericht/Fotos hier:
WM-Springen am Berg Isel - Samstag

Taktisches Rennen

Es war ein von viel Taktik geprägtes Rennen über die 30 Kilometer Skiathlon, bei phantastischen Bedingungen und vor einer mit 12.100 Fans tollen Kulisse. Bester Österreicher war Bernhard Tritscher auf Platz 46. Nichts mit dem Ausgang des Rennens zu tun hatte auch der als Topfavorit gehandelte Johannes Hoesflot Klaebo, der nach jeweils 15 Kilometern im klassischen und im freien Stil als Dreißigster ins Ziel gekommen war. Dafür sprang sein Landsmann Sjur Røthe in die Bresche und sicherte sich mit einer taktischen Meisterleistung den Titel vor dem Russen Sergey Bolschunow und seinem Landsmann Martin Johnsrud Sundby.

Sjur Röthe (NOR): Es war ein unbeschreibliches Gefühl, als erster die Ziellinie zu überqueren! Als wir die Skier wechselten, wollte ich den anderen Verfolgern schnell davonlaufen. Irgendwie machten die Beine zwar nicht ganz so gut mit beim Skating, aber am Ende hat es gereicht. Ich hatte heute die richtige Strategie gewählt und ich hoffe, es reicht, um Freitag bei der Staffel dabei zu sein."
Alexander Bolschunow (RUS): “Klar bin ich etwas enttäuscht – nur so wenig trennte mich von der Goldmedaille. Ich vermute, ich habe meinen Schlusssprint einfach zu spät gestartet. Ich mag die Loipen hier – aber die Wetterbedingungen waren heute echt schwierig. Mein Dank gilt deshalb meinem Team, die haben super gearbeitet bei den echt schnellen Skier heute."
Martin Johnsrud Sundby (NOR): "Vermutlich haben die schwierigen Wetterbedingungen es heute allen echt schwer gemacht – einige Teams haben beim Wachsen ein gutes Händchen, andere weniger. Ich war schon überrascht, dass wir für den Schlusssprint nur zu acht waren. Heute war ich halt nicht stark genug, aber ich bin trotzdem total glücklich über diese Medaille."

Therese Johaug triumphiert im Skiathlon über 15 km

Das war eine meisterliche Vorstellung von Therese Johaug – die norwegische Favoritin gewann nach einer großartigen Performance zum zweiten Mal nach 2015 WM-Gold im Skiathlon. Wie stark Johaug tatsächlich lief, unterstreicht der Abstand zu ihrer zweitplatzierte Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg, die mit 57,6 Sekunden ins Ziel gekommen war. Wenigsten der Kampf um Platz zwei war lange Zeit spannende, erst im Finish hatte sich Östberg von der Russin Natalia Neprjajewa absetzen können. Österreicherin war keine am Start.

Therese Johaug (NOR): "Ein Traum geht für mich in Erfüllung auf den ich zwei Jahre hingearbeitet habe … Dass ich hier, bei diesem wunderbaren Wetter und in dieser großartigen Landschaft laufen konnte, ist einfach umwerfend! Es war kein leichtes Rennen, aber ich merke, ich bin in Super-Form. Ich bin einfach total glücklich!”
Ingvild Flugstad Oestberg (NOR): "Silber fühlt sich heute fast wie Gold für mich an – Therese hat Gold geholt und ich den zweiten Platz. Das ist echt ein großartiger Tag mit uns beiden auf dem Podium hier."
Natalia Nepryaeva (RUS): "Es war ein sehr schnelles und schweres Rennen – ich musste wirklich alles geben und versuchte, gleich mit den Norwegerinnen mitzuhalten. Man muss aufrichtig sagen: Therese ist derzeit echt am stärksten und da war für mich nicht mehr möglich.”

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen