Stephanie Venier die "Speed-Queen" des SV Oberperfuss!

Abfahrt 3. Rang: Stephanie Venier

Die für den SV Oberperfuss startende Stephanie Venier kann auf eine letzte erfolgreiche Saison im Schigymnasium Stams zurückblicken:

Schon Mitte Dezember 2011 wurde die Rennsaison mit dem FIS-RTL in St. Lamprecht / Steiermark gestartet und unsere ÖSV-Nachwuchshoffnung Venier Stephanie konnte bereits zu Beginn mit einem ausgezeichneten 2. Rang aufzeigen. Sie musste sich nur um knappe 16 Hunderstel ihrer Namenskollegin Brunner Stefanie geschlagen geben.

Auch ihre Schwester Bianca Venier, die seit Herbst ebenso das Schigymnasium Stams besucht, startet heuer erstmals als FIS-Läuferin durch. Sie war ebenfalls in St. Lamprecht am Start und erreichte jeweils den 88. bzw. 71. Rang.

Vom 11.1. - 13.1.2012 fanden in Bad Kleinkirchheim / Kärnten drei Europacuprennen in den Speed-Disziplinen statt. Stephanie konnte bei diesen Rennen gut punkten und erreichte in der Abfahrt den 19. Rang sowie im Super-G jeweils den 18. und 22. Rang.

Weiter ging es am 26. und 27. Jänner 2012 in Gaal / Steiermark, wo zwei FIS - RSL ausgetragen wurden. Auch unsere zwei "Venier-Mädels" waren am Start. Stephanie gelang am ersten Tag eine super Fahrt und musste sich nur der ÖSV-Läuferin Marlies Schild geschlagen geben. Mit einem 6. Rang am zweiten Tag bestätigte sie ihre Topform. Bianca platzierte sich auf den 65. Rang und ist einmal leider ausgeschieden.

Bei den österreichischen Jugendmeisterschaften in St. Anton (1.2.12) am Arlberg eroberte Stephanie im Super-G sensationell die Goldmedaille.

Auch bei der Junioren WM 2012 in Roccaraso durfte Steffi dabei sein und in allen Disziplinen starten. Leider war sie im Vorfeld stark verkühlt und daher nicht ganz fit, auch das warme Wetter machte es den Athleten und Athletinnen schwer. Steffi landete im Super-G auf dem 19. und im RTL auf dem 29. Rang. Beim Slalom kam sie leider nicht ins Ziel.

Vom 19. 3. — 24.3.2012 fanden in Gerlitzen (SL, RSL, Super-G) und Innerkrems (Abfahrt) die alpinen österreichischen Meisterschaften statt, wo auch einige bekannte Weltcupgrößen wie Schild, Hosp, Depauli, Zettel usw. teilnahmen. Mit von der Partie auch unsere Stephanie, die ihre gute Form in den Speeddisziplinen wieder mit einer Topleistung bestätigte. Sie holte am Samstag bei der Abfahrt in Innerkrems sensationell die Bronzemedaille. Auch am Sonntag, bei den österreichischen Jugendmeisterschaften, konnte sie sich ebenfalls in der Abfahrt über einen weiteren ausgezeichneten 3. Rang freuen.

Im Super-G erzielte sie einen 10. sowie im Slalom den 29. Rang. Im RTL ist sie leider im 2. Dg. ausgeschieden.

Auch ihre Schwester Bianca stellte sich der schwierigen Abfahrt und erzielte immerhin den 30. Rang, bei nicht mehr ganz so einfachen Verhältnissen. Den Super-G beendete sie als 52.

Autor:

Dagmar Abfalterer aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen