Team rund um Captain Gruber erwartet starke Gegner
TC Telfs in der höchsten Liga Österreichs vertreten

TCT-Obfrau Astrid Seiser (ganz links) freut sich mit Sportwart Didi Härting (ganz rechts) auf erfolgreiche Spiele der Bundesligamannschaft.
4Bilder
  • TCT-Obfrau Astrid Seiser (ganz links) freut sich mit Sportwart Didi Härting (ganz rechts) auf erfolgreiche Spiele der Bundesligamannschaft.
  • Foto: TTV Sigl
  • hochgeladen von Georg Larcher

TELFS. Der Tennisclub Telfs kämpft heuer in der höchsten Liga Österreichs um den Klassenerhalt. Das Team rund um Captain Adrian Gruber erwartet starke Gegner mit Top-Spielern wie Lukas Rosol (bestes ATP-Ranking 25), Márton Fucsovics (aktuelles ATP-Ranking 45) oder Andreas Haider-Maurer (höchstes ATP-Ranking 47). Auftakt ist am 25. Mai um 11.00 Uhr gegen den TC Raiffeisen Dornbirn 1 am Birkenberg in Telfs.

2018 Aufstieg in 1. Bundesliga

Die erste Herrenmannschaft des traditionsreichen Tiroler Tennisvereines Telfs spielt bereits seit 12 Jahren in der zweiten Bundesliga. 2018 glückte der hart erkämpfte Aufstieg in die erste Bundesliga – der höchsten Spielklasse in Österreich – in der sie ab Ende Mai um jeden wertvollen Punkt kämpfen. Zum Stammteam gehören dabei einige klingende Namen: Neben Mannschaftsführer Adrian Gruber wird die Nummer Zwei von Tirol, Matthias Haim, sowie die ATP Spieler Lukas Ollert und Mick Veldherr die Besucher am Telfer Birkenberg begeistern. Weiters sorgen die Talente Philipp Schroll, Sandro Kopp und Marcel Zimmermann für spannende Matches. Besonders stolz ist Sportwart Manfred Riess über den Einsatz von Julian Schubert. „Seit wir den sportlichen Weg in unserem Verein konsequent verfolgen, war es unser Ziel, Eigenbau-Nachwuchsspielern einen Platz in der Bundesliga zu sichern. Julian hat dies nun geschafft. Das muss ein Ansporn für die nachkommenden Talente sein“, erklärt Riess.

Weltklasse-Spieler zu Gast am Birkenberg

Obwohl die Gegnerteams mit einer starken Besetzung aufwarten, erklärt die TCT-Obfrau Astrid Seiser „den Klassenerhalt“ als Ziel. Top-Spieler wie Lukas Rosol (Salzburg), Márton Fucsovics (Mauthausen), Matthias Bachinger (Kirchdorf) oder der ehemalige Österreichische Davis-Cuper Andreas Haider-Maurer (Mauthausen) werden die Telfer Tenniscracks fordern: So gewann Rosol bereits zwei ATP-Turniere und schlug 2012 sensationell Rafael Nadal im fünften Satz in Wimbledon. Der deutsche Matthias Bachinger besiegte 2018 beim Turnier in Metz den Top-Ten Spieler Kei Nishikori und Márton Fucsovics hat aktuell als Nummer 45 der Welt sein Karrierehoch.
Der TC Telfs wird somit die Rolle des „Underdogs“ einnehmen. „Die Gegner sind sehr stark. Wir werden um jeden Punkt fighten. Der Teamspirit zeichnet uns aus. Mit vielen Zuschauern am Birkenberg werden wir die ein oder andere Überraschung schaffen“, ist Captain Gruber überzeugt.

Große Challenge für den Verein

Die Teilnahme an den Bundesliga-Matches ist auch finanziell und organisatorisch eine große Herausforderung für den Oberländer Tennisclub. „Nur mit großzügiger Unterstützung des Landes Tirol, der Marktgemeinde Telfs sowie zahlreichen Klein- und Mittelbetrieben der Region, können wir Spitzensport auf diesem Level bieten. Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken“, meinen Obfrau Seiser und Sportwart Härting unisono. Weitere Informationen gibt es unter www.tc-telfs.at.

Spielplan:

25.5.19 Heimspiel TC Raiffeisen Dornbirn 1
30.5.19 Auswärtsspiel 1. Salzburger TC 1
01.06.19 spielfrei
08.06.19 Heimspiel TC Kirchdorf 1
10.6.19 Auswärtsspiel Union Stein & Co Mauthausen 1
Beginn: 11.00 Uhr

Spielerliste TC Telfs:

Matthias Haim
Lukas Ollert
Mick Veldherr
Philipp Schroll
Sandro Kopp
Marcel Zimmermann
Adrian Gruber
Julian Schubert
Johannes Schullern
Aleksandar Tomas

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen