FIS Nordische Ski-WM Seefeld 2019
Teresa Stadlober am Samstag nicht am Start

Österreichs Medaillenhoffnung Teresa Stadlober hofft auf rasche Genesung.
  • Österreichs Medaillenhoffnung Teresa Stadlober hofft auf rasche Genesung.
  • hochgeladen von Georg Larcher

SEEFELD. Wie der ÖSV mitteilt, wird Österreichs Medaillenhoffnung Teresa Stadlober morgen Samstag, 23.2., nicht wie geplant an den Start des Skiathlons (15 km) gehen. Die seit dem Weltcup in Cogne gereizten Schleimhäute, die vorerst nicht als Hindernis für einen Start galten, gingen in eine leichte Verkühlung über. Jetzt gilt der Fokus dem Fitwerden für die folgenden Bewerbe.

Hoffnung auf rasche Genesung

Teresa Stadlober: „Beim heutigen Training habe ich mich nicht gut gefühlt. Leider hat sich eine leichte Verkühlung eingeschlichen, weswegen ich morgen nicht an den Start gehen werde. Für mich macht es keinen Sinn so beim Skiathlon zu laufen, weil ich die nächsten Einsätze bei der WM nicht gefährden will. Es ist für mich sehr schade und bitter, mein erstes Rennen unserer Heim-WM zu verpassen, aber ich bin zuversichtlich, für das Einzel und den Dreißiger fit zu werden."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen