16.08.2016, 18:30 Uhr

Erfrischend: die besten Kneipp-Plätze bei uns

Leutasch, Salzbach: Am Eingang des Gaistals (beim Salzbachparkplatz) befindet sich die Naturkneipp- und Wasserspielanlage. In Verbindung mit der Kneippanlage bieten Barfußpfade die Möglichkeit den Tastsinn und das Gleichgewicht zu fördern, sowie Bein-/Fußmuskulatur zu stärken. Meistens etwas überlaufen. (Foto: Holzknecht)

Jetzt ist Kneipp-Saison: Gerade am Seefelder Plateau gibt es viele Plätze für ein gesundes Kaltwasserbad.

REGION. Die Olymiaregion ist ein wahres Kneipp-Paradies, gleich mehrere relativ neue Kneipp-Anlagen laden nach einer Wanderung zur prickelnden Kur und zur Stärkung des Immunsystems ein. BEZIRKBLÄTTER machte sich auf eine Kneipp-Tour und traf am Seefelder Wildsee auf Heinz Strasser, Obmann des Kneipp-Vereins am Plateau. Er erklärt uns, wie man es richtig macht: "Man kann entweder Hand- oder Fußkneippen - niemals beides zusammen oder gar innerhalb kurzer Zeit", warnt der Experte: "Beim Fußkneippen watet man barfuß etwa 15 Sekunden durch das kalte Wasser. Je kürzer desto besser. Wichtig ist der "Storchengang": Die Füße müssen bei jedem Schritt aus dem Wasser gehoben werden. Danach Füße nicht abtrocknen, sondern auf der Wiese ein paar Runden drehen." Beim Handkneippen taucht man zuerst den rechten Unterarm bis zum Ellenbogen ins Wasser und schiebt dann den linken Unterarm darunter – dann führt man etwa 15 Sekunden lang Drehbewegungen im Wasser durch. Die Arme dann langsam herausheben, Wasser abstreifen und in der Luft trocknen. "Handkneippen ist genau so wirkungsvoll wie Fußkneippen", erklärt Strasser. Lust auf Kneippen bekommen? Mehr Infos im Internet unter: tirol.kneippbund.at

Reith, St. Florian:

Auf dem Panoramaweg (Bienenlehrpfad) von Reith nach Seefeld befindet sich die Kneippanlage mitten im Wald. Das Brunnenwasser ist ein wahrer Jungbrunnen und schenkt Energie, Lebensfreude und Gesundheit. Vorhanden sind: Tretbecken und Handbecken.

Leutasch, Salzbach:

Am Eingang des Gaistals (beim Salzbachparkplatz) befindet sich die Naturkneipp- und Wasserspielanlage. In Verbindung mit der Kneippanlage bieten Barfußpfade die Möglichkeit den Tastsinn und das Gleichgewicht zu fördern, sowie Bein-/Fußmuskulatur zu stärken. Meistens etwas überlaufen.

Scharnitz:

In Scharnitz nach der Kirche re. ins Karwendeltal abbiegen, ab Parkplatz 3 ca. 10 Minunten zu Fuß, re. über die Brücke der Isar abbiegen und Richtung Scharnitzer Alm. Hier gibt es ein Tretbecken gefüllt mit Isarsteine, ein Armbecken sowie eine Entspannungsliege.

Seefeld, Wildsee:

Die Hauptkneippanlage in Seefeld befindet sich am Wildsee. Hier gibt es ein großes Tretbecken, ein Handbecken mit belebendem und fließendem Grander-Wasser. Anweisungstafeln zum richtigen Wassertreten, Kräuterkunde und Seeuferstege für Atemübungen.

Seefeld, Triendlsäge:

Ab dem Waldgasthaus Triendlsäge (Leutascher Straße, Zufahrt über Abzweigung, gleich nach dem Birkenlift rechts) geht man auf einem Waldweg Richtung Seefeld (8 Min.). Da gibt es einen geschnitzten Brunnen zum Kneippen der Arme sowie ein Fußbecken. Sehr ruhig!

Telfs, Buchen:

Wenn man von Telfs nach Buchen fährt und zur Ropferstuben abbiegt, findet vor dem Gasthaus links im Wald die Kneippanlage, die von einem Bach das kühle frische Wasser erhält. Es gibt 4 Tretbecken und 2 Armbäder, die Anlage ist sehr idyllisch und ruhig gelegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.