07.11.2016, 08:34 Uhr

Kranzniederlegung zum Totengedenken in Telfs

(Foto: MG Telfs/Dietrich)
TELFS. Wegen des starken Regens fand am Sonntag Morgen das traditionelle Totengedenken in Telfs ohne den Festakt auf dem Klosterplatz statt. Bürgermeister Christian Härting legte den Kranz, mit dem alljährlich die Kriegstoten von Telfs und die Opfer von Diktatur und Verfolgung geehrt werden, ohne große Zeremonie am Kriegerdenkmal nieder.
Anschließend kam man zur Gedenkmesse in der Pfarrkirche zusammen. Schützen, Musikkapelle, Feuerwehr, Rotes Kreuz, Bergrettung, Bergwacht, MGV Liederkranz und die Mittelschülerverbindung Hertenberg zu Telfs waren vollzählig oder mit Abordnungen vertreten. Auch der Bürgermeister, die beiden Vizebürgermeister und einige Gemeinderäte nahmen an der Messe teil, die Dekan Dr. Peter Scheiring zelebrierte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.