25.03.2017, 15:05 Uhr

40 Jahre Kfz Köfler - Liebe, Blechschaden und ein Heiratsantrag

TELFS/PFAFFENHOFEN (bine). Kfz Köfler "begutachtet, schätzt und repariert" und hält auch sonst alles am Laufen, was den "täglichen Verkehr" betrifft. Vor allem, wenn es sich um einen lieblichen Blechschaden oder bewusstseinsspaltende Liebesfragen handelt. Und das Bewusstsein scheint sich in der turbulenten Theater-Komödie „Liebe und Blechschaden“ von Hans Gnant des öfteren zu spalten. Denn ganz sicher weiß er zwar, dass er der "Toni Hinterleitner" (Erwin Walch) ist, aber ob er den Pfosten angefahren und damit sein Goldstück, den Mercedes, beschädigt hat oder nicht, das mag ihm nicht mehr so recht in den Sinn kommen, nachdem das Auto ohne irgendeinen Kratzer in der Garage steht. Steckt vielleicht doch seine Frau Marianne (Gabi Handl) dahinter, die auf einmal verdächtig viel mit dem Köfler Ferdl (Andreas Köfler) zu tun hat? Oder wird der Toni langsam irre? (Tödliche) Turbulenzen sind unter der Kfz-bezogenen Regie von Josef Geiger vorprogrammiert und da hilft nicht einmal mehr der Schnaps als Medizin.
Der Kfz Meisterbetrieb Günter Köfler GmbH lud am vorigen Freitag Kunden, Geschäftspartner und Freunde zu einem perfekt und aufwendig organisierten, sowie theatralisch bestens abgestimmten Abend, um das 40jährige Bestehen zu feiern. Die Dorfbühne Hörtenberg gastierte in der örtlichen Halle, und Andreas Köfler präsentierte sich nicht nur schauspiel-, sondern auch heiratsfähig und sorgte für einen romantisch rührenden Abschluss als er seiner Sabrina sozusagen als 4. Akt einen Antrag machte.
Es waren also nicht nur die Lacher auf der Schauspieler-Seite (es spielten: Erwin Walch, Gabi Handl, Marco Walch, Bettina Unterwurzacher, Nicole Walch, Sabrina Walch, Thomas Tschabitscher und Andreas Köfler), sondern auch die Tränen der Rührung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.