18.10.2014, 22:21 Uhr

Afrikanisches Rhythmus-Fieber in Telfs

TELFS (bine). Wenn Klassik auf traditionelle Zulu-Klänge trifft, wenn sich ein Streichquartett mit einem Herzblut-Pianisten und preisgekrönten Vokalisten vereint und wenn das Publikum zu afrikanischen Klängen die Hüften schwingt, dann gastieren MoZuluArt & das Ambassade-Quartett. Auch Telfs durfte sich vorigen Freitag an Mozart meets Africa erfreuen und bekam „ein Misch-Masch aus dem Programm“ der drei Sänger Vussa, Ramadu und Blessings aus Simbabwe, Roland Guggenbichler am Piano und dem Ambassade-Quartett (Russel McGregor, Paula Höchtl, Gejza Jurth und Arne Kirchner) zu hören und zu fühlen. Klassiker von Mozart, Haydn, Bach, Ravel verschmolzen da mit der A-cappella-Tradition des südlichen Afrikas und bescherten einen schwungvollen, lebensfrohen Konzertabend, der weit mehr Besucher verdient gehabt hätte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.