10.09.2014, 09:13 Uhr

AK Telfs informiert am 23. September über Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

TELFS. Selbstbestimmung bei Krankheit und am Lebensende: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sind Instrumente, mit denen Menschen dieses Recht ausüben können. Beim kostenlosen Infoabend am 23. September erfahren sie von Ärztekammer-Direktor Dr. Günter Atzl das Wichtigste dazu.
Wer regelt Ihre Angelegenheiten, wenn Sie dies nicht mehr selbst tun können? Mit einer Patientenverfügung kann jeder vorab bestimmte medizinische Maßnahmen ablehnen. Eine Vorsorgevollmacht dient dazu, vor dem Verlust der Handlungs- und Geschäftsfähigkeit selbst zu bestimmen, wer als Bevollmächtigter für Sie entscheiden und Sie vertreten kann. Ärztekammer-Direktor Dr. Günter Atzl klärt auf beim kostenlosen Infoabend „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“
am 23. September um 19.30 Uhr in der AK Telfs.
Anmeldung erforderlich unter 0800/22 55 22 – 3850 oder telfs@ak-tirol.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.