20.10.2017, 19:11 Uhr

Brand in Zirl

(Foto: zeitungsfoto.at)
ZIRL. Am 20.10.2017 gegen 14:10 Uhr war ein 40-jähriger Österreicher aus Innsbruck in einem Firmengebäude in Zirl mit Fexarbeiten beschäftigt. Durch den Funkenflug entzündete sich ein im Gebäude befindlicher Kanister mit Bremsflüssigkeit. Der Arbeiter versuchte noch den Brand zu löschen was ihm jedoch nicht gelang. Der Brand konnte schließlich von der FFW Zirl gelöscht werden.

Der 40-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in die Klinik Innsbruck gebracht. Am Firmengebäude entstand erheblicher Sachschaden, die Schadenshöhe kann jedoch derzeit noch nicht beziffert werden.

Neben der Polizei waren die FFW Zirl mit insgesamt 17 Mann und die Rettung mit 4 Mann im Einsatz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.