09.10.2016, 14:07 Uhr

Eröffnung der neuen Hattinger Kinderbetreuungsräumlichkeiten

v.l.: LR Mag. Johannes Tratter, Direktor der Landesmusikschule Zirl Herbert Lackner, Bgm. Dietmar Schöpf, Vbgm. DI Bernhard Brötz.

Mit einer großen Festlichkeit in Anwesenheit vieler Ehrengäste wie Landesrat Mag. Johannes Tratter, Bürgermeister a.D. Friedl Schöpf, Pfarrer Thaddäus Slonina und der Gemeindefunktionäre wurde kürzlich das neue Gebäudeensemble in Hatting, nämlich das Kindergartengebäude, der Gemeinschaftsraum und der Zubau eröffnet.

HATTING. Seit einiger Zeit wird in der Gemeinde Hatting kontinuierlich an der räumlichen Erweiterung der Kinderbetreuung gearbeitet. Bereits 2004 wurde die Volksschule umgebaut und 2012 ein neuer Gruppenraum eingerichtet. Mit der Fertigstellung des neuen Zubaus mit Tiefparterre und Erdgeschoß sind nun auf ca. 200 m² weitere Räume für Mittagstisch, Bücherei, Kirchenchor und Musikschule entstanden.

Um 550.000 € erweiterte die Gemeinde Hatting mit Unterstützung des Landes den Kindergarten


In seiner Ansprache bedankte sich Bgm. Dietmar Schöpf bei allen Beteiligten wie auch bei LR Johannes Tratter für die Unterstützung. „In den letzten Jahren wurde an der Verwirklichung eines Gesamtkonzepts für eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung für Hattinger Kinder gearbeitet und mit der Fertigstellung des Zubaus ist nun der Ausbau der Kinderbetreuung räumlich abgeschlossen“, so Bgm. Schöpf. „Unser Anliegen war es das Objekt möglichst bedarfsgerecht umzusetzen. Es sollte nicht nur ein barrierefreier Zugang mit Anbindung an das alte Gebäude ermöglicht werden. Ebenso sollte das Objekt das Dorf repräsentieren. Daher war nicht nur das Schaffen von neuen Räumlichkeiten eine große bauliche Herausforderung. Auch die Straßengestaltung war eine wichtige Aufgabe im Bauprozess“, erläutert Architekt und VBgm. DI Bernhard Brötz.

Nach den bunten Tanz- und Gesangseinlagen der Kinder des Kindergartens sowie der Volksschule segnete Pfarrer Thaddäus Slonina die neuen Räumlichkeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.