28.11.2016, 10:54 Uhr

Fahrplanwechsel 2016 für Regio Telfs

Gemeinden an der Salzstraße erhalten neue Busverbindung, die Siedlungen in Telfs mehr Takt. LH-Stv.in Ingrid Felipe mit VVT Geschäftsführer Alexander Jug (re.) und Rene Zumtobel (li, ÖBB) (Foto: VVT)

Seit 2012 ist der Regio Telfs erfolgreich unterwegs. Weitere Verbesserungen werden mit Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 umgesetzt: Dieser bringt eine neue Busverbindung entlang der Salzstraße, eine Anbindung der Siedlungsgebiete in Telfs und einen dichteren Takt. Ermöglicht wurde dies durch die enge Zusammenarbeit der Gemeinden Telfs, Pfaffenhofen, Oberhofen, Flaurling, Polling, Hatting, Inzing und Zirl. Fahrgäste werden gebeten, sich über die geänderten Fahrpläne zu informieren.

TELFS. Regelmäßige Bus- und Bahnverbindungen sind die Basis für eine hohe Lebensqualität: „Öffis sind wesentlich günstiger als das Auto, sie schonen die Umwelt und produzieren dadurch weniger Kosten für unsere Gesellschaft“, erklärt Landeshauptmann-Stv.in Ingrid Felipe. „Daher gratuliere ich den Gemeinden des Regio Telfs zum gelungenen Ausbau.“
Auch Bgm. und Obmann des Planungsverbandes Christian Härting sieht das Mehr an öffentlichen Verkehrsmitteln in Telfs positiv: „Unsere intensiven Bemühungen haben nun Früchte getragen: Der öffentliche Verkehr in Telfs wird attraktiver und die Lebensqualität unserer BürgerInnen steigt. Der größte Erfolg neben der Taktverdichtung im Ort ist die neue Buslinie zwischen Telfs und Zirl, mit der die Region noch enger zusammenrückt.“ Der Regio Telfs ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mehrerer Gemeinden, die durchaus als richtungsweisend betrachtet werden kann: „Dort wo Gemeinden kooperieren, gewinnt eine ganze Region und damit die Fahrgäste“, betont VVT Geschäftsführer Alexander Jug.

Details zum Regio Telfs:

Kern der Verbesserungen des Regio Telfs ist der Ausbau des Ortsverkehrs in Telfs. Angebunden werden die Sonnensiedlung, die Südtiroler Siedlung, die Siedlung Am Wasserwaal und der Bahnhof Telfs-Pfaffenhofen im 30-Minutentakt an Schultagen und im 60-Minutentakt an schulfreien Tagen. Neu ist außerdem die Anbindung aller Salzstraßengemeinden von Telfs bis Zirl. Von Montag bis Freitag wird entlang der Salzstraße ein Stundentakt eingerichtet.
Drehscheibe in Telfs ist die Haltestelle Schul- und Sportzentrum: Alle Busse kommen dort zeitgleich an, ein Umstieg ist daher komfortabel möglich.
Am Bahnhof Telfs-Pfaffenhofen schließen die Busse an die S-Bahn und den neuen REX-Stundentakt an; damit geht es rasch nach Innsbruck oder ins Tiroler Oberland.

– Linie 1 (30-Minutentakt): Sonnensiedlung – Südtirolersiedlung – Schul- und Sportzentrum. Ankunft am Schul- und Sportzentrum ist zur Minute 04/34, Abfahrt zur Minute 05/35.
– Linie 2 (60-Minutentakt): Pfaffenhofen – Oberhofen – Flaurling – Polling – Inzing – Zirl. Ankunft am Bahnhof Telfs-Pfaffenhofen aus Zirl zur Minute 27. Abfahrt in Telfs-Pfaffenhofen zur Minute 09.
In Zirl fährt der Bus eine Schleife durch den Ort bis zum Bahnhof. Abfahrt zur Minute 50, Ankunft zur Minute 05.
– Linie 2 (30-Minutentakt): Schul- und Sportzentrum – Bahnhof Telfs-Pfaffenhofen. Ankunft am Bahnhof aus Telfs ist zur Minute 08/38, Abfahrt zur Minute 00/30.
– Linie 3 (30-Minutentakt): Am Wasserwaal – Egart – Schul- und Sportzentrum. Ankunft am Schul- und Sportzentrum zur Minute 03/25, Abfahrt zur Minute 05/35.
Neu auf Schiene im Oberland

1. Neuer Takt bei S-Bahn und REX

Neu mit Fahrplanwechsel 2016 ist der Integrierte Taktfahrplan (ITF), ein Railjet-Stundentakt mit 32 Railjets und 18 weiteren Fernverkehrszügen täglich durch Tirol. Für ein tirolweit leistungsfähiges Öffi-Netz wird daran der Nahverkehr mit REX, S-Bahnen und Regiobussen angebunden. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten der S-Bahn im Oberland, im Unterland und im Wipptal ändern sich daher um ca. 7-8 Minuten.

Die neuen Zeiten für Telfs:
– Ankunft REX aus Innsbruck einheitlich zur Minute 11, weiter nach Landeck zur Minute 12
– Ankunft REX aus Landeck einheitlich zur Minute 45, weiter nach Innsbruck zur Minute 46
– Ankunft S-Bahn aus Innsbruck einheitlich zur Minute 27/57
– Abfahrt S-Bahn von Telfs nach Innsbruck einheitlich zur Minute 03/33

2. REX-Stundentakt Oberland

Für den neuen REX-Stundentakt ins Tiroler Oberland werden vier weitere REX-Züge (Mo-Fr) mit einheitlichen Haltemustern durch den VVT beauftragt. Die REX fahren stündlich zwischen 9:52 und 18:52 Uhr ab Innsbruck; ab Landeck: zwischen 09:01 und 19:01 Uhr. Die bestehenden REX-Verbindungen in der Hauptverkehrszeit bleiben zusätzlich zum Stundentakt erhalten (Innsbruck ab: 16:20, 17:20 und 19:20 Uhr. Landeck ab: 5:04, 06:05, 06:13, 06:27, 06:47, 7:31 Uhr).

3. Abendzug ins Oberland

Für NachtschwärmerInnen ins Oberland ist neu: An Samstagen um 22:59 Uhr fährt ab Innsbruck eine S-Bahn (S1) bis nach Landeck-Zams. Aktuell fährt diese nur bis Telfs-Pfaffenhofen, mit Fahrplanwechsel wird sie nach Landeck-Zams verlängert. Die letzte S-Bahn nach Landeck fährt wie gewohnt um 23:59 Uhr ab Innsbruck.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.